Suchergebnis

Der FC Isny (grünes Trikot) hat gegen den SC Unterzeil mit 2:1 gewonnen.

Isny schlägt Unterzeil im Verfolgerduell

Am letzten Spieltag vor der Winterpause konnte der SV Deuchelried seinen Platz an der Tabellenspitze deutlich behaupten. Gegen den SV Gebrazhofen gab es ein klares 4:0. Im Verfolgerduell setzte sich Isny gegen Unterzeil durch.

In der 16. Minute gingen die Gastgeber aus Deuchelried ein bisschen aus dem Nichts durch Torjäger Michael Burkart, der plötzlich frei vor dem Gebrazhofener Tor auftauchte, in Führung. Bereits in der 23. Minute konnte Burkart schon wieder jubeln: Nach einem Pass von Florian Haußman, umkurvte Burkhart den Gäste ...

Die Messebesucher Natalie Sauter und Christian Gessler haben bereits drei Tiny-Häuser, die sie als Ferienwohnungen vermieten. Au

Kleine Häuser, große Energiesparer

Bereits zum zehnten Mal präsentiert sich die Baumesse „Haus, Bau, Energie“ in der Zeppelinstadt. Noch bis Sonntag, 17. November, können sich Bauherren und solche, die es werden wollen, rund um die Themen Hausbau, Innenausbau, Renovierung und vieles mehr informieren.

„Zurzeit liegen sogenannte Tiny-Häuser voll im Trend“, erklärt Andreas Müller, Projektleiter von der Messeagentur Sauber. Ob als komfortables Gartenhaus, als Außensauna oder als Anbau an ein bestehendes Wohnhaus: mit diesen Mini-Häusern lassen sich viele verschiedene ...

 Ehrungen bei der Fasneteröffnung der Narrenzunft Immendingen: Vizezunftmeister Sascha Zimmer (links) ist seit 20 Jahren Mitglie

Immendinger Zunft ist viel unterwegs

Einer arbeitsreichen Fasnachtssaison 2020 sieht die Strumpfkuglerzunft Immendingen entgegen. Zu deren Höhepunkten gehören die Unterstützung des Nachbarvereins Hattingen bei seinen Narrentagen vom 31. Januar bis 2. Februar sowie die Teilnahme am großen Narrentreffen der Schwäbisch Alemannischen Narrenvereinigung am 18./19. Januar im Bad Cannstatt. Die Immendinger Fasnacht steht unter dem Motto „Ob Fasnet oder Karneval, uns Narren g'fällt es überall“.

 Mit einem Seitfallzieher gelang Deuchelried kurz vor Schluss der Siegtreffer.

Deuchelried siegt in der Nachspielzeit

Der SV Deuchelried bleibt weiter das Maß aller Dinge in der Fußball-Kreisliga A 3: Beim Türk SV Wangen konnte der Spitzenreiter mit 3:2 gewinnen. „Es war ein gutes, ausgeglichenes Spiel. Deuchelried war am Ende einfach effektiver“, resümierte Türk-SV-Trainer Ayhan Tarhan. Der SV Deuchelried ging in der 24. Spielminute in Führung, einen temporeichen Angriff verwertete Jochen Mink zum 1:0. Das 2:0 fiel in der 39. Spielminute, nach einem Konter erzielte Torjäger Michael Burkart den zweiten Treffer für Deuchelried.

Der SV Waltershofen setzt sich vor heimischem Publikum gegen den FC Scheidegg durch.

SV Waltershofen bleibt oben mit dabei

Im Duell der beiden punktgleichen Tabellennachbarn hat sich der SV Waltershofen in der Fußball-Kreisliga A III zu Hause mit 3:2 gegen den FC Scheidegg durchgesetzt. Damit ist der Aufsteiger im Verfolgerfeld des souveränen Spitzenreiters aus Deuchelried weiter vorne mit dabei. „Es war ein ausgeglichenes, sehr intensives, gutes Kreisliga-A-Spiel, das nie unfair war, obwohl es von beiden Seiten hart geführt wurde“, fasste SVW-Trainer Bastian Plocher die Partie zusammen.

