Suchergebnis

 Timo Heimpel (links) machte ebenso wie seine Mittelfeldkollegen Niklas Lulei und Kevin Wistuba ein starkes Spiel.

Der FV Biberach winkt vom Gipfel

Der FV Biberach hat die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga übernommen. Durch einen 2:1 (0:0)-Erfolg beim FC Mengen und der gleichzeitigen Absage der Partie zwischen dem FV Rot-Weiß Weiler und Olympia Laupheim setzten sich die Gelb-Blauen erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze. Die Tore für den FV Biberach erzielten Jonathan Hummler und Raphael Geiger. Der Anschlusstreffer von Alexander Klotz kam in der 89. Minute zu spät.

Schon auf dem Platz, unter der Dusche und insbesondere auf der Rückfahrt im Mannschaftsbus ...

 Kapitän Kevin Ruiz (links, hier im Spiel gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen) fehlte wegen einer Verletzung einige Wochen, ist

Süd fährt zum Gipfeltreffen

Zum Abschluss der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga kommt es zum Gipfeltreffen. Der Spitzenreiter SSV Ehingen-Süd ist am Samstag (Anpfiff wurde um eine halbe Stunde vorverlegt auf 14 Uhr) beim Tabellenzweiten FC Holzhausen zu Gast. Dabei treffen nicht nur der Erste und der Zweite aufeinander, sondern auch die beiden torhungrigsten Teams der Liga.

52 Mal haben die Kirchbierlinger in ihren 18 Spielen der Verbandsliga-Runde schon getroffen, auf 43 kommt der in einem Ortsteil der Stadt Sulz am Neckar beheimatete FC Holzhausen.

 Timo Kästle (r., hier gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen) ist einer von vier Abwehrspielern, auf die der SSV Ehingen-Süd am S

Süd will Spitzenplatz behaupten

In seinem letzten Heimspiel der Vorrunde der Fußball-Verbandsliga hat der Spitzenreiter SSV Ehingen-Süd einen seiner Verfolger zu Gast. Die Kirchbierlinger treffen am Samstag (Anpfiff: 14.30 Uhr) auf den Tabellenfünften TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Vor der Saison hatte die Mannschaft aus der Aalener Weststadt kaum jemand in der Spitzengruppe der Verbandsliga erwartet, doch inzwischen trauen viele der TSG zu, auch in der Rückrunde vorn mitzumischen.

Der Zunftbüttel der Moorochsenzunft läutet am 11.11. die Fasnet ein.

Krautnudeln und Klamauk im kleinen Kreis

Der 11.11. ist normalerweise bei den Bad Buchauer Moorochsen ein turbulenter Vormittag, bei dem es neben den obligatorischen Krautnudeln auch viel Klamauk, Spaß und gute Laune gibt. Pandemiebedingt fiel der Fasnetsauftakt aber etwas ruhiger aus.

Pünktlich um 11.11 Uhr zog der Zunftrat im Foyer des Kurzentrums mit Akkordeonmusik ein. Zumindest mit einem halben Moorochsenlied wurden die weit verteilten Besucher begrüßt und bevor das Schunkeln losging, brach Musikus Michael Wissussek rechtzeitig ab.

 Süd-Angreifer Simon Dilger (vorn) ist angeschlagen und gegen Heiningen am Samstag womöglich kein Kandidat für die Startelf.

Süd trifft auf einen schwer einzuschätzenden Gegner

Auf eine abstiegsgefährdete Mannschaft trifft der SSV Ehingen-Süd am 16. Spieltag der Fußball-Verbandsliga. Allerdings blieb der 1. FC Heiningen, der am Samstag, 14.30 Uhr, in Kirchbierlingen gastiert, zuletzt dreimal in Folge ungeschlagen. Davor hatte der Tabellensechzehnte zweimal hintereinander verloren, nachdem sich eine Zeitlang Siege und Niederlage abgewechselt hatten. „Der Gegner ist ein bisschen schwer einzuschätzen, wir wissen nicht wirklich, was auf uns zukommt“, sagt Süd-Trainer Michael Bochtler.

