Suchergebnis

 Umgestürzte Bäume bei Hasenbergl, an der Kreuzung Richtung Hofs beziehungsweise Ottmannshofen, das am Montagvormittag zeitweise

Sturm „Sabine“: Ottmannshofen zeitweise komplett vom Verkehr abgeschnitten

Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern ist das Sturmtief „Sabine“ am Montag über Bad Wurzach, Leutkirch, Isny und die Ortschaften hinweggefegt. Wegen umgestürzter Bäume und heruntergefallenen Dachziegeln waren die Feuerwehren und Bauhöfe im Dauereinsatz. Ottmannshofen war zeitweise komplett vom Verkehr abgeschnitten, in Arnach stürzte ein Flutlichtmast um, in Isny deckten die heftigen Böen das Dach einer Turnhalle teilweise ab.

Das Dach der Kriminalpolizei Ulm wurde durch den Sturm heruntergeweht und beschädigt.

„Sabine“ verschont Baden-Württemberg: Vorerst keine großen Schäden in der Region

Wegen des Sturmtiefs "Sabine" hat der Deutsche Wetterdienst am Montag Unwetter-Warnungen für die Region herausgegeben. Schwäbische.de hat an dieser Stelle den Tag über mit die wichtigsten Informationen zur aktuellen Lage gesammelt. Am Montagabend gab es erste Bilanzen zu den Sturmschäden - auch aus den einzelnen Städten und Landkreisen der Region.

+++ Das waren die Auswirkungen des Sturms in der Nacht von Montag auf Dienstag +++ 

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE: 

Experte erwartet neue Sturmspitzen in der ...

Die Sturmschäden im Landkreis Ravensburg.

Sturmtief „Sabine“ wütet im Kreis Ravensburg

Wegen des Sturmtiefs "Sabine" hat der Deutsche Wetterdienst Unwetter-Warnungen für die Region herausgegeben. Wir halten Sie den Tag über mit den wichtigsten Informationen zur aktuellen Lage im Landkreis Ravensburg auf dem Laufenden.

Mehr als 200 Einsätze der Feuerwehr im Kreis Ravensburg  Züge zwischen Friedrichshafen und Aulendorf fahren wieder Feuerwehr rechnet mit erneutem Sturm in der Nacht auf Dienstag 18.05 Uhr: Die Bilanz des Sturmtages im Kreis Ravensburg Die Feuerwehren im Landkreis Ravensburg sind zu mehr als 200 ...

Ein Blick von außen auf das Gebäude

So steht es um die Gaststätten in den Leutkircher Ortschaften

Betreiber von klassischen Dorfgaststätten haben es in ländlichen Regionen schwer. Das zeigen unter anderem Zahlen des Statistischen Landesamtes. Gab es demnach im Landkreis Ravensburg 2008 noch 671 steuerpflichtige Gastronomiebetriebe, sind es 2017 nur noch 563 Wirtshäuser – ein Rückgang um rund 16 Prozent.

Die Leutkircher Ortschaften sind davon nur teilweise betroffen. Zahlreichen Schließungen stehen auch manche Neueröffnungen entgegen.

 Der alte und neue Vorstand des Pfarrer-Hieber-Vereins Merazhofen mit den beiden Vorsitzenden Dekan Kurt Susak (stehend) und Arm

Verein zählt rund 900 Mitglieder

Die Generalversammlung des Pfarrer-Augustinus-Gedächtnisvereins am 4. Januar in Merazhofen stand unter dem Zeichen von Neuwahlen des Vorstands. Rund 110 Mitglieder der insgesamt 880 waren anwesend und bestätigten einstimmig die bisherige Vorstandschaft für weitere vier Jahre Amtszeit.

Somit bleiben der 1. Vorsitzende Dekan Pfr. Kurt B. Susak sowie der 2. Vorsitzende Armin Fehr ebenso im Amt wie die Sekretärin der Geschäftsstelle Angelika Sommer, Kassier Konrad Schöllhorn, Schriftführerin Melanie Kimmerle sowie die beiden Beisitzer ...

