Suchergebnis

Da braucht es starke und geduldige Helfer: Der Boden wird später mit Füßen getreten, aber der Aufbau fordert Sorgfalt und Kraft.

Helfer legen sich für Peter-und-Paul-Fest ins Zeug

Wenn es darum geht, ein Zelt für fast 1250 Menschen aufzubauen, kann man den Laimnauern kaum etwas vormachen: Nach knapp sechseinhalb Stunden ist die Hülle am Samstag dank vieler fleißiger Hände gestanden – immerhin mehr als zwei Stunden früher als geplant. Doch noch haben die Helfer einiges vor sich, bis am Freitag um 18.30 Uhr mit dem Sternmarsch der Startschuss fällt für das Peter-und Paul-Fest, das diesmal viertägig im Zeichen der Heimattage Argental steht.

 Die erfolgreichen Mengener Sportler bei den Lochenschwmmtagen in Balingen.

Ursina Selg gewinnt fünf Goldmedaillen

22 Schwimmer des TV Mengen haben an den 36. Weilstetter-Lochen-Schwimmtagen im Eyachbad in Balingen teilgenommen. An beiden Wettkampftagen absolvierten 248 Schwimmer aus 16 Vereinen knapp 1300 Starts. Für Mengen gab es 34 Mal Gold, 26 Mal Silber und 27 Mal Bronze.

In einem starken Teilnehmerfeld der Mädchen des Jahrgangs 2008 mussten sich Lina Löw, Loreley Trescher und Emma Alexander vom TV Mengen oft mit bis zu 16 Jahrgangskolleginnen messen.

 Schweißtreibende Arbeit: Zeynel Sekerci vor seinem Döner-Grill.

Bäcker, Straßenbauer, Döner-Griller: Das sind die heißesten Arbeitsplätze in Wangen

Bis zum Donnerstag könnte das Thermometer in der Region Wangen die 35-Grad-Marke knacken. Unter der Hitze ächzen derzeit Schüler, Berufstätige und Tiere gleichermaßen. Die „Schwäbische Zeitung“ hat einige der heißesten Orte in der Kernstadt besucht und gibt Tipps, wie man bei diesen extremen Wetterbedingungen einen „kühlen Kopf“ behält.

„Sauna, Sauna, da kann man nicht mehr richtig atmen“, ruft Zeynel Sekerci und schneidet ein Stück vom Döner-Spieß ab.

 Bei den Temperaturen hilft nur noch ein Bad im Stadtsee.

So überstehen Sie die Rekordhitze

Die Temperaturen klettern stetig nach oben. Bis zu 38 Grad Celsius werden in der kommenden Woche bundesweit erwartet. Sogar der deutsche Hitzerekord von 40,3 Grad Celsius könnte getoppt werden. Der ersehnte Hochsommer bringt aber auch Risiken mit sich.

„Gefährdet sind insbesondere Menschen über 60 Jahre, die Begleiterkrankungen haben oder Medikamente einnehmen“, sagt Thomas Sapper, Chefarzt am Klinikum Bad Waldsee. „Man sollte daher lernen, auf seinen Körper zu hören und sich nicht zu überlasten.

Das kühle Naß bietet bei Hitze noch mehr Spaß: So auch im Ravensburger Flappach Bad.

Sahara-Hitze in Ravensburg: So überstehen Sie die Rekordtemperaturen

Wetterexperten erwarten im Landkreis Ravensburg Rekordtemperaturen um die 40 Grad. Besonders in den Innenstädten soll es heiß werden. Damit wären es die bislang höchsten Junitemperaturen seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Die „Schwäbische Zeitung“ hat mit Fachleuten gesprochen um herauszufinden, wie man die Hitzewelle unbeschadet übersteht.

Dr. Günther Wiedemann, Chefarzt der Oberschwabenklinik für Innere Medizin und Mitglied der Arzneimittelkommission der Bundesärztekammer, warnt vor allem ältere und chronisch kranke Menschen vor ...

Nur eine von vielen Attraktionen: Beim Mariaberger Tag am 7. Juli ist viel geboten.

