Suchergebnis

 Fritz Tauscher (links) von der Tettnanger Krone Tettnager Michel Hagelstein (rechts) von der Tafel bei der Spendenübergabe nach

Tettnanger Tafel freut sich über 500 Euro

Die Tettnanger Krone hat Michael Hagelstein von der Tettnanger Tafel eine Spende in Höhe von 500 Euro übergeben. Kronewirt Fritz Tauscher: „Wir möchten die Tafeln auch gerade in diesen Zeiten unterstützen. Die Tafeln sind geschlossen und wir können nicht wie sonst direkt mit Getränkespenden helfen. Deswegen haben wir die Aktion Spendenpalette ins Leben gerufen.“ Über ein verlängertes Wochenende haben die Wirtsleute unterschiedliche Getränke auf einer Palette vor der Krone platziert.

Freuen sich, dass die Tafel wieder helfen kann, obwohl sie geschlossen bleibt: Klaus Nuber und Michael Hagelstein (von links) er

Tafel gibt Gutscheine aus

Für Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, ist die aktuelle Lage aus verschiedenen Gründen besonders schwierig. Einer davon: Die Tafeln, die sozial Bedürftige mit günstigen Lebensmitteln versorgen, sind geschlossen. Auch der Tafelladen in der Tettnanger Kalchenstraße hat seit der dritten Märzwoche zu. Die Verantwortlichen des Trägervereins Tettnanger Tafel haben nun eine Lösung gefunden.

Zwar bleibt der Tafelladen weiterhin geschlossen, der Verein gibt aber Gutscheine aus.

 Von links: Simone Kibler, Peter Hagelstein, Karin Nowak, Beate Stingel, Maria Romer, Elke Übelhör, Anke Cambré, Manfred Schneid

Steigende Mitgliederzahlen beim TSV Reute

Der TSV Reute wächst: Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung des TSV Reute hat die stellvertretende Vorsitzende Elke Übelhör bekannt gegeben, dass die Mitgliederzahl von 905 auf 940 Aktive zugenommen habe. Das derzeitige breite Sportangebot werde laut Pressemitteilung von insgesamt 32 Übungsleitern, davon elf mit C-Lizenz, fünf mit B-Lizenz, und drei Physiotherapeuten geführt. Neben den sportlichen Aktivitäten konzentrierte sich die Vereinstätigkeit auch auf die Weiterentwicklung des Vereins.

Auch das klassische rote Band, das von Kindern, Bauherren und Bürgermeister-Stellvertreter Hansjörg Bär durchschnitten wird, dar

Neue Kita im Tettnanger Schäferhof lässt keine Kinderwünsche offen

Ein wahres Kinderparadies ist am Mittwochvormittag im Tettnanger Schäferhof eingeweiht worden: Nach rund acht Monaten Bauzeit haben eine große Kinderschar, Vertreter der Stadtverwaltung und die Bauherren die neue Kindertagesstätte Schäferhof offiziell in Betrieb genommen. Rund 6,3 Millionen Euro hat das Großbauprojekt gekostet.

Es fehlt an nichts in dem großzügigen, zweistöckigen Gebäude: Kleine Holztische und -stühle laden zum Vesper ein, im Bewegungsraum warten Turnmatten darauf, dass sich die Knirpse darauf austoben und in ...

 David Layer (links) übergibt den Spendenscheck an Michael Hagelstein, Vorsitzender der Tettnanger Tafel.

2100 Euro-Spende für die Tettnanger Tafel

Im Dezember 2019 hat die Tettnanger Firma Layer, Fachhändler für Handwerk, Industrie und Landwirtschaft, wieder zur großen Hausmesse eingeladen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich mit Markenherstellern über Produkte auszutauschen und Neuheiten zu entdecken.

Dazwischen konnten sie sich bei Würstchen, Kuchen und Getränken stärken - und dabei automatisch Gutes tun. Denn wie in den Jahren zuvor ging der Erlös aus der Bewirtung an die Tettnanger Tafel.

