Suchergebnis

Kritischer Blick

Kritik am EM-Niveau - Zwischenbilanz von Silvia Neid

Seit Jahren ist eine stetige Aufwärtsentwicklung im internationalen Frauenfußball zu beobachten. Die Spielerinnen sind athletischer geworden, technisch und taktisch haben auch die sogenannten kleinen Fußball-Nationen aufgeholt.

Die Internationalen Verbände FIFA (Weltverband) und UEFA (Europäische Fußball-Union) fördern die Frauen und tragen dem rasanten Aufschwung Rechnung, indem sie die Teilnehmerfelder bei Welt- und Europameisterschaften ständig erweitern.

Das Lacustre-Feld mit Spinnaker. Erich Buck (200) setzt sich durch. Gerhard Jahn (245) und Stephan Frank folgen.

Drei reelle Wettfahrten an einem Tag

Trotz des nur schwachen Ostwinds hat der Bodensee-Yacht-Club Überlingen bei der Herbstregatta II drei ordentliche Läufe starten können. Wettfahrtleiterin Iris Baasch trug alle drei unmittelbar hintereinander am ersten Tag aus. Am Sonntag warteten die Mannschaften der 14 gemeldeten Lacustre, neun 75qm nationale Kreuzer und sieben 45qm nationale Kreuzer auf Wind. Der zeigte sich immer wieder, und fiel kurz drauf in sich zusammen.

„Das war eine schwierige Entscheidung,“ meinte die Wettfahrtleiterin Iris Baasch bei der Preisverteilung.

Zwillinge gewinnen den Doppeltitel

180 Sportler haben in 19 Klassen in der Ebnetsporthalle von Wangen um die Titel bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften Allgäu-Bodensee gekämpft. Gastgeber war der SV Deuchelried.

Turnierleiter Björn Leiter, Ressortleiterin Silke Wiedemann und Oberschiedsrichter Lothar Jander (internationaler Schiedsrichter) konnten mit dem Gesamtablauf des Turniers zufrieden sein.

Der SV Deuchelried war nicht nur mit großer Mannschaft in der Gesamt-Organisation und Turnierleitung beschäftigt, sondern er stellte auch ein großes ...

Ettenkirch Tischtennis-„Erste“ startet mit 9:3-Sieg

Die erste Mannschaft des SV Ettenkirch ist mit einem 9:3-Sieg gegen Aulendorf in die Saison gestartet. In den Eingangsdoppeln verloren nur Bernd Schröder und Marcel Mattmann gegen Florian Henne und Kai Feifel. Peter Skulski und Wolfgang Romer, wie auch Michael Romer und Daniel Gekeler dominierten jeweils die Gegner aus Aulendorf.

Im ersten Einsatz der neuen Saison zeigte Peter Skulski sicherlich noch nicht alles, was er kann, dennoch siegte er ohne Satzverlust zu Beginn gegen Florian Henne.

Narren, Museum und Schule feiern runden Geburtstag

Runde Geburtstage und Jubiläen prägen das Veranstaltungsjahr 2013 in Bad Waldsee und Aulendorf. Die Narrengilde Schussentäler Reute feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Das Museum im Kornhaus ist gar doppelt so alt. Das Gymnasium Aulendorf gibt es seit 60 Jahren. Und das Schloss- und Kinderfest feiern die Aulendorfer in diesem Jahr zum 35. Mal. Auch an Kultur, Brauchtum und Sportveranstaltungen haben die beiden Städte viel zu bieten. Die SZ gibt einen Überblick über die Höhepunkte in diesem Jahr.

Cheftrainerin

Neid locker und sympathisch, aber selten zu sehen

Wolfsburg (dpa) - Während der Spiele steht Silvia Neid an der Seitenlinie wild gestikulierend oder still beobachtend im Rampenlicht, doch zwischen den WM-Partien ist die deutsche Cheftrainerin kaum zu sehen.

Ihre Medien-Termine sind im Gegensatz zu denen der Spielerinnen auf ein Minimum beschränkt, weil sie nur die vom Fußball-Weltverband FIFA vorgeschriebenen Pressekonferenzen einen Tag vor und direkt nach den Spielen wahrnimmt. „Wir haben mit der FIFA schon darüber gesprochen, aber sie beharrt auf der Regelung“, erklärt ...

Der «Neid-Faktor»: Trainerin als Erfolgsgarant

Die unglaubliche Erfolgsstory der deutschen Fußballerinnen liegt in einer großartigen Teamleistung begründet, doch auch der «Neid-Faktor» spielt eine bedeutende Rolle. Der 45 Jahre alten Bundestrainerin scheint alles zu gelingen.

Jüngstes Beispiel: Als die DFB-Elf im EM-Halbfinale am Montag gegen Norwegen (3:1) durch den frühen Rückstand von Isabell Herlovsen (10.) völlig aus dem Tritt geraten war, als alle Zeichen auf Niederlage standen und auch noch die zentrale Kreativkraft Linda Bresonik (Sprunggelenk) ausfiel, schlug die ...

Der „Neid-Faktor“: Trainerin als Erfolgsgarant

Die unglaubliche Erfolgsstory der deutschen Fußballerinnen liegt in einer großartigen Teamleistung begründet, doch auch der „Neid-Faktor“ spielt eine bedeutende Rolle. Der 45 Jahre alten Bundestrainerin scheint alles zu gelingen.

Jüngstes Beispiel: Als die DFB-Elf im EM-Halbfinale am Montag gegen Norwegen (3:1) durch den frühen Rückstand von Isabell Herlovsen (10.) völlig aus dem Tritt geraten war, als alle Zeichen auf Niederlage standen und auch noch die zentrale Kreativkraft Linda Bresonik (Sprunggelenk) ausfiel, schlug die ...

Wangener Trio erklimmt das Treppchen

Mit neun Teilnehmern ist der TTC Wangen nicht nur zahlenmäßig bei den 47. württembergischen Senioreneinzelmeisterschaften in Herrenberg gut vertreten gewesen. Auch sportlich überzeugten die Teilnehmer voll. In den von Karl Vochezer organisierten Wettbewerben waren drei Wangener auf dem Treppchen.

Bei den 40-Jährigen spielte Wangens Spitzenspieler Karl Dachs groß auf. Im Einzel scheiterte er erst in der Runde der letzten Acht am späteren polnischen Vizemeister Trusczcynski aus Mössingen mit 1:3.

Titel

Vorspann

Der Spieltag am Samstag, 27. September 2008 war für Ettenkirch erfolgreich. Die Erste und die Vierte konnten punkten. Die Dritte verlor. Landesliga TTC Wangen I - Herren I 6:9 Die Erste triumphiert über den TTC Wangen auswärts. Mit Unterstützung von Marcel Mattmann als Ersatzspieler für Richard Pfeiffer gewannen Bernd Schröder, Wolfgang Romer, Michael Romer, Charly Baur und Matthias Wulfert gegen die Wangener.