Suchergebnis

Demonstrierende Frauen

Frauenbund demonstriert bei Besuch von Bischof Gebhard Fürst

„Steh auf, bewege Dich, denn schon ein erster Schritt verändert Dich“, sangen durchweg weiß gekleidete Frauen im Stakkato, als Bischof Gebhard Fürst, die Geistlichen und die zahlreichen Ministrantinnen nach dem Pontifikalgottesdienst feierlich aus der Salvatorkirche auszogen und zur Sakristei gingen.

Der Aalener katholische Frauenbund hatte den Bischofsbesuch in Aalen zum Anlass für eine Demonstration genommen. Mit ihr sollte darauf hingewiesen werden, dass die Frauen in der katholischen Kirche dringenden Handlungsbedarf sehen.

Demonstration in Hamburg

Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Halle haben mehrere tausend Menschen in Deutschland gegen Antisemitismus und rechte Gewalt demonstriert.

In der hessischen Universitätsstadt Marburg beteiligten sich laut Polizei rund 3000 Menschen an einem als Trauermarsch angelegten Demonstrationszug. „Unser Mitgefühl gilt den Opfern und allen, die bedroht sind oder sich bedroht fühlen“, erklärte der Marburger Oberbürgermeister Thomas Spies (SPD).

 Ein buntes Bild gaben die erfolgreichen Teilnehmer des Oktoberfestmarsches ab. In der Mitte auf der Treppe die Siegerin Hanna D

Neuer Hörenhauser Oktoberfest-Champion heißt Pascal Steck

Pascal Steck vom Musikverein Bubenhausen heißt der neue Oktoberfest-Champion. Beim 46. Hörenhauser Oktoberfest kämpfte er beim Maßkrugstemmen um den begehrten Titel und war gegen starke Konkurrenz nach hartem Ringen erfolgreich.

Die Besucher in der gut besetzten Sießener Gemeindehalle hatten ihre helle Freude und hatten viel Spaß bei den spannenden und lustigen Wettbewerben beim „Bayrischen Abend“. Zu dieser Veranstaltung im Rahmen des Oktoberfests in entsprechendem Ambiente, mit passenden kulinarischen Schmankerln und vielseitigem ...

Markus Söder

Welle der Solidarität mit jüdischen Mitbürgern

Nach dem antisemitisch motivierten Anschlag von Halle haben gesellschaftliche Kräfte in Bayern ihre Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden bekundet. Am Freitagabend bildete sich vor der Synagoge in München eine Menschenkette mit mehreren hundert Teilnehmern, darunter Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU). Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte zuvor bei einem Besuch einer jüdischen Gemeinde in Nürnberg gefordert, der Staat müsse mit größerer Entschlossenheit gegen Antisemitismus vorgehen.

Hunderte Menschen gedenken der Opfer in Halle

Mehrere Hundert Menschen haben in Halle der Opfer der Anschläge gedacht. Sie kamen auf dem Marktplatz zusammen, um mit Blumen, Kerzen und im stillen Gebet an die Menschen zu erinnern, die gestern getötet, verletzt sowie in Stunden der Angst um ihr Leben und das ihrer Angehörigen und Freunde gebangt haben. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff rief eindringlich dazu auf, gegen jegliche Form von Antisemitismus und Rechtsextremismus vorzugehen.

 Mit Plakaten machen die Aktivisten ihre Anliegen deutlich.

900 fordern mehr Klimaschutz

Rund 900 Menschen sind am Freitag in Villingen-Schwenningen im Rahmen einer Fridays For Future-Demonstration auf die Straße gegangen. Das Besondere an dem neuerlichen Protest für besseren Klimaschutz: Es beteiligten sich dieses Mal nicht nur Schüler, sondern beispielsweise auch Beschäftige und Mitglieder der „Omas gegen Rechts“.

„Wir streiken in Villingen-Schwenningen seit acht Monaten. Und ich muss zugeben, es ärgert mich schon, dass immer noch nichts passiert“, klagte Demo-Organisatorin Mona Schirmaier.

 Menschen aller Generationen sind am Freitag in Aalen für Klimaschutz und Menschenrechte auf die Straße gegangen. Vorne im Bild

So waren die Fridays for future-Demos auf der Ostalb

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“, mit diesen und anderen Schlachtrufen sind am Freitag zahlreiche Klimaaktivisten durch Aalen gezogen. Die Fridays-for-Future-Bewegung hatte für diesen Freitag nicht nur Schüler, sondern alle Menschen zum globalen Klimastreik aufgerufen. In Aalen sind diesem Aufruf schätzungsweise etwa 1500 Menschen aller Generationen gefolgt.

Verschiedene regionale Bündnisse und Organisationen, darunter zum Beispiel Act for Transformation, Attac Aalen, die Betriebsseelsorge, das Aalener ...

 Friday for Future Bad Waldsee

Schüler und Erwachsene demonstrieren für Umweltschutz

Für einen konsequenten Klimaschutz haben am Freitag unzählige Schüler in mehr als 500 Städten in ganz Deutschland demonstriert. Auch in Bad Waldsee haben sich rund 200 Teilnehmer der „Fridays for Future“-Bewegung angeschlossen und verfolgten die Kundgebung auf dem Rathausplatz. Mit kreativen Impulsen lockerten die Schüler die Demo auf. Außerdem mischten sich auffallend viele Erwachsene unter die demonstrierenden Jugendlichen. So lief die energiegeladene Demo ab.

Globaler Klimastreik – München

„Für weiße Weihnachten“: Tausende für besseren Klimaschutz

Überfüllte Bahnsteige, dichtes Gedränge in den U-Bahnen und ein Strom von Menschen: Zehntausende haben sich am Freitag in München auf den Weg gemacht, um von der Politik mehr Engagement gegen den Klimawandel zu fordern. Die Polizei sprach wie die Veranstalter von 40 000 Teilnehmern und verlängerte deswegen die Route für den Demozug durch die Innenstadt kurzfristig. Die Demonstranten folgten dem Aufruf der Fridays-for-Future-Bewegung zu einem weltweiten „Klimastreik“.

30 Kinder und Jugendliche beteiligen sich am Übungstag der Überlinger Jugendfeuerwehr.

Jugendliche bekommen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Überlingen hat am vergangenen Wochenende einen 24-Stunden- Feuerwehr-Übungstag abgehalten. Bereits das ganze Jahr über fieberten die Nachwuchskräfte laut einer Mitteilung der Feuwerwehr auf dieses Wochenende hin, für das die Kleinen in viele Übungsabenden vorbereitet wurden. Neben mehreren „Einsätzen“ standen auch Gemeinschaft, Spaß, Theorie, Fahrzeug- und Materialpflege, sowie die gemeinsame Essenszubereitung auf dem Plan.

Im Rahmen des Übungsdienstes sollte der Ablauf eines Berufsfeuerwehralltages simuliert und ...