Suchergebnis

Frischgebackener Abiturient und Sonderpreisträger des Rupert-Neß-Gymnasiums: der 21-jährige Syrer Joseph Baladi.

Syrer kommt ohne Deutschkenntnisse nach Wangen - drei Jahre später hat er das Abi

Unter lang anhaltendem Applaus hat der 21-jährige Syrer Joseph Baladi vor kurzem sein Abiturzeugnis erhalten. Seine Geschichte beginnt im vom Bürgerkrieg zerstörten Aleppo und fand jetzt mit einem Sonderpreis des Wangener Rupert-Neß-Gymnasiums ihr vorläufiges Ende. Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, der sich seine Integration erst ohne Deutschkenntnisse und dann mit unbändigem Fleiß innerhalb von drei Jahren hart erarbeitet hat.

Joseph Baladi ist ein zurückhaltender, freundlicher, ausgesprochen höflicher Mensch.


Das konnte sich sehen lassen: Die Schüler des Gymnasiums haben mit ihren Lehrern ein beeindruckendes Programm auf die Bühne geb

Der Anfang vom Schulende

Die Schüler des Gymnasiums Gosheim-Wehingen haben bei ihrem Konzert gezeigt, dass sie musikalisch mächtig was drauf haben. Über 100 Akteure waren an dem gelungenen Abend beteiligt.

Die Begrüßung „vom Anfang des Schulendes“, wie Schulleiterin Eva Jäger in ihrer Begrüßung meinte, war schwungvoll. Die über 100 Aktiven wurden von den Musikpädagogen Marion Rösch, Albrecht Stroh und Michael Hager auf das über einstündige Sommerkonzert gut vorbereitet.


Berta Hummels Aquarell „Dame in Blau“ (Ausschnitt) von 1929.

Berta-Hummel-Ausstellung in Ochsenhausen

Ihr Markenzeichen waren die Hummelfiguren. Die niedlichen Geschöpfe mit Pausbacken, verstrubbelten Haaren und klobigen Schuhen an kurzen Beinchen wurden in den 1930er-Jahren schlagartig ein weltweiter Bestseller. Zunächst als Zeichnungen der Berta Hummel alias Schwester Maria Innocentia vom Kloster Sießen, später dann als Sammlerstücke aus Porzellan. Die Städtische Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen widmet ab Sonntag ihre Sommerausstellung der berühmten Künstlerin und Klosterfrau.

Zweimal Michael Epp: in seinem Büro als Verwaltungsfachangestellter in Altshausen und auf einer Zeichnung als Läufer.

Walken wie ein Weltmeister

Jeder sieht es auf den ersten Blick: Dieser Mann ist ein Ausdauersportler. Groß und schlank die Figur, man möchte ihn fast als hager bezeichnen; raspelkurz die dunklen Haare; leicht gebräunt das Gesicht und die Arme, lässig die Kleidung. Der zweite Blick bestätigt: Dieser Mann ist ein Ausdauersportler. Im Büro des Verwaltungsfachangestellten im Rathaus von Altshausen steht gleich neben dem Schreibtisch ein Fahrrad; an der Wand hängt ein Gemälde, das Michael Epp in Aktion als Läufer vor der Ortskulisse Altshausens zeigt;


Chorleiter Michael Hager als amüsanter Solist.

Chorleiter überrascht als humorvoller Solosänger

Der MGV „Liederkranz“ und seine Gastchöre haben beim Frühjahrskonzert in den Donau-Hallen für einen unterhaltsamen Konzertabend gesorgt. Die Liedbeiträge aller Chöre trafen voll den Geschmack der Zuhörer. Das aufmerksame Publikum belohnte die Sänger dafür mit viel Applaus. Ohne Zugaben durfte keiner der Chöre die Bühne verlassen. Die Gastchöre kamen in diesem Jahr aus Liptingen und Seitingen-Oberflacht.

Die Gastgeber mit ihrem Dirigenten Michael Hager, begleitet am Klavier von Sarah Rees, begannen schwungvoll mit dem ...

Unser Bild zeigt von links: Wolfgang Kirbach-Wedam, Berthold Maurer, Dora Geiger, Stefanie Bühler, Marina Hermle, Hubert Dreher-

„Sensationelle Fasnetsaison“

Die Narrenzunft Deichelmaus hat im Spaichinger Gasthaus „Sieben Winde“ Bilanz gezogen. Präsident Steffen May freute sich besonders, rund 60 Mitglieder ehren zu dürfen. „Das ist mehr als bemerkenswert“, bedankte er sich für die jahrelange Treue. Dass sich viele entschuldigt haben, war dem großen Flohmarkt am Samstag geschuldet.

Drei Räte gehen in den Ruhestand: Oliver Aiple nach fünf Jahren, Marius Weiss nach nur einem Jahr und Thomas Meilhammer nach 34 Jahren, davon 20 Jahre im Rat.

Meister

DEL-Champion vor Umbruch - Krupps Zukunft offen

Die Eishockey-Könige sehnten sich im ersten großen Hattrick-Rausch nur noch nach Party, Bier und lauter Musik. „Wir reißen München ab“, sagte Torhüter Danny Aus den Birken euphorisiert vom famosen Playoff-Finale und gab die Feier-Marschrichtung vor beim EHC Red Bull München.

Dass die Truppe nach drei 1a-Spielzeiten vor einem Umbruch steht und für einige Profis bald schon der Trip zur WM ansteht, all das spielte im der Nacht keine Rolle.

EHC Red Bull München - Eisbären Berlin

Heimsieg: München geht in Eishockey-Finalserie in Führung

Der EHC Red Bull München ist in der Finalserie der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Eisbären Berlin mit 2:1 in Führung gegangen. Der Titelverteidiger gewann am Mittwoch sein Heimspiel mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) und ist nur noch zwei Erfolge vom erneuten Meistertitel entfernt. In der dritten von maximal sieben Partien gaben Strafzeiten den Ausschlag, die Hauptstädter handelten sich die Gegentore durch Yannic Seidenberg (8. Minute), Jon Matsumoto (28.

Heimsieg

München geht in Eishockey-Finalserie in Führung

Dank brutaler Effizienz und einem verdienten Heimsieg ist Red Bull München in der Finalserie der Deutschen Eishockey Liga wieder klar auf Meisterkurs.

Der Titelverteidiger ließ den Eisbären Berlin beim 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) keine Chance und ist nur noch zwei Erfolge vom dritten DEL-Erfolg in Serie entfernt. Olympia-Silbermedaillengewinner Yannic Seidenberg (8. Minute), Jon Matsumoto (28.), Kapitän Michael Wolf (38.) und Patrick Hager (51.

Möchte auch gegen Berlins Eisbären jubeln: Michael Wolf, der Kapitän des Meisters.

Michael Wolf: Einer der Komplettesten

München - Die 37 ist nichts als eine Zahl. In diesen Tagen sowieso, in denen Michael Wolf Play-offs spielt. Zehn K.-o.-Duelle haben dem EHC Red Bull München, Deutscher Eishockeymeister 2016 und 2017, dazu gereicht, auch 2018 in die Finalserie um den Titel einzuziehen; sieben Tore und vier Vorlagen hat der Kapitän auf diesem Weg beigesteuert: Michael Wolf, Jahrgang 1981, mag mittlerweile zwar einer der ältesten Angreifer der DEL sein, er ist aber auch – mit aktuell 324 Treffern – der treffsicherste ihrer Geschichte.