Suchergebnis

 Kommandant der FF Leutkirch Michael Klotz (rechts) und sein Stellvertreter Martin Waizenegger (links) mit allen Beförderten und

Versammlung läutet Ehrungsmarathon ein

Da staunte Abteilungskommandant Ingo Ksobiak nicht schlecht, als Stadtbrandmeister Michael Klotz vor der Hauptversammlung einen großen Berg an Ehrenzeichen und Urkunden vor sich ausbreitete. Denn den Mitglieder der Feuerwehrabteilung Gebrazhofen mit ihren beiden angeschlossenen Löschgruppen aus Engerazhofen und Merazhofen wurde als erste Feuerwehrabteilung der Stadt Leutkirch das vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg 2017 neu kreierte und erst jetzt verfügbare Ehrenzeichen in Bronze für fünfzehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst verliehen.

Viel Freude gab es zur Cafehaus-Eröffnung bei Melanie und Christian Marka (vorne) sowie bei zahlreichen Gästen aus Nah und Fern.

Mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

Es wurde kein Sitzplatz kalt am Sonntagnachmittag, im neuen Pfarrhaus-Café mit dem schönen Namen „s’Himmelreich“ und dem Slogan „offen für alle“. In zwei gemütlichen Zimmern, die mit viel Liebe zum Detail und Kreativität von der Betreiberin Melanie Marka eingerichtet wurden, vergnügten sich die Leute, genossen Kaffee und Kuchen sowie duftenden Flammkuchen.

Das Besondere ist die fein ausgewogene und doch spannende Mischung der Caféhaus-Einrichtung im sanierten Pfarrhaus, gegenüber der Kirche.

Am Dienstag sind die Holzhütten aufgestellt worden.

Der Leutkircher Weihnachtsmarkt startet wieder

Gemütlich über den Gänsbühl und Kornhausplatz schlendern, Bekannte treffen und an den Verkaufsständen verweilen – das ist ab Donnerstag, 29. November, wieder beim Leutkircher Weihnachtsmarkt möglich. Dann verwandelt sich das Areal in ein adventliches Dorf mit etwas mehr als 20 Hütten. Organisiert wird das viertägige Event vom Leutkircher Wirtschaftsbund. Zum ersten Mal gibt es einen finanziellen Zuschuss der Stadt Leutkirch.

Wie Melanie Krimmer und Robert Wünsche, die Vorsitzenden des Wirtschaftsbundes, im Gespräch mit der ...

 Die Musikkapelle Gebrazhofen erweitert ihren Proberaum.

Zwei Musikkapellen erhalten Geld für Proberäume

Die Stadt Leutkirch unterstützt die Musikkapellen aus Gebrazhofen und Merazhofen beim An- und Ausbau ihrer Proberäume. Das hat der Gemeinderat am Montag beschlossen. Die Musikkapelle Gebrazhofen erhält einen Zuschuss von maximal 130 000 Euro für einen Anbau an den bestehenden Proberaum. Nach Merazhofen fließen für den Ausbau des Übungszimmers maximal 42 000 Euro.

Wie Hochbauamtsleiter Martin Waizenegger in der jüngsten Gemeinderatssitzung sagte, probt die Musikkapelle Merazhofen derzeit in der alten Schule der Ortschaft.

Blumen in vielen Formen und Farben schmücken das Haus von Ulrike Knittel in Merazhofen.

„Blumenhaus“ in Merazhofen erfreut Besucher

Seit Jahrzehnten ist dieses ehemalige Bauernhaus in Merazhofen wegen seiner üppigen Blumenpracht bekannt. Schon die Mutter von Ulrike Knittel hatte einen grünen Daumen, doch so richtig voll mit ganz verschiedenen Sommerblumen ist es seit gut 20 Jahren.

Die Blumenfreundin ist täglich rund zwei Stunden ums Haus unterwegs, um ihre Blumenpracht zur pflegen und zu gießen. „Viele bleiben stehen, Autofahrer, Radler oder Fußgänger und fotografieren das Haus mit den Blumen.


