Suchergebnis

 Entlang ehemals jüdischer Geschäfts- und Wohnhäuser findet auf der Insel der „Marsch des Lebens“ statt, um der Lindauer Opfer d

Mahnwache setzt Zeichen gegen den Antisemitismus

Um der Aussage „Nie wieder“, die auf Gedenkveranstaltungen regelmäßig zu hören ist, konkretes Handeln folgen zu lassen, haben sich am vergangenen Samstag zwischen 10 und13 Uhr trotz hoher Temperaturen etwa 50 Menschen auf dem Bismarckplatz in Lindau getroffen und setzten mit einer Mahnwache und einem Marsch des Lebens ein öffentlich sichtbares und hörbares Zeichen gegen den Antisemitismus und die Feindlichkeit gegenüber dem Staat Israel.

Während der Mahnwache wurden zunächst 63 antisemitische Vorfälle verlesen, die laut der Chronik ...

Thomas Reinhardt (links) mit Trainer Esad Kahric.

Thomas Reinhardt: „Erstmal geht es um den Klassenerhalt“

Fußball-Regionalligist FC Memmingen startet Mitte Juli in die Saison 2021/22. Für Schlagzeilen sorgte in den vergangenen Monaten das geplante Multifunktionsgebäude direkt in der Arena, das vom Verein trotz Pandemiezeiten angepackt wird. Der FCM will das Generationenprojekt mit Partnern und Sponsoren, wie berichtet, mit einer Investitionssumme zwischen drei und vier Millionen Euro allein schultern. Der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt berichtet im Interview über die aktuelle Ausrichtung und die Zukunftsvisionen beim Allgäuer Traditionsclub.

Christiane Renz, Klägerin im Fischertagsprozess, sitzt am Stadtbach. Sie hatte für eine Teilnahme von Frauen am traditionellen F

Fischen ohne Frauen? Streit um den Memminger Fischertag geht weiter

"Ich würde auch sehr gerne rein jucken", sagt Christiane Renz. "Am liebsten mit meinem Bruder und meinem Neffen." Jucken - so nennen sie das in Memmingen, wenn Männer und Buben am Fischertag in den Stadtbach springen zum Ausfischen.

30.000 bis 40.000 Besucher sind da in der Stadt, ein riesiges Spektakel. Und wer von denen, die Zugang zum Bach erhalten, mit dem Kescher die schwerste Forelle fängt, ist der neue Fischerkönig. So ist das schon seit langer Zeit, eine scheinbar unverrückbare Tradition.

 Die Regio-S-Bahn soll die Raumschaft beschleunigen.

„Regio-S-Bahn“ ab Dezember im Alb-Donau- und im Kreis Biberach

Alles Wissenswerte und Neuigkeiten rund um das Großprojekt Regio-S-Bahn Donau-Iller findet sich jetzt auf einer neuen Homepage, sie ist erreichbar unter www.rsb-di.de

Hinter dem Vorhaben, ein regionales S-Bahn-System in der Region Donau-Iller und Teilen Ostwürttembergs aufzubauen, stecken mehrere Landkreise und Städte (zum Beispiel Alb-Donau, Biberach, Ulm, Memmingen).

Dargestellt wird auf der neuen Homepage das Ziel des künftigen Regio-S-Bahn-Angebots, auch gibt es Infos über die zehn geplanten Strecken und über den ...

Justitia

Keine gütliche Einigung im Prozess um Fischertag

Im Gerichtsstreit um Diskriminierung von Frauen beim traditionellen Fischertag in Memmingen haben die Beteiligten am Mittwoch eine gütliche Einigung abgelehnt. Der Fischertagsverein hatte betont, das Ergebnis eines Güteverfahrens müsse von der Delegiertenversammlung abgesegnet werden. Daraufhin sagte die Anwältin der Klägerin, eine Verhandlung zur Güte mache in diesem Fall mangels Rechtssicherheit keinen Sinn. Das Landgericht hatte unter anderem vorgeschlagen, der Verein könne eine Untergruppe für Fischerinnen gründen.

