Suchergebnis

Über ihre Preise freuen sich die Schüler, die am 54. Regionalwettbewerb von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ teilnahme

Kluge Köpfe werden mit Preisen belohnt

„Ich bin sehr sehr froh, dass wir jedes Jahr immer wieder viele Schülerinnen und Schüler haben, die Forschung betreiben.“ Mit diesen Worten hat Landrat Klaus Pavel bei der Preisverleihung der Sparkassenstiftung Ostalb in der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse in Aalen das Engagement der Teilnehmer am 54. Regionalwettbewerb von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ gelobt.

Es seien 46 Arbeiten von zwölf verschiedenen Schulen des Ostalbkreises eingereicht worden.

 Marlena Gaugler, Merle Unger und Felisa Gaugler (von links) bei der Siegerehrung des Wettbewerbs.

Zwei Preise für Forscher des Peutinger-Gymnasiums

Am diesjährigen Landesfinale des Schülerwettbewerbs „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ in Balingen haben insgesamt drei Forschergruppen des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen teilgenommen. Zwei von ihnen sind mit Preisen ausgezeichnet worden.

Die Jungforscherinnen Merle Unger, Felisa Gaugler und Marlena Gaugler holten im Fachgebiet Arbeitswelt mit ihrem flüssigen Bleistift den zweiten Platz. Große Begeisterung und Anerkennung gab es für Jannis Weidenbacher, Jonas Gaugler und Luca Beck mit ihren superstarken Seifenblasen, die ...

 Voller Ideen stecken die Jungs und Mädels von der Forscher-AG am Peutinger-Gymnasium. Zweite von links ist die Lehrerin Anna Wa

Ellwanger Erfinder fahren zum Landeswettbewerb von „Jugend forscht“

„Freitagnachmittags ist hier Ausnahmezustand“, sagt Anna Walter und lacht verschmitzt. Wie recht die junge Lehrerin hat. Statt erwartungsgemäß zu den Türen hinaus und ins Wochenende drängen zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Peutinger-Gymnasiums (PG) in den Physikbereich hinein. Denn freitags ist hier Forscher-AG.

Wir sind ein großes Team, alle machen mit, die Kinder leben für ihre Projekte.

Anna Walter, Lehrerin am Peutinger-Gymnasium in Ellwangen

„Wir sind ein großes Team, alle machen mit, die ...

 Die Leiter der Forscher-AG mit ihren Nachwuchs-Forschern. Obere hintere Reihe von links: Anna Walter, Martin Kerschis und Rhea

Bei Schüler experimentieren ist das Peutinger-Gymnasium überaus erfolgreich

Neun von 63 Projekten beim Treffen der Jungforschergemeinde bei der Firma Zeiss in Oberkochen waren von Schülerinnen und Schüler des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen. Mit sieben Siegern waren sie noch erfolgreicher als im vergangenen Jahr. Darüber hinaus geht der Sonderpreis für engagierte Talentförderer an die Mathematik- und Biologielehrerin Anna Walter und auch der Landes-Schulpreis geht an die Schule. Ihn nahm Schulleiterin Stella Herden entgegen.

 Sie haben allen Grund zur Freude: die Regionalsieger des Wettbewerbs Jugend forscht.

118 Nachwuchsforscher zeigen ihr Können

Ein Bleistift mit flüssigem Innenleben, Möbel aus Papier oder Seifenblasen, mit denen man Fußball spielen kann: Auch in diesem Jahr sind der Kreativität der jungen Teilnehmer bei Jugend forscht und Schüler experimentieren wieder keine Grenzen gesetzt gewesen. Am Samstag fand bei Zeiss in Oberkochen der 22. Regionalwettbewerb statt. Insgesamt 118 Nachwuchsforscher haben in 63 Projekten gezeigt, was in ihnen steckt.

Juroren aus Schulen, Hochschulen, Universitäten und von Zeiss haben die Projekte bewertet.

