Suchergebnis


Die Polizei ist im Einsatz.

Mann setzt sich mit 3,8 Promille hinters Steuer

Ein betrunkener Mann ist am Dienstag mit seinem Mercedes in Schlangenlinien von Tuttlingen in Richtung Neuhausen gefahren. Gegen 17.45 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizei einen Wagen, der in Schlangenlinien unterwegs war.

Die Beamten des Polizeireviers Tuttlingen stellten bei der Kontrolle des 45-jährigen Mercedes-Fahrers deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 3,8 Promille. Nach einer ärztlichen Blutentnahme musste der Autofahrer seinen Führerschein abgeben.

Sebastian Vettel

Showtime in den USA: Vettel will Hamilton-Krönung verhindern

Die Krönung seines übermächtigen Widersachers beim PS-Spektakel in den USA will Sebastian Vettel noch einmal verhindern. „Wir werden weiterhin alles geben“, kündigte der Ferrari-Star vor dem viertletzten Saisonrennen der Formel 1 an.

Dass Lewis Hamilton und nicht er sich bald fünfmaliger Weltmeister nennen darf und damit nach Titeln nur noch Rekordchampion Michael Schumacher (7) vor sich hat, daran gibt es praktisch keine Zweifel.

Vettel bleibt im mittlerweile aussichtslosen Kampf mit dem Star-Piloten im Mercedes nur noch ...

Lewis Hamilton

Daten und Fakten zum Circuit of the Americas

Zum siebten Mal macht die Formel 1 in Austin Station. Hier ein paar Fakten zum Circuit of the Americas:

Der Name: Circuit of the Americas

Die Streckenlänge: 5,513 Kilometer

Die Rundenzahl: 56

Erster Grand Prix: 2012

Rekordsieger: Lewis Hamilton (Großbritannien/Mercedes/5x)

Besonderheiten: Es ist Showtime: Amerika feiert die Formel 1. Und die Strecke bietet eine tolle Kulisse. Bergauf nach dem Start in die erste Kurve.

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Der Fahrer eines DaimlerChrysler CLK 500 hat am Montag gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße „Am Angele-Hof“ die Tür seines Autos gegen die Beifahrertür eines daneben geparkten Mercedes-Benz geschlagen und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Laut Polizeiangaben entstand dabei ein Sachschaden von 1000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Isny, unter der Telefonnummer 07562 / 976550, zu verständigen.

Polizei fasst dank Zeugin einen Unfallverursacher

Etwa 3000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 8 Uhr auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße in Bad Waldsee entstanden. Ein 65-jähriger Autofahrer prallte nach Angaben der Polizei erst gegen einen geparkten Mercedes-Benz Sprinter und dann gegen einen Seat Ibiza. Anschließend verließ der Mann unerlaubt die Unfallstelle. Dank einer Zeugin, die das Kennzeichen notierte, konnte die hinzugerufene Polizeistreife den Verursacher ermitteln.

 Ein Rentner befuhr die L1214 von Boll in Richtung Aichelberg. Da er den Kreisverkehr zu spät bemerkte, schanzte er auf diesen u

Rentner schanzt in Kreisverkehr und prallt gegen Baum – zwei Schwerverletzte

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Aichelberg sind mehrere Menschen verletzt worden. Ein Auto fuhr dabei ungebremst in einen Kreisverkehr. Nach Angaben der Polizei entstand ein hoher Sachschaden.

Gegen 6.30 Uhr war ein aus Richtung Bad Boll kommender Mercedes ungebremst in den Kreisverkehr an der Weilheimer Straße eingefahren. Das mit drei Insassen besetzte Auto prallte gegen einen Baum. Eine 82-Jährige und eine 78-Jährige erlitten schwere Verletzungen.

Ferrari-Pilot

Vettels Ferrari-Märchen: Der Anfang war so schön

Der Anfang war so schön. „Es gibt viele Märchen über Ferrari und wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren“, sagte Sebastian Vettel im Dezember 2014: „Am Ende kann ich diese Märchen nur bestätigen. Es handelt sich nicht bloß um eine Geschichte, da existiert eine echte Legende.“

Vettel hatte gerade die ersten Runden in einem Formel-1-Auto des Rennstalls mit dem größten Mythos-Faktor gedreht - begeistert, ergriffen, demütig. Nach vier Titeln mit Red Bull und einem sieglosen Abschiedsjahr wollte Vettel mit Ferrari in eine neue Ära ...

Trennung

Ex-Formel-1-Pilot Wehrlein wechselt in die Formel E

Der ehemalige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein wird in der kommenden Saison in der Formel E fahren. Der 23-Jährige aus Worndorf erhielt einen Vertrag bei Mahindra Racing.

Das teilte das indische Team mit. Wehrleins Teamkollege wird der Belgier Jerome d'Ambrosio. Die Saison in der Elektroserie startet Mitte Dezember und umfasst 13 Rennen. In dieser Woche sind offizielle Testfahrten in Valencia vorgesehen. „Mahindra ist zwar ein kleines Team, hat aber große Ambitionen - genau wie ich“, sagte Wehrlein.

Wehende Fahnen mit dem Bosch-Logo

Bosch wird Sponsor bei Elektro-Rennserie Formel E

Der Autozulieferer Bosch steigt als Sponsor in die E-Auto-Rennserie Formel E ein. Der Technikkonzern werde zunächst für die kommenden drei Jahre offizieller Partner, teilte Bosch am Dienstag mit. Die Partnerschaft umfasse zunächst eine Werbekooperation. Ob Bosch später auch Technik an die beteiligten Rennställe liefert, sei derzeit noch offen, sagte eine Sprecherin.

Bosch hat eine auf Motorsport spezialisierte Einheit und liefert in der Vergangenheit Komponenten an Hersteller für die DTM sowie das Langstreckenrennen in Le Mans.

 An der Unfallstelle am Montag nahe Hohenstadt.

17-Jähriger kracht mit Traktor in Mercedes: hoher Sachschaden

Ein Verletzter und 60 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalles, der sich am Montag bei Hohenstadt ereignet hat. Gegen 11.50 Uhr fuhr ein Mercedes von Hohenstadt in Richtung Wiesensteig.

Aus Richtung Kölleshof kam ein MB-Truck (Mercedes-Benz). Dessen 17-jähriger Fahrer missachtete die Vorfahrt des 18-jährigen Autofahrers. Beim Zusammenstoß blieben beide Fahrer unverletzt. Im Auto wurde der 47 Jahre alte Beifahrer aber leicht verletzt.