Mariaberg gewährt einen Blick hinter die Kulissen

Gäste jeden Alters haben am Sonntag, 7. Juli, Gelegenheit dazu, den Gammertinger Stadtteil Mariaberg und die gleichnamige diakonische Einrichtung zu entdecken: Beim „Mariaberger Tag“ herrscht buntes Treiben mit verschiedenen Angeboten, Informationsständen und Mitmach-Aktionen.

Der Mariaberger Tag startet um 10 Uhr mit der Begrüßung durch Vorstand Rüdiger Böhm und mit einem anschließenden Gottesdienst im Festzelt. Das weitere Festprogramm beginnt um 11 Uhr.

 Die Stadt will den gesamten Bereich rund ums Wasseralfinger Schulzentrum neu ordnen.

Rund ums Schulzentrum: Feuerwache soll Priorität vor Gesamtplanung haben

Die Büros Liebel Architekten (Aalen) und Broghammer (Zimmern ob Rottweil) werden die Federführung bei der Neugestaltung in Wasseralfingens nördlichem „Eingang“ rund ums Schulzentrum, die Kocherwiesen und das künftige Baugebiet „Maiergasse“ übernehmen. Der Ortschaftsrat Wasseralfingen hatte nach fast zweistündiger Diskussion mit je zwölf und neun Stimmen für die Entwürfe „D1“ und „D2“ der Mehrfachbeauftragung gestimmt.

Danach waren die verschlossenen Umschläge mit den Namen der Architektenbüros darin geöffnet worden.

Der „Hochberger Hundetreff Halder“ wird am Samstag die Tierheim-Besucher mit seinen Hundevorführungen begeistern.

Tag der offenen Tür im Tierheim Berg

Das Tierheim Berg-Kernen lädt am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Juni, mit zwei Tagen der offenen Tür zum großen Tierheim-Sommerfest ein. An beiden Tagen ist von 10 bis 18 Uhr jede Menge geboten, heißt es in der Ankündigung.

Ein großer Flohmarkt mit Textilien, Büchern, Haushaltswaren und vielem mehr verlockt zum Stöbern, gleich daneben warten drollige Plüschtiere aus kinderfreundlichem Material auf neue Besitzer. Mit dem Kauf von Losen und einem bisschen Glück können die Festgäste bei einer Tombola attraktive Preise gewinnen und ...

 Im Vordergrund werden die viele Salzsäckchen gefüllt. Dabei dürfen auch die Frauen der Fuhrleute helfen. Im Hintergrund steht O

Fuhrleute füllen 1200 Salzsäckchen

Die Mengener Fuhrleute und ihre Frauen haben 1200 Salzsäckchen genäht, gestempelt und in einer gemeinsamen Aktion mit Salz gefüllt. 1200, weil sie in Ennetach beim historischen Festumzug am Sonntag, 14. Juli, zu 1200 Jahre Ennetach an die Zuschauer verteilt werden. Bisher hatten die Fuhrleute bei den Fuhrmannstag-Umzügen rund 500 Salzsäckchen dabei, berichtet Oberfuhrmann Volker Steinhart. Am Samstag 13. Juli, findet in Mengen der Fuhrmannstag mit Handwerkermarkt statt.

 Für zehn Stempel verschenkt das Bündnis für Umwelt und Soziales (BUS) Aulendorf einen Bausatz für ein Insektenhotel an einen Ki

Wie Christine Vogt Tütenmüll eindämmen und gleichzeitig Insektensterben verhindern will

Hauptsache kein Tütenmüll lautet das Credo von Christine Vogt. Die Vorsitzdende vom Ortsverband der Grünen rief bereits 2017 mit dem Bündnis für Umwelt und Soziales (BUS) Aulendorf die Aktion Bäume statt Tütenmüll ins Leben. Die war so erfolgreich, dass es jetzt eine abgewandelte Neuauflage gibt.

„Die Aktion kommt nach wie vor sehr gut an“, freut sich Vogt. Das Prinzip ist einfach: Die alten Stempelkarten bleiben erhalten. Wer in teilnehmenden Geschäften einkauft, eine eigene Tasche mitbringt und so auf eine Plastiktüte verzichtet, ...