 Vergangene Saison gab es im Derby ein furioses 3:3: Am Sonntag treffen der FV Ravensburg II (li. Robin Hettel) und der TSV Esch

Ravensburger Sturm und Drang gegen beflügelte Eschacher

Der Aufwärtstrend des TSV Eschach hat sich natürlich auch die wenigen Kilometer bis zum FV Ravensburg II rumgesprochen. „Der Respekt ist da“, sagt Ravensburgs Trainer Fabian Hummel vor dem Derby in der Fußball-Landesliga am Sonntag (13 Uhr/cteam-Arena). „Aber es ist klar, dass wir zu Hause auf drei Punkte gehen.“

Hummel wird sein Team vor allem auf die Eschacher Qualitäten beim Umschaltspiel einstellen. Ob nun Leon Dokland, Sebastian Sprenger oder Niklas Rummler ganz vorne zum Einsatz kommt – in der Spitze steht auf jeden Fall ...

Prämienspartverträge waren einst beliebt, doch dann wurde es undurchsichtig für die Kunden.

Nachzahlungen für Prämiensparer möglich

Wer einen alten Prämiensparvertrag hat, sollte jetzt in dessen Bedingungen schauen. Denn laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) sind Klauseln zur Zinsanpassung in manchen Langzeitsparverträgen unzulässig (Az. XI ZR 234/20).

Sparerinnen und Sparer mit alten Prämiensparverträgen, die wegen dieser weit verbreiteten Klausel zu wenig Zinsen erhalten haben, können auf Nachzahlung hoffen — müssen dafür aber jetzt aktiv werden.

„Wer sich bereits einem Musterverfahren angeschlossen hat, ist auf der sicheren Seite“, sagt ...

Zinsen

Zinsnachzahlung: Etappensieg für Prämiensparer vor BGH

Sparerinnen und Sparer haben sich längst daran gewöhnt, dass es so gut wie keine Zinsen gibt. Vielen Tausenden Prämiensparern mit alten Verträgen wurden die Zinsen allerdings unrechtmäßig zu stark gekappt.

Eigentlich stehen ihnen Nachzahlungen zu, aber der Weg dorthin ist steinig. Verbraucherschützer versuchen inzwischen, mit Musterfeststellungsklagen Druck zu machen. Über die erste von ihnen hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe nun entschieden.

Wahltag in Zwiefalten: Bürgerinnen und Bürger kamen in die Rentalhalle und gaben ihre Stimme ab.

Michael Donth gewinnt Direktmandat im Wahlkreis Reutlingen

Nach Auszählung fast aller Wahllokale in den Kommunen des Wahlkreises Reutlingen hat Michael Donth (CDU) das Direktmandat für den nächsten deutschen Bundestag gewonnen. Damit wurde er zum dritten Mal direkt im Wahlkreis Reutlingen ins Bundesparlament gewählt. Zu Redaktionsschluss vereinigte er 32,60 Prozent der Erststimmen auf sich.

Damit liegt er deutlich vor Ulrich Bausch (SPD), der 17,83 Prozent der Erststimme bekommen hat. Beate Müller-Gemmeke von den Grünen errang 16,64 Prozent, Pascal Kober (FDP) erhielt 13,40 Prozent der ...

 Wird gegen Leinfelden-Echterdingen erstmals nach seiner Verletzungspause wohl wieder in der Startelf von Süd stehen: Jan-Luca D

Ehingen-Süd trifft auf einen schwer berechenbaren Gegner

Eine Woche nach dem Gastspiel in Berg bekommt es der SSV Ehingen-Süd in der Fußball-Verbandsliga erneut mit einer Mannschaft zu tun, die zeitweise in einer Corona-Zwangspause war, noch Spiele nachzuholen hat und daher in der Tabelle noch nicht richtig einzuordnen ist. Zu Gast in Kirchbierlingen ist am Samstag, 25. September, 15.30 Uhr, Calcio Leinfelden-Echterdingen. Nach dem verlorenen Spiel in Berg peilt Ehingen-Süd einen Sieg an, um die gute Position im Vorderfeld der Tabelle zu behaupten.