Suchergebnis

Joseph Vilsmaier

Trauerfeier für Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier

Die Filmbranche hat sich in München von dem Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier verabschiedet. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nannte ihn einen großen Filmemacher und einen vielseitigen Künstler mit einer unverwechselbaren, sympathischen, bayrischen Stimme. „Er hatte das Herz am rechten Fleck“, sagte Söder am Montag bei einem Trauergottesdienst in der katholischen Kirche St. Michael. Ein großes Schwarz-Weiß-Foto vor den Altarstufen zeigte Vilsmaier mit nachdenklichem Blick, in der Hand eine Zigarre.

Trauerfeier für Joseph Vilsmaier

Bewegende Trauerfeier für Joseph Vilsmaier

Herzliche Worte, Anekdoten und ein Abschiedsjodler von Hubert von Goisern: Der Trauergottesdienst für den Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier in München in der katholischen Kirche St. Michael am Montag war bewegend.

„Ich habe jede Sekunde mit dir genossen, ich werde dich für den Rest meines Lebens vermissen“, sagte der Schauspieler Michael Bully Herbig in seiner Trauerrede. Viele Prominente saßen in den Kirchenbänken, Schauspieler wie Michaela May, Uschi Glas, Sebastian Bezzel und Heinrich Schafmeister sowie der ehemalige ...

Joseph Vilsmaier

Filmbranche verabschiedet sich von Regisseur Vilsmaier

Die Filmbranche verabschiedet sich heute von dem Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier. Familie, Freunde und Weggefährten sind zu einer Trauerfeier in der katholischen Kirche St. Michael in der Münchner Innenstadt geladen. Die Beisetzung soll später im engsten Familienkreis stattfinden.

Vilsmaier war am 11. Februar im Alter von 81 Jahren in München gestorben. Viele Prominente hatten um ihn getrauert, darunter Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling.

Joseph Vilsmaier steht hinter einer Kamera

Trauerfeier für Regisseur Joseph Vilsmaier

Bei einer Trauerfeier in München können sich Familie, Freunde und Kollegen von dem Regisseur Joseph Vilsmaier verabschieden. Sie werde am 2. März in der katholischen St. Michael Kirche stattfinden, teilten die Angehörigen des Verstorbenen am Mittwoch mit. An der Beisetzung werde dagegen nur die engste Familie teilnehmen.

Der Filmemacher war am 11. Februar im Alter von 81 Jahren in München gestorben. Auch viele Prominente aus der Filmbranche wie Michael Bully Herbig oder der Schauspieler Hape Kerkeling trauerten um ihn.

Komiker Michael Bully Herbig

Michael Bully Herbig trauert um Joseph Vilsmaier

Michael Bully Herbig bedauert den Tod des Regisseurs Joseph Vilsmaier zutiefst. „Joseph, mein lieber Freund, ich werde Dich so sehr vermissen! Dein mitreißendes Lachen, Dein herrliches Schimpfen, Deine einzigartigen Geschichten, Deine schier endlose Energie, Deine Spitzbübigkeit, Dein großes Herz, einfach Alles!“, schrieb Herbig bei Instagram neben einem Foto, das ihn mit Vilsmaier zeigt. „Dieser Abschied tut unglaublich weh, Dein Bully.“

In Vilsmaiers letztem Film „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ hatte Herbig neben Hape ...

Joseph Vilsmaier

Regisseur Joseph Vilsmaier mit 81 Jahren gestorben

Mit umständlichen Höflichkeiten wollte sich Joseph Vilsmaier nicht aufhalten. „Ich bin der Sepp“, stellte er sich gerne vor. Herzlich, bodenständig, geradeheraus, voller Energie und mitunter auch mal grantelnd - so kannten und liebten ihn Freunde und Kollegen.

Am Dienstag ist der Regisseur und Produzent im Alter von 81 Jahren in München gestorben, zuhause und friedlich, wie seine erwachsenen Töchter Janina, Theresa und Josefina am Mittwoch mitteilten.

Joseph Vilsmaier

Regisseur Joseph Vilsmaier mit 81 Jahren gestorben

Der Regisseur Joseph Vilsmaier ist tot. Er sei am Dienstag im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte eine PR-Agentur am Mittwoch im Auftrag der Familie der Deutschen Presse-Agentur in München mit.

Erst mit fast 50 Jahren hatte sich Vilsmaier als Regisseur erprobt: 1988 inszenierte er „Herbstmilch“, einen eindrucksvollen Kinofilm über das harte Leben der niederbayerischen Bäuerin Anna Wimschneider. Mit der Literaturverfilmung „Schlafes Bruder“ sorgte er international für Aufsehen und ging 1995 sogar ins Rennen um den Oscar.

Markus Söder

Markus Söder: „Humor braucht man in der Politik“

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist am Samstagabend mit dem Karl-Valentin-Orden der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla ausgezeichnet worden. „Humor braucht man in der Politik“, sagte Söder in seiner Dankesrede.

Später fügte er hinzu: „Wer Humor hat, der hat auch den Optimismus im Leben.“ Der Fürther Kabarettist Martin Rassau lobte in seiner Laudatio insbesondere Söders Fähigkeit zur Selbstironie - und dessen ehemals regelmäßige, aufwendige Verkleidungen zur „Fastnacht in Franken“.

Markus Söder (CSU), spricht während seiner Nominierung

Karl-Valentin-Orden für Söder

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist am Samstagabend mit dem Karl-Valentin-Orden der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla ausgezeichnet worden. „Humor braucht man in der Politik“, sagte Söder in seiner Dankesrede. Später fügte er hinzu: „Wer Humor hat, der hat auch den Optimismus im Leben.“ Der Fürther Kabarettist Martin Rassau lobte in seiner Laudatio insbesondere Söders Fähigkeit zur Selbstironie - und dessen ehemals regelmäßige, aufwendige Verkleidungen zur „Fastnacht in Franken“.

Markus Söder

Söder erhält Karl-Valentin-Orden

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erhält heute Abend (20.00 Uhr) den Karl-Valentin-Orden der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla. Der CSU-Vorsitzende ist der 50. Ordensträger. „Auch wenn es den meisten Politikern nicht in die Wiege gelegt worden ist, humorvoll zu sein, ist das bei Markus Söder anders“, hatte es in der Begründung zur Nominierung geheißen. Der Verein führte als Beleg ein Zitat Söders zum Schulanfang an: „Mein erster Schultag war sehr spannend - allerdings war ich entsetzt, als mir meine Mutter am Abend sagte, ich müsse ...