Am Donnerstag wurden die Preisträger des diesjährigen Jugend-forscht-Wettbewerbs in der Sparkasse ausgezeichnet.

Junge Forscher werden belohnt

AALEN - Unter dem Motto „Spring“ ist der diesjährige Wettbewerb „Jugend forscht“ in Ostwürttemberg und Staufen gestanden. 40 Teilnehmer von zwölf Schulen aus dem Ostalbkreis haben diese Aufforderung besonders beherzigt und mit ihren Arbeiten in den verschiedenen Fachgebieten den Sprung auf einen vorderen Platz geschafft. Bei einer Feier in der Hauptstelle Aalen der Kreissparkasse ist am Donnerstagabend dieser Einsatz der Jungforscher mit einem Förderpreis der Sparkassenstiftung belohnt worden.


Bei „Alice im Wunderland“ tummelten sich allerlei merkwürdige Gestalten in der Mensa des Peutinger-Gymnasiums.

Das Wunderland ist im Peutinger-Gymnasium

Ist es Traum oder Realität? In der Mensa des Peutinger-Gymnasiums tummeln sich allerhand seltsame Gestalten wie ein sprechendes weißes Kaninchen, eine grinsende Katze und ein verrückter Hutmacher. Es ist eine quicklebende Aufführung von „Alice im Wunderland“.

Mittendrin im Getümmel ist die hübsche Alice. Die gibt‘s gleich dreimal. Wer ist wer? Das musikalische Theaterstück nach dem weltberühmten Kinderbuch von Lewis Carroll ist verzwickt und ein Vergnügen.


Die Preisträger des Peutinger-Gymnasiums bei „Schüler experimentieren“ 2018.

„Jugend forscht“: Peutinger-Gymnasium gewinnt Schulpreis

Mit vier Projekten haben sich junge Forscher des Peutinger-Gymnasiums (PG) am diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Oberkochen beteiligt. Für dieses besondere Engagement erhielt das PG den Schulpreis Baden-Württemberg aus dem Jugend-forscht-Sponsorenpool, den die betreuenden Lehrkräfte Mara Abele, Anna Walter und Martin Kerschis zusammen mit der kommissarischen Schulleiterin Stella Herden gern entgegennahmen. Zusammen freuen sie sich über die finanzielle Unterstützung, die die Weiterführung ihrer zahlreichen Forschungsprojekte ...


So sehen Regionalsieger aus. Bei Jugend forscht in Oberkochen wurden ihre Arbeiten von einer Jury ausgewählt.

Über 100 junge Forscher zeigen ihr Talent

Genau 106 junge Forscher und kluge Köpfe mit 56 Projekten haben am Regionalwettbewerb Ostwürttemberg von Jugend forscht bei Zeiss teilgenommen. In den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik wurden insgesamt acht Regionalsieger gekürt.

Der Forschergeist der jungen Leute ist beeindruckend: Präsentiert wurde ein breitgefächertes Spektrum an wissenschaftlichen Arbeiten, die sich an der Praxis orientierten.


Am Peutinger-Gymnasium sind 150 Kinder und Jugendliche geehrt worden, die sich im vergangenen Jahr besonders ausgezeichnet habe

Erfolgreiche Forscher und Mathetalente

Die aktivsten und erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler sind am Peutinger-Gymnasium geehrt worden. Über 150 Schüler und ganze Schulklassen wurden für ihre Leistungen in naturwissenschaftlichen, sprachlichen, politischen und sportlichen Wettbewerben ausgezeichnet.

Da waren zum einen die Wettbewerben in Mathematik, wie Mathematik ohne Grenzen, bei dem die Klassen 9a und 9d Platz 23 und 29 von 150 Klassen belegten, und der Känguru-Wettbewerb, an dem 62 Schüler teilnahmen und Nicklas Kuhn (7a) und Lara Lorenz (5a) zwei erste Plätze ...