Suchergebnis

Joachim Löw

VW-Chef glaubt an Bundestrainer Löw

Volkswagen-Chef Herbert Diess vertraut weiter in die Fähigkeiten von Joachim Löw als Bundestrainer und bekennt sich zum Sponsoring der Fußball-Nationalmannschaft.

Auch nach dem 0:6 in Spanien habe er das Engagement des weltgrößten Autoherstellers als DFB-Partner „nicht bereut“, sagte der 62-Jährige im Interview der „Wirtschaftswoche“. „Ich finde, die Nationalmannschaft passt nach wie vor super zu uns“, äußerte der Vorstandsvorsitzende.

Diess glaubt ein halbes Jahr vor der Europameisterschaft weiter an die Stärke der ...

Kimi Räikkönen

Darüber spricht das Fahrerlager der Formel 1 in Bahrain

Der Aufstieg von Mick Schumacher, der Unfall von Romain Grosjean und die Zwangspause für Lewis Hamilton - im Fahrerlager der Formel 1 in Bahrain gibt es jede Menge Gesprächsstoff. Auch neue Gesichter sind beim vorletzten Saisonlauf am Sonntag (18.10 Uhr/RTL und Sky) dabei.

ENGPASS: Für seinen unverhofften Einsatz im Mercedes muss George Russell kleinere Schuhe tragen. Der Brite übernimmt kurzfristig das Auto des mit Corona infizierten Weltmeisters Hamilton, der gut zehn Zentimeter kleiner ist.

George Russell

Hamilton-Ersatz Russell: „Märchen ist das falsche Wort“

Lewis Hamiltons Ersatzmann George Russell kann seine unverhoffte Beförderung in den Formel-1-Mercedes immer noch kaum fassen.

„Es bedeutet mir sehr viel, dass Mercedes mir diese Chance gegeben hat. Es musste so viel passieren in so kurzer Zeit. Dass sie bereit waren, das zu tun, macht mich sehr stolz“, sagte der Brite vor dem vorletzten Saisonlauf in Bahrain. Der 22-Jährige ersetzt Weltmeister Hamilton zumindest am 6. Dezember beim Rennen in Sakhir, weil der Superstar wegen einer Corona-Infektion ausfällt.

Mick Schumacher

„Alle Augen auf ihn“: Formel 1 hofft auf Schumacher-Schub

Mick Schumachers Sitzprobe im leeren Fahrerlager von Bahrain durfte die Formel 1 als Zeichen der Hoffnung deuten. Als Michael Schumachers Sohn zum ersten Mal in einen Haas-Rennwagen kletterte, wirkte die Zukunft der labilen Rennserie wieder etwas leuchtender.

„Großartig, Dich nächstes Jahr in der Meisterschaft zu haben“, rief Weltverbandschef Jean Todt dem 21-Jährigen zu. Gebremst von den Folgen der Corona-Krise und im Dauerzwist um Reformen steuert die Königsklasse ungewissen Zeiten entgegen.

Ola Källenius

Daimler: Dank China-Schwung zuversichtlich ins kommende Jahr

Daimler-Chef Ola Källenius will das Tempo der Erholung aus der Corona-Krise hoch halten. Der Konzern gehe mit einem Wachstumsschwung in das Jahr 2021 und bleibe für China optimistisch, sagte der Manager in einem Interview der „Financial Times“ (Donnerstag). Ein Teil der zuletzt starken Verkäufe in dem wichtigsten Einzelmarkt sei auch einem Nachholeffekt aus dem stark pandemiebelasteten Frühjahr zu verdanken.

Im dritten Quartal hat Mercedes-Benz in dem wichtigsten Einzelmarkt ein Verkaufsplus bei Pkw von fast einem Viertel im ...

Fehlt

Das muss man zum Großen Preis von Sakhir wissen

Die Formel 1 hat bewegte Tage hinter sich. Beim vorletzten Saisonrennen in Bahrain wird am 6. Dezember (18.10 Uhr/RTL und Sky) vieles anders sein als in der Vorwoche am gleichen Ort. Nicht nur das Fehlen von Weltmeister Lewis Hamilton beschäftigt die Rennserie in der Wüste von Sakhir.

Warum ist Superstar Hamilton nicht dabei?

Als dritter Fahrer in dieser Saison muss der Mercedes-Pilot wegen einer Corona-Infektion aussetzen. Zwar habe er „alles Menschenmögliche“ unternommen, um sich zu schützen, doch am Montag wurde der ...

Nach einem Unfall auf der A 96 gibt’s einen Totalschaden.

Mercedes-Fahrer kommt auf der A 96 bei Lindau ins Schleudern

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Aichach hat am Dienstag mit seinem Mercedes die A 96 aus Wangen in Richtung Lindau befahren. Kurz nach der Landesgrenze wollte er den Fahrstreifen wechseln. Aufgrund schneeglatter Fahrbahn kam er ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Auto, teilt die Polizei mit. Er drehte sich, kollidierte zuerst mit der Mittelleitplanke, prallte dann mit dem Heck in einen vor ihm fahrenden Lastwagen und danach nochmals in die Mittelleitplanke.

Das Logo der Daimler AG ist an der Konzernzentrale zu sehen

Daimler baut Mercedes-Benz-Trucks künftig auch in China

Daimler baut seine Präsenz auf dem Lastwagenmarkt in China weiter aus und lässt seine Mercedes-Benz-Trucks künftig direkt dort produzieren. Zusammen mit dem chinesischen Partner Foton investiert der Konzern gut 485 Millionen Euro in ein neues Lkw-Werk in Peking, wie er am Mittwoch mitteilte. Das Gemeinschaftsunternehmen Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) baut bisher nur Lastwagen der Marke Auman, die eher in einem niedrigeren Marktsegment angesiedelt sind.

Nach ersten Angaben der Polizei waren drei Fahrzeuge am Unfall beteiligt.

Mercedes beschädigt und abgehauen

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker hat zwischen Montagabend, 23.30 Uhr, und Dienstagmorgen, 6.30 Uhr, einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Er beschädigte einen Mercedes, der in dieser Zeit in der Heinrich-Rieger-Straße abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361 / 5240.

Mick Schumacher

Startnummer 47: Mick Schumacher wechselt in der Formel 1

Überwältigt von der Erfüllung seines Kindheitstraums griff Mick Schumacher gleich zum Telefon und wollte das Glück mit seiner Familie teilen.

Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher wird in der nächsten Saison sein Formel-1-Debüt beim US-Rennstall geben, begleitet von einem enormen Hype und den Hoffnungen vieler Fans auf eine neue Schumacher-Ära. „Es ist natürlich ein unglaubliches Gefühl. Ich habe es definitiv noch nicht zu 100 Prozent realisiert“, bekannte der 21-Jährige vor der Laptop-Kamera in seinem Hotelzimmer in ...