Suchergebnis

Josip Roncevic (am Ball, hier noch im Trikot des SV Baustetten) ist neuer Co-Spielertrainer beim TSV Ummendorf.

Roncevic will mit Ummendorf vorn mitspielen

Josip Roncevic komplettiert in der Saison 2021/22 das Trainerteam des TSV Ummendorf um den neuen Chefcoach Oliver Demmeler. Der Verein aus der Fußball-Kreisliga A I hat den 39-Jährigen als Co-Spielertrainer verpflichtet.

„Wir haben mit mehreren Kandidaten gesprochen. Letztlich haben wir uns für Josip Roncevic entschieden, weil er sehr viel Erfahrung mitbringt, sowohl als Spieler als auch als Trainer“, sagt Benjamin Prestle, Abteilungsleiter des TSV Ummendorf.

 Die erste Mannschaft der neuen SGM Schmiechtal/Alb (blaue Spielkleidung) gewann ein Testspiel gegen den SV Herbertshofen.

Viele Vereine testen ihre Form

Zahlreiche Testspiele von Fußball-Bezirks- und Kreisligisten haben am Wochenende stattgefunden. Die neue SGM Schmiechtal/Alb I sowie der SV Oberdischingen waren sogar je zweimal am Ball.

SV Grimmelfingen – SG Altheim 2:2 (1:1). - Die Gäste gingen schon nach drei Minuten durch Andreas Kottmann in Führung. Durch Tore in der 25. und 61. Minute drehte der SV Grimmelfingen das Ergebnis. Das 2:2 erzielte Benjamin Hecht (75.). Das Spiel TSV Blaustein gegen SG Altheim wurde beim Stand von 0:2 wegen Gewitters abgebrochen.

Gleich zwei angetrunkene Fahrer hat die Polizei am vergangenen Samstag aus dem Verkehr gezogen.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer melden betrunkene Fahrer

Eine Verkehrsteilnehmerin meldete am Samstag gegen 16.09 Uhr, dass in Laupheim zwei betrunkene Männer mit einem Citroen wegfahren wollen.

Rumänischer Führerschein wird einbehaltenPolizeibeamte des Polizeireviers Laupheim entdeckten dieses Fahrzeug bei der Anfahrt zum Einsatzort in der Steinerstraße und unterzogen es einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch beim 63-jährigen Fahrzeuglenker fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab über 1,5 Promille.

Im Baugebiet Taubenplätzle II in Biberach laufen momentan die Erschließungsarbeiten. Hier sind auch einige Bauplätze für Tiny-Hä

Hier gibt es künftig Bauplätze in Biberach

Biberach boomt – nicht nur wirtschaftlich, sondern in der Folge auch bei der Nachfrage nach Bauplätzen und Wohnungen. Wird ein neues Baugebiet in der Kernstadt oder den Teilorten erschlossen, gibt es regelmäßig eine dreistellige Zahl an Bewerbern. Die SZ gibt einen Überblick, wo in den nächsten Jahren in Biberach Bauplätze erschlossen werden und welche Art von Häusern dort entstehen können.

Grundstücksgrößen: Weil große Grundstücke teuer sind und mancher Eigenheimbesitzer zwar ein frei stehendes Haus, aber keine riesige Freifläche ...