 Vorstand Martin Wagner und Personalleiter Michael Dischl von der Brosa AG übergeben den Scheck an die Vorstände der Tettnanger

Brosa spendet an die Tafel

Getreu dem Leitbild des Unternehmens bekennt sich die Brosa AG zum Standort Tettnang und spendet auch in diesem Jahr wieder an eine regionale Organisation, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Bewusst wurde sich wieder gegen Weihnachtsgeschenke für Kunden entschieden – um dafür die Region und Menschen in Not zu unterstützen. Ein besonderes Augenmerk legt die Brosa AG dabei auf regionale Organisationen und Vereine, die Menschen in Notsituationen unterstützen, wenn es nötig wird.

 Der Krankengottesdienst mit Krankensalbung wurde im Gemeindehaus zelebriert.

Festlicher Advents- Krankengottesdienst

Kurz vor dem ersten Advent hat die Katholische Kirchengemeinde St. Gallus zum Krankengottesdienst mit Krankensalbung eingeladen. Im voll besetzten Gemeindehaus zelebrierten laut einer Mitteilung Pfarrer Rudolf Hagmann und Pfarrer Anton Hirschle gemeinsam mit Diakon Michael Hagelstein den Gottesdienst.

Diakon Hagelstein begrüßte die vielen Gäste demnach mit dem Hinweis auf den Advent. Jesus wartet darauf, dass wir unser Herz öffnen und er ankommen kann, sagte er.

 Freuen sich über eine gelungene Aktion „Kauf eins mehr“ zugunsten bedürftiger Menschen (von links): Tiziana Gallucci, Abdulmalh

Meckenbeurer Schüler engagieren sich für die Tafel

Erfolgreich verlaufen ist am Samstag die 21. Aktion der Tettnanger Tafel „Kauf eins mehr“, bei der sich wiederum Schülerinnen und Schüler des Meckenbeurer Bildungszentrums sowie der Realschule Tettnang engagiert hatten. Gesammelt wurden die gespendeten Lebensmittel bei Rewe, Feneberg und Lidl in Meckenbeuren sowie beim Kaufland in Bürgermoos.

Der Vorsitzende der Tettnanger Tafel, Diakon Michael Hagelstein, findet die jährliche Spendenaktion „Kauf eins mehr“ richtig klasse.

Klaus Nuber (rechts) dankt den ehrenamtlich Tätigen im Namen des Vorstands für ihr Engagement.

Tafelladen-Team feiert Mitarbeiterfest

Zum Mitarbeiterfest hat sich das Team des Tettnanger Tafelladens in Tannau getroffen. Ein Großteil der 105 Mitarbeiter war der Einladung des Vorstands zum kleinen Impuls in der Tannauer Kirche und dem anschließenden Essen im Gasthof Kreuz gefolgt.

Beim kleinen Impuls erinnerte der Vorsitzende Michael Hagelstein an die biblische Geschichte des barmherzigen Samariters. Der habe ohne groß nachzudenken, dem in Not Geratenen geholfen und dabei weder auf dessen Herkunft noch auf die Hautfarbe oder Religion geachtet, heißt es in der ...

Beate Schmitt-Grabherr, Geschäftsführerin der Kirchlichen Sozialstation und Diakon Michael Hagelstein verabschieden Magda Joos (

Disziplin, Ausdauer und Besonnenheit: Magda Joos geht in den Ruhestand

25 Jahre lang ist Magda Joos bei der Kirchlichen Sozialstation Tettnang tätig gewesen. Jetzt wurde die Einsatzleiterin der Familienpflege und der Nachbarschaftshilfe in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist die 52-jährige Sozialarbeiterin Corinna Salomon.

Dass die beiden wichtigen Dienste anerkannt und „gut aufgestellt“ seien, dazu habe Magda Joos wesentlich beigetragen, sagte Diakon Michael Hagelstein bei der Verabschiedung mit Kolleginnen, Vertretern der Kirchengemeinde St.