Suchergebnis

Zwei Verletzte und hohen Sachschaden fordert ein Verkehrsunfall bei Büchel.

Zwei Verletzte durch Unfall bei Büchel

Zwei Verletzte und hohen Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen um kurz vor 7 Uhr an der Einmündung der Landstraße nach Siggenweiler in die Landstraße zwischen Tettnang und Tannau ereignet hat, heißt es im Polizeibericht.

Ein 47 Jahre alter Opelfahrer kam aus Richtung Tettnang und wollte an der dortigen Einmündung nach links in Richtung Siggenweiler fahren. Dabei bog er ab und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen, dessen 58 Jahre alter Fahrer aus Richtung Tannau kam.

Den Schaden beziffert die Polizei auf 10000 Euro.

Auto rutscht in einen Graben

Im Fürstenbergweg ist am Montagabend um 17.30 Uhr ein Autofahrer auf regennasser Straße ins Schleudern geraten. Laut Polizeibericht kam der Mercedes des 27-Jährigen in einer Kurve von der Straße ab und landete im Graben. Sein 23 Jahre alter Beifahrer hat sich dabei leicht verletzt. An dem Auto entstand ein Schaden von 10 000 Euro, schätzt die Polizei. Es musste abgeschleppt werden. Der verletzte Beifahrer wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Daimler

Mercedes entwickelt Batterietechnologie zusammen mit CATL

Daimlers Kernmarke Mercedes-Benz will künftig auch mit dem chinesischen Batteriehersteller CATL enger zusammenarbeiten. Die strategische Partnerschaft werde ausgebaut, kündigten die Unternehmen am Mittwoch an. „CATL wird in den kommenden Jahren ein wichtiger Lieferant sein, der Kapazitäten für die nächsten Generationen unserer EQ-Produkte sichert“, sagte Daimler-Vorstand Markus Schäfer. Unter dem Namen EQ bringt Mercedes-Benz seine Elektromodelle auf den Markt.

Die Polizei hat auf der B 14 bei Balgheim einen rücksichtslosen Mercedes-Fahrer angehalten.

Verdacht auf illegales Rennen

Das unangemessene Fahrverhalten des 24 Jahre alten Fahrers eines Mercedes-Benz AMG und die Fahrgeräusche seines Pkw auf der Bundesstraße 14 zwischen Spaichingen und Balgheim haben am Samstagabend gegen 19 Uhr die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Spaichingen erregt.

Die Polizeibeamten konnten beobachten, wie der Mercedesfahrer seinen Pkw auf dem kurzen Teilstück der Bundesstraße auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigte und am Ortseingang von Balgheim stark abbremste.

BMW

BMW nach Verlust „vorsichtig zuversichtlich“

Zum ersten Mal seit elf Jahren schreibt BMW wieder rote Zahlen. „Wie erwartet haben die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im zweiten Quartal voll auf unser Geschäft durchgeschlagen“, sagte Vorstandschef Oliver Zipse am Mittwoch in München.

Unter dem Strich stand ein Quartalsverlust von 212 Millionen Euro. Trotz des schwachen zweiten Quartals sei im ersten Halbjahr noch ein Gewinn erwirtschaftet worden, betonte Zipse - und zeigte sich für das zweite Halbjahr „durchaus zuversichtlich“.

Ein Mitarbeiter von BMW poliert das Logo eines BMW i8

BMW fährt Verlust ein: „zuversichtlich“ fürs zweite Halbjahr

Zum ersten Mal seit elf Jahren schreibt BMW wieder rote Zahlen. „Wie erwartet haben die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im zweiten Quartal voll auf unser Geschäft durchgeschlagen“, sagte Vorstandschef Oliver Zipse am Mittwoch in München. Unter dem Strich stand ein Quartalsverlust von 212 Millionen Euro. Trotz des schwachen zweiten Quartals sei im ersten Halbjahr noch ein Gewinn erwirtschaftet worden, betonte Zipse - und zeigte sich für das zweite Halbjahr „durchaus zuversichtlich“.

Vor rund einem Jahr hat Carthago die Bauarbeiten gestartet, nun steht der neue Zwillingsbau (links) und die Arbeiten haben sich

Carthago: Neubau liegt im Zeitplan

Der Reisemobilhersteller Carthago liegt mit seinem Verwaltungsneubau am Unternehmenssitz in Aulendorf trotz Corona weiter im Zeitplan. Während die Pandemie auf die Bauarbeiten bislang offenbar keine wesentlichen Auswirkungen hatte, wirkt sie sich an anderer Stelle deutlich aus. Auch Carthago hatte seine Mitarbeiter, nachdem die Märkte im Frühjahr größtenteils zum Erliegen kamen, in Kurzarbeit geschickt. Seit Juli sind sie zurück, das Unternehmen arbeitet eigenen Angaben nach annähernd im Normalbetrieb.

 Ein Außenspiegel wurde zerstört.

Unbekannte demolieren Pkw

Am Wochenende haben Unbekannte einen Pkw beschädigt, der in der Nelkenstraße geparkt war. Sie schlugen oder traten gegen einen Außenspiegel eines dort geparkten Mercedes-Benz mit Tuttlinger Kennzeichen, was diesen zerstörte. Bei der Anzeigen-Aufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass auch andere Kraftfahrzeuge in der Nelkenstraße beschädigt worden waren. Personen, die der Polizei Hinweise auf Tatverdächtige geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tuttlingen, Tel.

Beim Einfädeln auf die B 30 Unfall verursacht

Beim Einfädeln auf die B 30 Unfall verursacht

Beim Einfädeln auf die B 30 hat ein Autofahrer am Montag ein überholendes Auto übersehen und dadurch einen Auffahrunfall verursacht. Das teilt die Polizei mit.

Der 42-jährige Mercedesfahrer wechselte beim Einfädeln auf die Bundesstraße auf die Überholspur, auf der von hinten bereits ein Peugeot angefahren kam. Weil er den Überholer zu spät erkannte, konnte der 42-Jährige seinen Fahrstreifenwechsel nicht mehr abbrechen. Für den Peugeotfahrer war es unmöglich, den Unfall noch zu verhindern.

 Symbolfoto

Schlägerei am Baggersee Grenis

Am Baggersee Grenis ist in der Nacht zum Sonntag eine Gruppe Nachtbader von Unbekannten angegriffen worden. Zwei junge Männer wurden dabei niedergeschlagen.

Gegen zwei Uhr wollte die Clique rund um die später Geschädigten laut Pressemitteilung der Polizei im Baggersee schwimmen gehen. Auf dem Weg zu einer der Badestellen begegnete die gemischte Gruppe mehreren jungen Männern, die sofort zu pöbeln begannen.

Die Pöbeleien gingen unvermittelt in eine Schlägerei über, von der zwei männliche Angehörige der Clique betroffen ...