 Acht Geistliche gestalteten einen wunderschönen Hieber-Gedenkgottesdienst.

Gottesdienst mit acht Geistlichen zum Hieber-Gedenktag

Zum 52. Todestag von Pfarrer Augustinus Hieber hat am Samstagmorgen ein Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche Merazhofen stattgefunden. Acht Geistliche mit Festzelebrant Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis Leutkirch sowie Dekan Kurt Benedikt Susak aus Davos, die Pfarrer Elmar Schneider, Robert Gubala, Hans Schall und Siegfried Knaus sowie zwei Seelsorger aus Bad Saulgau feierten mit Hunderten von Pilgern und Gläubigen.

Nach dem Gottesdienst fand die Generalversammlung mit Neuwahlen des Pfarrer-Hieber-Gedächtnisvereins im ...

Acht Geistliche gestalteten den Gedenkgottesdienst.

Gut besuchter Hieber-Gedenkgottesdienst

Zum 52. Todestag von Pfarrer Augustinus Hieber hat wieder am 4. Januar ein Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche Merazhofen stattgefunden. Acht Geistliche mit Festzelebrant Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis Leutkirch sowie Dekan Kurt Benedikt Susak aus Davos, die Pfarrer Elmar Schneider, Robert Gubala, Hans Schall und Siegfried Knaus sowie zwei Seelsorger aus Bad Saulgau feierten mit Hunderten von Pilgern und Gläubigen den Festgottesdienst am Samstagmorgen.

 Ortsvorsteher Siegfried Edelmann (rechts im Bild) mit allen Beförderten und Geehrten der Feuerwehr-Hauptversammlung Gebrazhofen

2020 wird an einem Tag Ausnahmezustand herrschen

Die Feuerwehr Gebrazhofen mit den Löschgruppen Engerazhofen und Merazhofen hat bei ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Abteilungsausschuss gewählt, verdiente Kameraden befördert und geehrt. Das teilt Rosi Klemm Fachberaterin Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehren des Landkreises Ravensburg mit.

Nach einer kurzen Eröffnung durch Abteilungskommandant Ingo Ksobiak wurde die Versammlung von Schriftführer Herbert Geißler mit dem Jahresbericht versorgt.

 Die Musikkapellen Beuren und Merazhofen präsentieren ein gemeinsames Jahreskonzert.

Jahrekonzert der Musikkapellen Beuren und Merazhofen

Die Musikkapellen Beuren und Merazhofen präsentieren am Samstag 7. Dezember, ein gemeinsames Jahreskonzert.

„Seit Wochen und Monaten üben wir auf unser gemeinsames Jahreskonzert, denn wir wollen unser Bestes geben. Die Merazhofer Musikkapelle genauso“, schwärmen die beiden Beurener Vorsitzenden ihrer Musikkapelle, Jessica Haug und Simon Reischmann. Sie fiebern mit ihrem Dirigenten Christian Beemelsmann geradezu diesem Gemeinschaftskonzert am Samstag um 20 Uhr entgegen.

 Die „Gassensänger“ stimmen mit ihren Liedern auf den Weihnachtsmarkt ein.

Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Leutkirch lockt zahlreiche Besucher

„Seit Tagen wird die Innenstadt immer weihnachtlicher“, hat Melanie Krimmer, Vorsitzende des Wirtschaftsbundes, zum Auftakt des Weihnachtsmarktes beobachtet. Weihnachtlich – das beschreibt die Marktstraße seit Einbruch der Dunkelheit am Donnerstagabend treffend: Überall hängen strahlende Lichterketten, und vor dem Rathaus ragt der Weihnachtsbaum in den Himmel.

„Die Schaufenster sind dekoriert und die Hütten aufgebaut“, beschreibt Krimmer weiter, das seien deutliche Zeichen für die herannahende Weihnacht.