Landgericht Memmingen

Prozess um Fischertag: Gericht schlägt gütliche Einigung vor

Im Gerichtsstreit um Diskriminierung von Frauen beim traditionellen Fischertag in Memmingen hat das Landgericht am Mittwoch eine gütliche Einigung vorgeschlagen. Der Fischertagsverein könne zum Beispiel eine Ausnahmeregelung in seiner Satzung nutzen, um der Klägerin die Teilnahme am Ausfischen des Stadtbachs zu erlauben, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht Memmingen, Konrad Beß. Denkbar sei auch, eine weitere Untergruppe für Stadtbach-Fischerinnen oder einen eigenen Verein für Frauen zu gründen.

Fischertag Memmingen

Nächste Runde im Streit um Diskriminierung beim Fischertag

Der Prozess um Diskriminierung von Frauen beim traditionellen Fischertag in Memmingen geht heute (9.00 Uhr) in die zweite Runde. Eine Klägerin hatte in erster Instanz vor dem Amtsgericht gegen die Veranstalter des jährlichen Brauchtums-Fischens in der Stadt im Allgäu gewonnen. Dass nur Männer daran aktiv teilnehmen dürfen, sei Diskriminierung. Gegen das Urteil hatte der Fischertagsverein Berufung eingelegt. Nun wird der Fall am Memminger Landgericht neu aufgerollt.

Sebastian Segbers (rechts) wechselt zum SV Weingarten.

Markus Giuliani trainiert den SV Weingarten

Der Fußball-Landesligist SV Weingarten hat einen neuen Chefcoach. Von nun an trägt der bisherige Co-Trainer Markus Giuliani die Verantwortung für die Mannschaft. Er übernimmt damit den Posten von Thomas Lupfer, der sein Engagement in Weingarten mit der Abbruch der Saison 2020/2021 beendet hat. Unterstützung erhält Giuliani von Christian Müller.

Für den 42-jährigen Giuliani ist es nicht die erste Station als Chef eines Fußballteams. Er trainierte schon den FC Isny, den SV Haisterkirch und auch die B-Junioren des FC Memmingen.

Der Riedlinger Hubert Deutsch will Vize-Präsident beim VfB Stuttgart werden

Hubert Deutsch kandidiert als Vizepräsident beim VfB Stuttgart. Der 42 Jahre alte Geschäftsführer der Riedlinger Firma Blank Feinguss will helfen, auch das Umfeld des schwäbischen Flaggschiffs wieder in ruhigere Gewässer zu führen.

Sportlich läuft es bei den Roten aus Bad Cannstatt derzeit. Platz neun im Jahr der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga, auf Anhieb bester Verein aus Baden-Württemberg, vor den beiden badischen Rivalen aus Freiburg und Hoffenheim, die die Ränge zehn und elf belegten.

Rund 30 Teilnehmer hatten sich nach Angaben von Beobachtern zur Abschlusskundgebung am Milchpilz eingefunden (rechts). Etwa 40 T

Klimaaktivisten demonstrieren auf der A96: Sind Autobahnen der richtige Ort für Protest?

Die Demonstrationen und Aktionen der Klimaaktivisten im Zuge ihres Widerstands gegen den neuen Regionalplan haben Wangen und die Autobahn 96 erreicht. Am Sonntag gab es eine Fahrraddemo, die im Wangener Stadtgebiet startete und unter anderem auf der Autobahn 96 von der Anschlussstelle Wangen-Nord nach Wangen-West unterwegs war.

Dies berichtet die Polizei am Montagmorgen. Es gab lange Staus und erhebliche Behinderungen des Verkehrs. Im Laufe des Tages entwickelte sich zudem eine Debatte, ob Autobahnen wie die A96 der richtige Ort ...