Suchergebnis

Unzufrieden

FC Arsenal trennt sich von Coach Emery

Die Niederlage gegen Eintracht Frankfurt war zu viel für die Arsenal-Bosse. Nur rund zwölf Stunden nach der 1:2-Pleite in der Fußball-Europa-League reagierte die Vereinsführung und erkündete am Morgen in einer kurzen Mitteilung die Trennung von Trainer Unai Emery.

Der 48-jährige Spanier stand seit Wochen in der Kritik. Als möglicher Kandidat für die Nachfolge gilt Nuno Espírito Santo. Der Portugiese ist derzeit Coach des Ligakonkurrenten Wolverhampton Wanderers.

Torjubel

Schritt aus der Krise: Eintracht gewinnt beim FC Arsenal

Eintracht Frankfurt hat sich mit einem Sieg beim FC Arsenal aus der Krise geschossen und steht in der Europa League vor dem Einzug in die Zwischenrunde.

Der Halbfinalist der Vorsaison gewann am vorletzten Gruppenspieltag beim FC Arsenal dank einer beeindruckenden Leistungssteigerung nach der Pause noch mit 2:1 (0:1). Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Pierre-Emerick Aubameyang (45.+1) hatteden anfangs hoch überlegenen Premier-League-Club in Führung geschossen, doch der Japaner Daichi Kamada (55.

Eintracht-Training

Gegen die Krise: Eintracht beim FC Arsenal unter Zugzwang

Der nach zuletzt drei Niederlagen angeschlagene Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt steht heute im Europa-League-Spiel beim FC Arsenal (21.00 Uhr/RTL und DAZN) unter Druck.

Sollten die Hessen in London verlieren, ist das Aus in der Gruppe F zwar noch nicht besiegelt, doch ein Weiterkommen wäre nur schwer möglich.

AUSGANGSLAGE: Weder bei der Eintracht noch bei Arsenal läuft es derzeit gut. Nach dem grandiosen 5:1 gegen Bayern München riss der Erfolgsfaden.

Integration im Dialog

Fritz Keller: Fußball ist „größte Integrationsmaschine“

Der Deutsche Fußball-Bund will sich während der Fußball-EM bei den Spielen in München im kommenden Jahr besonders weltoffen zeigen.

„Wir wollen die freundlichsten Spiele, die wir je hatten“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller bei einem Besuch des Vereins Türkiyemspor in Berlin-Kreuzberg.

Bei der Veranstaltung „Integration im Dialog“ betonte Keller die Bedeutung und die Verantwortung des Fußballs gegenüber Zuwanderern und Flüchtlingen: „Wir bleiben die größte Integrationsmaschine.

Felix Wiedwald

„Nicht Frankfurt-like“: Eintracht-Dämpfer vor Arsenal-Hit

In der Bundesliga momentan Mittelmaß, in der Europa League stark unter Druck.

Mit dem 0:2 gegen den VfL Wolfsburg hat Eintracht Frankfurt den Auftakt zum Pflichtspiele-Endspurt bis Weihnachten verpatzt und einen kräftigen Dämpfer vor der Partie am Donnerstag (21.00/RTL/DAZN) beim FC Arsenal bekommen. „Wenn wir wie gegen den VfL spielen, wird es schwer“, sagte Eintracht Chefcoach Adi Hütter. „Wir haben ein Spiel gezeigt, das nicht Frankfurt-like war.

Heimsieg

Spezial-Kitzel für Löws EM-Fahrer: Nun „vor Holland bleiben“

Eine wilde Feier gab es für die EM-Fahrer von Joachim Löw nicht. Dafür ist der Anreiz auch noch viel zu groß, den die Nationalspieler am Sonntag bei der Reise in den letzten Länderspielort des Jahres im Gepäck hatte.

„Das wäre schon wichtig, wenn wir vor Holland bleiben“, verkündete Kapitän Manuel Neuer nach der perfekt gemachten Qualifikation für das paneuropäische Fußball-Spektakel im Sommer 2020 - ein spezieller Kitzel.

Die Vorgabe von Bundestrainer Löw für das Spiel am Dienstag in Frankfurt gegen die erst einmal ...

Joachim Löw

Löw: Neuer beginnt, ter Stegen erst gegen Nordiren

Auf die Rechenaufgabe, an der Timo Werner und Joshua Kimmich scheiterten, hatte Joachim Löw schlicht und einfach keine Lust.

„Das war nicht das Thema, weil ich alles auf Weißrussland fokussiert habe. Wir müssen das Spiel machen, drei Punkte holen. Dann sieht man, wie die Konstellation ist“, sagte der Bundestrainer und forderte unmissverständlich einen Erfolg im vorletzten Länderspiel des Jahres am Samstag (20.45 Uhr/RTL). Ein Sieg im Borussia Park von Mönchengladbach würde der Fußball-Nationalmannschaft die EM-Teilnahme 2020 ...

Männer klatschen auf der Tribüne

Hoeneß geht – Die Abteilung Attacke bleibt

Uli Hoeneß ist sehr nah am Wasser gebaut. Er wird auch am Freitag bei seiner Verabschiedung auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München weinen, richtig schluchzen. Jede Wette. Das ist so sicher wie das krachende Scheitern der Dortmunder bei einem Spiel in München. Das 4:0 gegen den BVB, sein letztes Spiel als amtierender Präsident, war „traumhaft“ für ihn, „ein wunderschöner Abschluss. Wenn du so einmarschierst, ist es natürlich angenehmer als mit einem 0:2“, erklärte der 67-Jährige.

Jürgen Klopp

Liverpool nach 3:1-Sieg mit neun Punkten Vorsprung

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen weiteren wichtigen Schritt zur ersehnten Fußball-Meisterschaft in England geschafft.

Der Tabellenführer der Premier League besiegte daheim den Titelverteidiger Manchester City mit 3:1 (2:0) und liegt nun schon neun Punkte vor Pep Guardiolas Team. Fabinho (6. Minute), Mohamed Salah (13.) und Sadio Mané (51.) sorgten mit ihren Toren am 12. Spieltag für ausgelassenen Jubel in Anfield. Der Treffer von Bernardo Silva (78.

Mesut Özil

Arsenal verliert gegen Leicester - Foxes nun Tabellenzweiter

Der FC Arsenal rutscht in der englischen Premier League zunehmend in die Krise. Die Londoner unterlagen am Samstag im Auswärtsspiel bei Leicester City mit 0:2 (0:0) und blieben damit in der Liga bereits zum vierten Mal in Serie ohne Sieg.

Jamie Vardy (68.) und James Maddison (76.) entschieden die Partie für die Gastgeber, die vorerst auf den zweiten Tabellenplatz kletterten. Bei strömendem Regen lieferten sich Leicester und Arsenal - mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf - eine unterhaltsame und offensiv ...