Suchergebnis

Terminator: Dark Fate

„Terminator: Dark Fate“: Starkes Comeback und Frauenpower

Er ist längst fester Bestandteil der populären Kultur: James Camerons „Terminator“, der im Jahr 1984 zum ersten Mal das Licht der Leinwand erblickte.

Er steht als ikonische Figur für den Kampf von Mensch und Maschine, für das sehr aktuelle Dilemma einer mittlerweile digitalisierten Zivilisation, die wie der Zauberlehrling bei Goethe die Geschöpfe, die sie schuf, nicht mehr kontrollieren kann.

Als Meilenstein in dieser stark dystopisch geprägten Saga gilt Camerons „Terminator 2: Tag der Abrechnung“ (1991), der mit vier ...

Lewis Hamilton

Raus aus der Sinnkrise: Hamilton vor nächster Titel-Fiesta

Auf den letzten Metern zum sechsten WM-Triumph hat Lewis Hamilton auch eine plötzliche Sinnkrise im Eiltempo abgeschüttelt.

Die nächste Titel-Fiesta in Mexiko lockt, da kann der Superstar der Formel 1 so ein Gefühlstief nicht brauchen. Also schickte der 34-Jährige schnell eine „Botschaft der Positivität“ in die Weiten des Internets, um vor dem viertletzten Saisonlauf am Sonntag die Sorgen um seinen Gemütszustand zu zerstreuen.

Kurz nach dem erneuten Gewinn der Team-WM mit Mercedes zuletzt in Japan hatte Hamilton selbst ...

Max Verstappen

Daten und Fakten zum Autódromo Hermanos Rodríguez

Der Große Preis von Mexiko ist an diesem Wochenende der 18. WM-Lauf der Formel-1-Saison 2019.

Hier ein paar Daten und Fakten zum Rennen:

DER NAME: Autódromo Hermanos Rodríguez

DIE STRECKENLÄNGE: 4,304 Kilometer

DIE RUNDENZAHL: 71

ERSTER GRAND PRIX: 1963

REKORDSIEGER: Max Verstappen, Alain Prost, Nigel Mansell und Jim Clark (je 2x)

BESONDERHEIT: Die Fahrt durch das Baseball-Stadion Foro Sol bietet eine spektakuläre Atmosphäre für Fans und Piloten.

Lewis Hamilton

So wird Hamilton schon in Mexiko Weltmeister

Schon im viertletzten Saisonrennen kann Lewis Hamilton seinen sechsten Weltmeistertitel in der Formel 1 perfekt machen.

Bei derzeit 64 WM-Punkten Vorsprung auf seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas muss der Engländer dafür am Sonntag in Mexiko mindestens 14 Punkte mehr einfahren als der Finne.

Hamilton wird also schon in Mexiko Weltmeister, wenn:

- er gewinnt und Bottas höchstens Fünfter wird

- er gewinnt, den Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde bekommt und Bottas höchstens Vierter ...

Sebastian Vettel

Vettel nicht mehr akut von Rennsperre bedroht

Sebastian Vettel kann im Endspurt der Formel-1-Saison wieder etwas mehr auf Risiko gehen. Der Ferrari-Pilot ist vor dem Grand Prix am Sonntag in Mexiko nicht mehr akut von einer Rennsperre bedroht.

Im Sündenregister des Weltverbandes wurden beim Hessen vor dem viertletzten Grand Prix des Jahres zwei Strafpunkte gestrichen. Damit steht er in dieser Wertung nun bei sieben Zählern. Bei zwölf Strafpunkten erfolgt eine automatische Sperre für ein Rennen.

 Die Beachvolleyballerinnen Sandra Ittlinger (li.) und Chantal Laboureur kämpfen um die Qualifikation für die Olympischen Spiele

Laboureur/Ittlinger wollen Aufholjagd starten

Chantal Laboureur ist noch einmal in die Heimat gekommen, ehe es die Beachvolleyballerin aus Immenstaad mit Partnerin Sandra Ittlinger dieses Jahr noch einmal in die Ferne zieht. Eigentlich wird die Saison mit zwei Turnieren in China und Mexiko fortgesetzt – aber die neue Saison beginnt noch 2019, wie beim Weltverband FIVB zu entnehmen ist. „Sicher machen wir auch mal eine Pause, aber um Weihnachten herum trainieren wir. Und eigentlich geht es so bis Juni 2020 weiter.

 Rauch brennender Autos steigt während der Schießerei am Donnerstag über Culiacán auf.

Gewalteskalation in Mexiko wird zum Debakel für die Regierung

Über Culiacán liegt gespenstische Stille. Ausgebrannte Militärfahrzeuge stehen auf den Straßen, auf die sich kaum jemand traut. Flüge aus und in die Millionen-Stadt im Bundesstaat Sinaloa im Nordwesten Mexikos sind gestrichen. Es ist die Ruhe nach dem Sturm. Die Ruhe nach vier Stunden Bürgerkrieg am Donnerstagnachmittag, als Spezialeinheiten der mexikanischen Armee und Polizei versucht haben, Ovidio Guzmán, einen Sohn des berüchtigten Kartellbosses „Chapo“ Guzmán festzunehmen.

Sebastião & Lelia Salgado

Friedenspreis für Fotograf Sebastião Salgado

„Kann Fotografieren ein Akt des Friedens sein?“ Diese Frage stellt der Regisseur Wim Wenders zu Beginn seiner Laudatio in der Frankfurter Paulskirche. Es ist die Laudatio auf Sebastião Salgado, der kurz darauf - als erster Fotograf überhaupt - den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegennimmt.

„Meine Sprache ist das Licht“, sagt Salgado in seiner emotionalen Dankesrede. Denn seine Mission sei, „Licht auf Ungerechtigkeit zu werfen“.

F1-Champion

Hamilton zerstreut Zweifel: „Habe nicht aufgegeben“

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat Spekulationen um einen baldigen Rückzug ins Privatleben zerstreut.

„Ich habe nicht aufgegeben, ich bin immer noch genau hier und kämpfe“, schrieb der 34-Jährige bei Instagram. Noch am Dienstag hatte er in dem sozialen Netzwerk mit einer längeren Botschaft irritiert, in der er sich tief besorgt über die globale Entwicklung und Klimaprobleme zeigte. „Ehrlich gesagt ist mir danach, alles aufzugeben. Alles runterfahren“, schrieb der Mercedes-Pilot unter anderem.

Straßenkämpfe in Mexiko

Soldaten lassen Sohn von Ex-Drogenboss „El Chapo“ laufen

Mexikanische Sicherheitskräfte haben wegen massiver Gegenwehr die Verhaftung eines Sohns des früheren Drogenbosses Joaquín „El Chapo“ Guzmán abgebrochen. Es gab mindestens acht Tote.

Der wegen Rauschgifthandels in den USA gesuchte Ovidio Guzmán López wurde nach Angaben der Regierung am Donnerstagnachmittag in einem Haus in der Stadt Culiacán identifiziert. Dann tauchten demnach schwer bewaffnete Gangster auf - vermutlich gehörten sie dem Sinaloa-Drogenkartell von „El Chapo“ an.