Suchergebnis

Der neue Vorstand der Tafel: Sabina Kreiter, Maria Schuster, Jürgen Schuler, Klaus Nuber, Sarah Zwießler, Joachim Zoller, Thomas

Die Tettnanger Tafel ist weiterhin gefragt

Das Gros der Kunden des Tettnanger Tafelladens in der Kalchenstraße 9 kommt nach wie vor aus der Montfortstadt, teilt die Tafel in einer Pressemeldung über die jüngste Mitgliederversammlung mit. Bei den anstehenden Wahlen werden Sabina Kreiter und Maria Schuster neu in den Vorstand gewählt. Claudia Amann und Christine Tauscher lösen Annemarie Feierle und Karlheinz Feistner als Kassenprüfer ab.

Knapp ein Fünftel der Kunden kommen aus Meckenbeuren, etwa acht Prozent aus Neukirch und rund sechs Prozent aus Kressbronn und Langenargen.

 Diakon Michael Hagelstein als Vertreter der Tettnanger Tafel und Dominique Grube von der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang fre

Neues Fahrzeug für die Tettnanger Tafel

Als Mitglied des Vorstands hat Diakon Michael Hagelstein Anfang Oktober auf Schloss Solitude einen VW Caddy für die Tettnanger Tafel in Empfang nehmen dürfen. Es war eines von insgesamt 117 Fahrzeugen, die im Zuge des Projekts „VR mobil“ übergeben wurden.

Das Projekt „VR mobil“ ist eine gemeinsame Aktion der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Gewinnsparvereinen. „Dabei erwerben die Kunden der Bank Gewinnsparlose, von denen ein Teil gespart wird, ein Teil an einer Verlosung ...

Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Rudolf Hagmann (am Altar) und Diakon Michael Hagelstein (ganz links): Mit ihnen feiern (von li

Pfarrer Rudolf Hagmann und Diakon Michael Hagelstein verabschieden sich in Gottesdiensten

„Ihr wart ein Segen für unsere Gemeinde“: Guido Hagedorn, der neu gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderats, hat beim Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Rudolf Hagmann und Diakon Michael Hagelstein zusammengefasst, was wohl alle, die die beiden Männer in den vergangenen Jahren erlebt haben, empfunden haben. Um in Corona-Zeiten möglichst vielen Gemeindemitgliedern die Gelegenheit zum Mitfeiern zu geben, hat die Kirchengemeinde einen zweiten Dankgottesdienst am Samstagabend vorangestellt, Grußworte gab es am Sonntagnachmittag.

Auch im Ruhestand wollen sie sich weiterhin einbringen und ehrenamtlich tätig sein: Pfarrer Rudolf Hagmann (links) und Diakon Mi

„Es gibt ein massives Verharrungsvermögen“: Pfarrer Hagmann und Diakon Hagelstein über Kritik an der Kirche und Pläne für ihren Ruhestand

Jahrelang sind sie das Gesicht der katholischen Kirche in Tettnang gewesen: Bereits seit 1999 ist Michael Hagelstein als Diakon in Tettnang tätig, 2011 kam Pfarrer Rudolf Hagmann dazu. Mit Linda Egger haben die beiden über ihre Pläne für den anstehenden Ruhestand gesprochen und erklärt, warum sie durchaus auch kritisch gegenüber der Kirche sind.

Am 11. Oktober werden Sie mit einem Gottesdienst verabschiedet. Was überwiegt, wenn Sie an diesen Tag denken: Ein mulmiges Gefühl oder Vorfreude auf das, was danach kommt?

Bei der Amtseinführung: Dekan Bernd Herbinger, Klinikseelsorger Konrad Krämer, Diakon Michael Hagelstein und Jürgen Sachsenmaier

Klinik Tettnang bekommt neuen Krankenseelsorger

„Adieu und willkommen“ heißt es in diesen Tagen in der Klinik Tettnang, die zum Medizincampus Bodensee (MCB) gehört. Der langjährige Krankenseelsorger Michael Hagelstein wird im Oktober in den Ruhestand verabschiedet. Zu seinem Nachfolger ernannt wurde Konrad Krämer, der bereits im Dekanat die 75-Prozent-Stelle des Jugendseelsorgers innehat und nun zusätzlich die freigewordene Teilzeitstelle mit 25 Prozent übernimmt, heißt es in der Pressemitteilung.

