Suchergebnis

Lewis Hamilton

Raus aus der Sinnkrise: Hamilton vor nächster Titel-Fiesta

Auf den letzten Metern zum sechsten WM-Triumph hat Lewis Hamilton auch eine plötzliche Sinnkrise im Eiltempo abgeschüttelt.

Die nächste Titel-Fiesta in Mexiko lockt, da kann der Superstar der Formel 1 so ein Gefühlstief nicht brauchen. Also schickte der 34-Jährige schnell eine „Botschaft der Positivität“ in die Weiten des Internets, um vor dem viertletzten Saisonlauf am Sonntag die Sorgen um seinen Gemütszustand zu zerstreuen.

Kurz nach dem erneuten Gewinn der Team-WM mit Mercedes zuletzt in Japan hatte Hamilton selbst ...

 Unfallflucht beging ein Fahrer in Aldingen.

Fahrer flieht nach Unfall in Aldingen

Einen Mercedes hat ein unbekannter Fahrer mit seinem Wagen zwischen Montag, 23 Uhr, und Dienstag, 8.45 Uhr, in der Hauptstraße gegenüber dem Hotel „Aurelia“ beschädigt. Ohne sich um den Schaden von 2 000 Euro zu kümmern, flüchtete der Verursacher laut Polizei. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Spaichingen (Telefon 07424 / 9318-0) entgegen.

Max Verstappen

Daten und Fakten zum Autódromo Hermanos Rodríguez

Der Große Preis von Mexiko ist an diesem Wochenende der 18. WM-Lauf der Formel-1-Saison 2019.

Hier ein paar Daten und Fakten zum Rennen:

DER NAME: Autódromo Hermanos Rodríguez

DIE STRECKENLÄNGE: 4,304 Kilometer

DIE RUNDENZAHL: 71

ERSTER GRAND PRIX: 1963

REKORDSIEGER: Max Verstappen, Alain Prost, Nigel Mansell und Jim Clark (je 2x)

BESONDERHEIT: Die Fahrt durch das Baseball-Stadion Foro Sol bietet eine spektakuläre Atmosphäre für Fans und Piloten.

Lewis Hamilton

So wird Hamilton schon in Mexiko Weltmeister

Schon im viertletzten Saisonrennen kann Lewis Hamilton seinen sechsten Weltmeistertitel in der Formel 1 perfekt machen.

Bei derzeit 64 WM-Punkten Vorsprung auf seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas muss der Engländer dafür am Sonntag in Mexiko mindestens 14 Punkte mehr einfahren als der Finne.

Hamilton wird also schon in Mexiko Weltmeister, wenn:

- er gewinnt und Bottas höchstens Fünfter wird

- er gewinnt, den Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde bekommt und Bottas höchstens Vierter ...

 Sachschaden in Höhe von 5500 Euro ist bei einem Unfall am Montagnachmittag in Gammertingen entstanden.

Riskantes Überholmanöver endet mit einem Unfall

Mit einem Unfall und Sachschaden in Höhe von rund 5500 Euro hat ein riskantes Überholmanöver am Montagnachmittag auf der Landesstraße 275 in Gammertingen geendet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, war ein 20-jähriger Renault-Fahrer gegen 15.15 Uhr auf der Landesstraße 275 unterwegs. Auf Höhe der Einmündung der Landesstraße 253 wollte der Mann, der aus Pistre kam, zwei vorausfahrende Autos und einen Lastwagen überholen.

Volkswagen Südafrika

E-Autos für Afrika: VW startet Pilotprojekt in Ruanda

Mit einem Pilotprojekt will Volkswagen bei der E-Mobilität in Afrika Akzente setzen. In Ruandas Hauptstadt Kigali sollen demnächst 50 E-Golf fahren, kündigte der Geschäftsführer von Volkswagen South Africa, Thomas Schäfer.

Das Projekt soll am 29. Oktober offiziell in Kigali vorgestellt werden. Die Infrastruktur wird von Siemens aufgebaut. Zunächst sollen die Elektro-Golfs jedoch nicht an Privatpersonen verkauft werden, sondern nur vom Volkswagen-eigenen Mobilitätsdienst genutzt werden.

Ein Mitarbeiter von Mercedes-Benz bringt den Stern an

Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates

Im Zuge der Dieselaffäre wirbt der Autobauer Daimler bei seinen Kunden über eine Gutschein-Aktion um die Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen mit Software-Updates. Der Konzern kündigte am Montag an, dass Käufer von Mercedes-Diesel-Fahrzeugen mit den Abgasnormen Euro 5 und 6b mit einem Verrechnungsgutschein im Wert von 100 Euro belohnt würden, wenn sie dafür in einer Werkstatt in Deutschland ein solches Update in ihrem Auto aufspielen ließen. Das Geld werde nicht in bar ausgezahlt, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

 An insgesamt 34 Stellen im Ostalbkreis gibt es Ladesäulen, an denen man sein E-Auto an die „Steckdose“ hängen kann.

Stadt und Stadtwerke setzen auf alternative Energien

Autos, die an der Steckdose hängen gehören auch in der Region zum normalen Stadtbild. Alternative Antriebsformen wie Elektroautos oder Fahrzeuge mit Hybridantrieb finden immer mehr Anklang bei den Käufern. Auch die Stadt Aalen und die Stadtwerke setzen auf die neuen Technologien.

In den vergangenen Jahren sind die Zahlen an Neuzulassungen in diesem Bereich stark gestiegen: Im Jahr 2012 wurden lediglich vier Elektrofahrzeuge angemeldet.

Oliver Zipse

BMW-Chef: Bei Aufholjagd auf Mercedes-Benz Zeit lassen

Der neue BMW-Chef Oliver Zipse will sich mit der Aufholjagd auf den Premiumrivalen Mercedes-Benz aus dem Daimler-Konzern mehr Zeit lassen. „Dafür gibt es keinen festen Termin“, sagte Zipse der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. „Wir sind in der größten Modelloffensive, die es bei BMW je gegeben hat, unsere Autos gewinnen viele Vergleichstests, wir haben also beste Aussichten, Marktanteile zu gewinnen.“

Zipse führt den Dax-Konzern seit Mitte August, nachdem Vorgänger Harald Krüger seinen Vertrag nicht mehr verlängern wollte.

 Sie haben in der Spielbank über die Möglichkeit gesprochen, in Lindau eine Wasserstofftankstelle einzurichten (von links): Wern

Lindau will die erste Wasserstoff-Tankstelle in der Region haben

Die Autoindustrie muss auf Elektroantrieb setzen. Es müssen aber nicht Batterien sein. Denn vor allem bei Bussen, Lastwagen und Fahrzeugen, die oft lange Strecken fahren, ist Brennstoffzellentechnik besser. Deshalb will Lindau eine Wasserstofftankstelle.

Für den Lindauer Werner Tillmetz, der seit 30 Jahren in der Brennstoffzellentechnik forscht, ist es keine Frage, dass die Autohersteller zum Klimaschutz und wegen der Schadstoffe auf Elektroantrieb umstellen müssen.