 Florian Meroth (links) traf für Eglofs doppelt in Unterzeil.

Spitzenreiter SV Deuchelried patzt in Scheidegg

Für den SV Deuchelried hat es am Sonntag in der Kreisliga A III die erste Niederlage der Saison gegeben. Gleich sechs Gegentreffer musste der Tabellenführer einstecken und lag im Spiel gegen den FC Scheidegg bereits nach 19 Minuten mit 3:0 zurück. Der SV Eglofs konnte bereits am Freitag wichtige Punkte sammeln und somit etwas zum Tabellenführer aufschließen.

"Das war ein verrücktes Spiel, bei uns lief einfach alles an diesem Tag", meint der Eglofser-Trainer Florian Kirchmann zum Spiel.

Günter Gollinger

Wohmbrechts holt ersten Dreier

Den ersten Sieg in der Kreisliga-A3-Saison hat der TSV Wohmbrechts beim 4:0 gegen den ohne Auswechselspieler angetretenen FC Wangen II gefeiert.

Bereits zur Pause war das Spiel so gut wie entschieden. In der ersten Spielminute ging der Gastgeber durch Daniel Deinhart in Führung. Andre Baum (14.) und nochmals Daniel Deinahrt (30.) erhöhten. „Wir waren die bessere Mannschaft und waren verdient zur Pause schon 3:0 vorne. Der FC ist allerdings auch sehr ersatzgeschwächt aufgetreten, ohne Auswechselspieler“, sagte TSV-Abteilungsleiter ...

SV Eglofs trauert zwei verlorenen Punkten hinterher

Im Topspiel der Woche in der Fußball-Kreisliga A III gab es zwischen dem SV Eglofs und dem FC Lindenberg ein Remis.

„Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, der FC Lindenberg bekommt dann den Anfangsminuten einen berechtigten Elfmeter zugesprochen und verwandelt diesen dann auch“, so SVE-Trainer Florian Kirchmann. Den Treffer vom Punkt erzielte Halim Rrahimi (9. Minute). Es sei von beiden Mannschaften kein gutes Spiel gewesen, das Spielgeschehen habe hauptsächlich im Mittelfeld stattgefunden.

 Absteiger FC Isny (in Grün) feiert gegen den Türk SV Wangen ein Schützenfest.

Absteiger deklassiert Vizemeister

Isny (olw) - Der Bezirkligaabsteiger FC Isny hat in der Fußball-Kreisliga A III zum Einstand ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. 7:0 hieß es am Ende gegen den Türk SV Wangen, der in der vergangenen Saison die Meisterschaft nur knapp verpasst hatte. Topscorer war David Berg, der aus einer stark aufspielenden Isnyer Mannschaft mit drei Toren und zwei Vorlagen herausstach. „Ein Start nach Maß, so wünscht man sich das nach einem Abstieg“, sagte ein zufriedener, aber keinesfalls euphorischer FCI-Trainer Simon Stiller.

Die Sozialpreisträgerinnen Aissatou Diatta (Mitte) und Eva Zimmermann, mit Schulleiter Heiko Kloos (r.), Konrektor Martin Rathge

An der Realschule Wangen bleibt der Weg in die Ausbildung beliebt

„Selbstbewusstsein“ sagen Eva Zimmermann und Aissatou Diatta ganz unabhängig voneinander. Selbstbewusstsein sei das, was sich während ihrer sechsjährigen Realschulzeit am meisten verändert habe. Beide sind am Freitagabend bei der Abschlussfeier der zehnten Klassen der Johann-Andreas-Rauch-Realschule mit dem Sozialpreis der Schule ausgezeichnet worden. Dort war auch zu erfahren, wohin der Weg der 117 Absolventen künftig führen wird.

Drei Schüler erreichten die Note sehr gut (1,0 bis 1,4), 41 die Note gut (1,5 bis 2,4), 62 die Note ...