 Abteilungsleiter Andreas Nuber informiert sich vor Ort über die Tettnanger Tafel und übergibt eine Spende an die Mitarbeiter.

Fußballer spenden an Tettnanger Tafel

Über eine Spende von 300 Euro hat sich Michael Hagelstein, Vorsitzender der Tettnanger Tafel gefreut. Die Fußballer des TSV Neukirch haben diesen Betrag laut einer Mitteilung aus ihren Einnahmen gespendet.

„Gerade die aktuelle Zeit zeigt wieder, wie wichtig das Ehrenamt und solche sozialen Einrichtungen sind“, sagt Andreas Nuber, Abteilungsleiter beim TSV Neukirch. „Wir hatten das Glück, dass wir unsere Veranstaltung im Winter noch durchführen konnten.

Mit der finanziellen Unterstützung der Firma Maucher macht Martin Divy (Mitte) Elke Rumpf und Michael Hagelstein von der Tafel (

Firma Maucher unterstützt Tierheim und Tafel

Die Firma Maucher aus Meckenbeuren ist aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit einhergehenden Bedarf an Schutzausrüstung in die Produktion von Mund-Nasen-Behelfsmasken eingestiegen. Mit dem Erlös der bisher verkauften Masken unterstützt das Unternehmen das Tierheim Friedrichshafen sowie die Tafeln in Friedrichshafen und Tettnang. Die bisherigen Spendeneinnahmen wurden nun an die Begünstigten übergeben.

Geschäftsführer Peter Strittmatter informiert die Anwesenden über den bisherigen Verlauf.

Michael Hagelstein, Vorstandsvorsitzender der Tettnanger Tafel, steht im Verkaufsraum des Ladens. Dort soll der Betrieb jetzt wi

Nach Pause wegen Corona: Tettnanger Tafel öffnet wieder für ihre Kunden

Nach mehrwöchiger Schließung wegen Corona öffnet der Tettnanger Tafelladen in der Kalchenstraße ab Dienstag. Dort können bedürftige Menschen mit gültigem Einkaufsausweis nun also wieder einkaufen. Die Öffnungszeiten sind erst einmal auf Dienstag beschränkt, der Freitag entfällt derzeit. Dafür öffnen die Ehrenamtlichen die Türen bereits eine halbe Stunde eher um 14.30 Uhr.

Es habe mehrere Überlegungen gegeben, wie man die Abläufe coronakompatibel gestalten könne.

 Fritz Tauscher (links) von der Tettnanger Krone Tettnager Michel Hagelstein (rechts) von der Tafel bei der Spendenübergabe nach

Tettnanger Tafel freut sich über 500 Euro

Die Tettnanger Krone hat Michael Hagelstein von der Tettnanger Tafel eine Spende in Höhe von 500 Euro übergeben. Kronewirt Fritz Tauscher: „Wir möchten die Tafeln auch gerade in diesen Zeiten unterstützen. Die Tafeln sind geschlossen und wir können nicht wie sonst direkt mit Getränkespenden helfen. Deswegen haben wir die Aktion Spendenpalette ins Leben gerufen.“ Über ein verlängertes Wochenende haben die Wirtsleute unterschiedliche Getränke auf einer Palette vor der Krone platziert.

Freuen sich, dass die Tafel wieder helfen kann, obwohl sie geschlossen bleibt: Klaus Nuber und Michael Hagelstein (von links) er

Tafel gibt Gutscheine aus

Für Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, ist die aktuelle Lage aus verschiedenen Gründen besonders schwierig. Einer davon: Die Tafeln, die sozial Bedürftige mit günstigen Lebensmitteln versorgen, sind geschlossen. Auch der Tafelladen in der Tettnanger Kalchenstraße hat seit der dritten Märzwoche zu. Die Verantwortlichen des Trägervereins Tettnanger Tafel haben nun eine Lösung gefunden.

Zwar bleibt der Tafelladen weiterhin geschlossen, der Verein gibt aber Gutscheine aus.