 Die Isnyer DAV-Mitglieder radelten rund um Leutkirch. In der Bildmitte ist Ilka Beckers, rechts Tourenleiter Jörg Köhle.

Isnyer radeln zur Allgäuer Genusstour

Eine große Runde hatten sich acht Isnyer DAV-Mitglieder am vergangenen Sonntag vorgenommen: Sie radelten zur ersten Allgäuer Genusstour rund um Leutkirch. Station machten sie zunächst im neuen Pfarrhaus-Café in Merazhofen zum zweiten Frühstück und lernten dann den Stutenmilchhof Beckers in Gebrazhofen kennen – inklusive Stutenmilch-Kostprobe. Anschließend ging es zu den beeindruckenden Wasserbüffeln auf einer Weide in der Nähe von Gebrazhofen, wo fünf dieser Tiere sich äußerst fotogen zeigten.


 Die Standorte der Allgäuer Genusstour.

Erste Allgäuer Genusstour startet

Zum ersten Mal findet am Sonntag, 7. Oktober, die Allgäuer Genusstour rund um Leutkirch statt. Einheimische, Urlauber und vor allem Kinder sollen die Möglichkeit haben, Landwirte, Gastwirte und Genusshandwerker näher kennenzulernen. Das geht aus einer Mitteilung hervor.

An 29 Stationen ergeben sich Einblicke in die Tätigkeiten auf dem Land. Entstanden ist das Konzept im Rahmen von Workshops, die von der Stadt Leutkirch in Zusammenhang mit der Center-Parcs-Ansiedlung initiiert wurden.


 Alle Stationen des neuen Kreuzwegs haben jetzt ein rotes Dächle bekommen.

Rosenkranzfest ist am Sonntag

Die Pfarrgemeinde Merazhofen St. Gordian und Epimachus und der Pfarrer-Hieber-Gedächtnisverein laden wie jedes Jahr im Oktober zum Merazhofener Rosenkranzfest im Gedenken an den Segenspfarrer Augustinus Hieber ein. Das Fest beginnt am Sonntag, 7. Oktober, mit dem Rosenkranzgebet um 14.15 Uhr in der Pfarrkirche. Um 15 Uhr ist Feierliches Hochamt mit Hauptzelebrant und Festprediger Pater Robert Gubala.

Die Musikkapelle Merazhofen unter Leitung von Dirigent Karl Kurray umrahmt den Gottesdienst und begleitet anschließend die Prozession ...


 Der Breitbandausbau schreitet voran.

Der Breitbandausbau in den Leutkircher Ortschaften geht weiter

Der Breitbandausbau in Leutkirch schreitet voran. In drei Bauabschnitten sollen weitere Ortschaften mit schnellem Internet versorgt werden. Der Gemeinderat stimmte einem Vorschlag der Stadtverwaltung zu, wonach die Arbeiten an den drei Ausbauabschnitten an die Firma Hans Mayer aus Leutkirch vergeben werden. Allerdings muss die Versammlung des Zweckverbands Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg den Beschluss noch absegnen.

Zu den Ausbaugebieten auf einer Trassen-Länge von insgesamt rund 19 Kilometern zählt der sogenannte ...

 Der Gotteslobchor ist der älteste Verein des Ortes. Er besteht bereits seit 1768.

Gelungener Festakt für den Gotteslobchor

Der Kirchenchor ist der älteste Verein des Ortes und besteht bereits seit 1768. Damals noch Kirchenchor St. Gordian & Epimachus, nennt er sich heute Gotteslobchor Merazhofen. Am Sonntagvormittag feierte der Chor sein 250-jähriges Jubiläum mit einem Gottesdienst und der Messe Harmonia Mundi. Da der SWR-Hörfunkpfarrer Thomas Steiger kurzfristig erkrankte, übernahm der hiesige Pater Robert Gubala die Festrede.

Still ist es in dem weitläufigen Kirchenschiff, nachdem die Besucher ihre Plätze eingenommen haben.