Suchergebnis

Geschäftsführer Clemens Knoblauch zeigt die Feder eines Unimogs im Ersatzteillager des Immendinger Unternehmens.

„Heute muss man wachsen“

Abseits von Fahrzeug-Verkaufsräumen, Werkstatthalle und Tankstelle liegt das Ersatzteillager der Knoblauch GmbH an der Immendinger Schwarzwaldstraße. In Regalen schlummert hier alles: vom Auspuff über Metallfedern bis hin zur Gummilippe für die Schaufel eines Räumfahrzeugs. Die wichtigsten Teile, mehrere tausend, sind immer vor Ort. Dass genügend davon nachkommen, darüber muss sich Geschäftsführer Clemens Knoblauch bei seinem Kontrollbesuch im Lager keine Sorgen machen.

Seit Jahren durch Liebe und Geduld vereint

Isny (ws) - Die ganze vergangene Woche wurde in der Wohngruppe St. Georg im Seniorenheim St. Elisabeth das 60 jährige Ehejubiläum von Hubert und Hildegart Perner „nachgefeiert.“ An einem Tag war es ein kurzer Dankgottesdienst in der neuen St.-Ursula-Kapelle, an andern Tagen war es Kaffee und Kuchen, oder ein Gläschen Sekt, oder die altbekannten Volkslieder die die Hausgemeinde für das Jubelpaar gesungen hat.

Hubert Perner lebt seit einigen Jahren im Heim und seine Ehefrau besucht ihn an jedem Nachmittag.

Stuttgart signalisiert Interesse an European Championships

Stuttgart möchte Co-Gastgeber der European Championships werden. Ein Sprecher der Stadt sagte auf dpa-Anfrage: „Es würde uns schon reizen, auch Events der European Championships auszutragen. Wenn, dann nur im Verbund mit anderen Städten.“ Stuttgart sei eine Sportstadt und Austragungsort vieler großer Events. Weil in der Mercedes-Benz Arena aber keine Leichtathletik mehr ausgetragen werden könne, käme Stuttgart als alleiniger Gastgeber nicht infrage.

Bayerns Dienstwagen bei Klimabelastung im Mittelfeld

Die Dienstwagenflotte der bayerischen Staatsregierung ist bei der Klimabelastung im Ländervergleich im Mittelfeld unterwegs. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die für Diesel-Fahrverbote in München und anderen Städten kämpft, veröffentlichte am Dienstag einen bundesweiten „Dienstwagen-Check“.

Der BMW 7er von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verbraucht danach 6,1 Liter Diesel je 100 Kilometer und stößt 162 Gramm CO2 je Kilometer aus. Schlusslicht sei der Mercedes-Benz S-Guard 600 des Berliner Regierenden Bürgermeisters Michael ...

Clemens Prokop

Wohin gehen die European Championships 2022?

Nach dem Erfolg der ersten European Championships gibt es auch in Deutschland großes Interesse an der Austragung der Meisterschaften.

Neben den Millionenstädten Berlin und Hamburg kann sich auch die Metropolregion Nordrhein-Westfalen vorstellen, Gastgeber für die gemeinsamen Europameisterschaften zu werden. In diesem Jahr richtete Berlin die Wettkämpfe gemeinsam mit Glasgow aus. Der EM-Organisationschef und ehemalige Leichtathletik-Verbandspräsident Clemens Prokop sprach sich dafür aus, sich bei der geplanten Neuauflage im Jahr 2022 ...


Ein Streifenwagen der Bundespolizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht in einer Garage.

Auto geht auf A8 in Flammen auf

Ein Auto ist am Sonntagnachmittag auf der A8 bei Wiesenteig ausgebrannt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, gab es keine Verletzten.

Demnach fuhr der Mercedes den Albaufstieg hoch, als starker Rauch aus dem Motorraum drang. Andere Fahrer machten den 49-Jährigen durch Hupen darauf aufmerksam. Der konnte den Mercedes auf den Parkplatz vor dem Lämmerbuckeltunnel sicher abstellen. Dort geriet das Fahrzeug in kurzer Zeit in Vollbrand.

Die Feuerwehr musste die Autobahn Richtung München kurzzeitig sperren.

BMW-Logo auf einem Lenkrad

BMW-Verkäufe stagnieren im Juli

Der Autobauer BMW hat den Verkaufsrückgang des Konkurrenten Mercedes-Benz zum Start ins zweite Halbjahr nicht zum Aufholen nutzen können. Die Münchner setzten im Juli 154 500 Autos mit dem weiß-blauen Logo ab - 0,7 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Konzern am Montag mitteilte.

In China lief es gut, die Verkäufe legten dort um 8 Prozent zu. Seit der SUV X3 nicht nur um US-Werk Spartanburg, sondern auch in der Volksrepublik und in Südafrika gebaut wird, könne BMW die Nachfrage besser bedienen, erklärte Vertriebsvorstand Pieter ...

Juncadella

Mercedes auf Titelkurs: Di Resta und Juncadella siegen

Das Deutsche Tourenwagen Masters bleibt auf der Abschiedstour von Mercedes fest in der Hand des Stuttgarter Autobauers.

Der schottische Sterne-Fahrer Paul di Resta feierte am Sonntag beim 12. von 20 Saisonläufen im englischen Brands Hatch den zweiten Sieg in diesem Jahr, bleibt in der Gesamtwertung aber deutlich hinter dem Spitzenreiter Gary Paffett. Der Engländer fuhr auf dem knapp vier Kilometer langen Traditionskurs südöstlich von London als Zweiter ins Ziel und machte den fünften Doppelerfolg für Mercedes in diesem Jahr perfekt.


Unter dem Namen Ionity wollen BMW, Daimler, Ford, Audi und Porsche bis 2020 rund 400 neue Schnellladestationen entlang der Haup

Netz der Elektrotankstellen wächst weiter

Warum die Reichweitenangst im E-Auto schon bald der Vergangenheit angehören könnte.

Tesla mit dem Model 3, Audi mit dem E-tron, Jaguar mit dem I-Pace, Mercedes mit dem EQC und bald VW mit dem ersten ID-Derivat – die elektrische Revolution schreitet voran. Die Akkuautos werden deshalb über kurz oder lang vom Nischenmodell zum Massenphänomen. Zwar dürften dabei die Preise sinken und die Akkukapazitäten immer alltagstauglichere Reichweiten ermöglichen, glaubt Hans-Georg Marmit, Experte von der Sachverständigen-Organisation KÜS.

Jubel

Spanier Juncadella feiert im Mercedes seinen ersten Sieg

Daniel Juncadella hat seinen ersten Sieg im Deutschen Tourenwagen-Masters gefeiert. Der 27 Jahre alte Spanier setzte sich im britischen Brands Hatch vor dem brasilianischen BMW-Piloten Augusto Farfus und dem Österreicher Lucas Auer in einem weiteren Mercedes durch.

In seinem 67. DTM-Rennen schaffte es Juncadella erst zum zweiten Mal aufs Podest, im Gesamtklassement spielt er keine Rolle.

DTM-Spitzenreiter Gary Paffet aus Großbritannien fuhr in seiner Heimat im elften Saisonlauf auf den sechsten Platz und baute damit seine ...