Suchergebnis

Matchwinnerin

Wolfsburgerinnen feiern Schult nach Elfmeter-Krimi

Erst avancierte Almuth Schult zur Heldin im Elfmeterkrimi, dann gab sie selbstbewusst das nächste Ziel aus.

„Jetzt wollen wir aus dem Double das Triple machen. Mir wäre es auch egal, ob es wieder ins Elfmeterschießen geht. Hauptsache, wir gewinnen“, sagte die Fußball-Nationaltorhüterin des VfL Wolfsburg mit Blick auf das Champions-League-Finale am Donnerstag in Kiew gegen den französischen Titelverteidiger Olympique Lyon.

Dass nach dem fünften Pokalsieg - dem vierten in Serie - bereits das nächste Highlight in den Fokus ...


Bei der Motorrad-Wallfahrt: Gut 600 Biker hatten sich gemeinsam auf den Weg gemacht.

600 Biker knattern nach Ave Maria

Die Kolonne aus in der Sonne funkelnden Motorrädern wollte bei der Wallfahrtskirche Ave Maria oberhalb Deggingens nicht enden: Etwa 600 Biker hatten sich auf dem Parkplatz versammelt, um vor der Segnung ihrer Maschinen eine gemeinsame Tour nach Wiesensteig, Hohenstadt, Drackenstein und wieder zurück nach Deggingen zu unternehmen. „So viele Teilnehmer hatten wir lange nicht mehr“, freute sich denn auch Melanie Korunn, die mit Harald Schneider die 27.


Bei „Alice im Wunderland“ tummelten sich allerlei merkwürdige Gestalten in der Mensa des Peutinger-Gymnasiums.

Das Wunderland ist im Peutinger-Gymnasium

Ist es Traum oder Realität? In der Mensa des Peutinger-Gymnasiums tummeln sich allerhand seltsame Gestalten wie ein sprechendes weißes Kaninchen, eine grinsende Katze und ein verrückter Hutmacher. Es ist eine quicklebende Aufführung von „Alice im Wunderland“.

Mittendrin im Getümmel ist die hübsche Alice. Die gibt‘s gleich dreimal. Wer ist wer? Das musikalische Theaterstück nach dem weltberühmten Kinderbuch von Lewis Carroll ist verzwickt und ein Vergnügen.

Gary Cohn

Wie Trump Gary Cohns Rückzug umdeutet

Im Weißen Haus unter der Regie von Donald Trump wird so viel Energie frei, dass es manch einem zu heiß wird. Das ist die Erklärung des US-Präsidenten für einen bisher nicht dagewesenen personellen Aderlass im Machtzentrum der US-Regierung.

Andere nennen es ein bloßes Chaos oder einen Braindrain - den puren Verlust von Kompetenz, ein geistiges Ausbluten, nach nur 13 Monaten. Im Weißen Haus rettet sich derzeit, wer kann. Auf allen Ebenen fliehen Mitarbeiter.


Stimmung! Die Räamasänger und co ziehen am Montag durch die Kneipen.

Neue Maschgere beweisen sich

Bereits um 19 Uhr gibt es nur noch Stehplätze in der Donau: Einen gelungenen Auftakt am „Maschgereobed“ geben die Räamasänger. Da Publikum ist noch schüchtern und hat zum Teil noch volle Teller vor sich. Warum die Räamasänger eigentlich Kapitänsuniform tragen? „Es sieht weltklasse aus“, sagt Bandmitglied Jack Schmid. Das finden auch Andrea und Karl Müller, die aus Allmannsweiler bei Bad Buchau kommen und im Vorjahr den Maschgereobed für sich entdeckt haben.


Der Musikverein Deilingen-Delkhofen wird in Nusplingen dabei sein.

Die Besten der Welt messen sich in Nusplingen

Nusplingen bereitet sich intensiv auf sein großes Ereignis vor: Anfang Juni findet erstmals in der Region eine Fahnenwurf-WM und ein „Tattoo“ statt, ein Fest für alle Freunde der Militärmusik – mit internationaler Besetzung. Der Fanfarenzug Nusplingen veranstaltet am 9. und 10. Juni die Weltmeisterschaften im Fahnenhochwerfen sowie das Landesverbandstreffen der Spielmanns- und Fanfarenzüge Baden-Württembergs.

In diesem Rahmen wird auch das 1.


360 Kunstwerke von 61 Künstlern des Kunstverein Aalen sind ab jetzt bis zum 26. Februar im Alten Rathaus zu sehen.

Ein ganzer Kunstkosmos unter einem Dach

Porträts, Schalen, Torsi, expressive Landschaften, Skulpturen, Materialien vom Digitaldruck, Jurakalk, Mischtechnik bis zum klassischen Öl auf Leinwand und Tusche auf Papier: Buchstäblich bis unters Dach des Alten Rathauses und voller Kontraste präsentiert der Kunstverein Aalen mit der 2018er-Auflage der „Kunst von uns“, was für kreative Köpfe er in seinen Reihen hat. 360 Werke von 61 Vereinsmitgliedern sind ab jetzt bis 26. Februar zu sehen.

Diese schiere Fülle an Kunst in ihren vielfältigsten Facetten erfordert natürlich Zeit, die ...

Die Spendengelder des Benefizkonzerts gehen in diesem Jahr an das Projekt „Hamari Muskan. Ganz unten – die Kinder von Bowbazar/K

Ein Benefizkonzert für und mit Kinder

„Der Alltag ist nur durch Wunder erträglich“, hat Karam Hachem, Vorsitzender des Wurmlinger Vereins „Direkthilfe – Projekte für Menschen“, den Schriftsteller Max Frisch zitiert, als er am Sonntagabend die Besucher des Benefizkonzertes in der voll besetzten Schlosshalle in Wurmlingen begrüßt hat. Kleine Wunder sind es auch, die der Verein mit seiner Hilfe für benachteiligte Menschen leistet, und so hat der Titel „Wunderfinder“ von Los Talismane y Amigos zu dem Konzert gepasst – das am Ende die Spendensumme von 6335 Euro eingebracht hat.

Amelie Kober

Snowboard-Generationen wetteifern um Olympia-Ticket

Für die alpinen Snowboarder beginnen sportlich die wichtigsten Wochen seit vier Jahren - und die zweimalige Olympia-Medaillengewinnerin Amelie Kober drückt nur aus der Ferne die Daumen.

Während ihre Teamkollegen am Donnerstag keine zwei Monate vor dem Auftakt zu den Winterspielen in die Weltcup-Saison starten, schindet sie sich in der Reha. Nach ihrer Sprunggelenks-Operation rechnet sich die 30-Jährige für Südkorea nur noch geringe Chancen aus.


Keine Kinder von Traurigkeit waren die Abwehrrecken der HSG Langenau/Elchingen bei ihrem Auswärtssieg bei der HSG Fridingen/Müh

Männer der Donautal-HSG verpatzen Heimauftritt

Durchwachsener Spieltag für die Handball-Mannschaften aus dem Landkreis Tuttlingen auf Württembergebene. Während die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga), der HSG Rietheim-Weilheim und der HSG Baar (beide Landesliga) allesamt Niederlagen einstecken mussten, konnten sich die Frauen der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) und der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen (Landesliga) über Siege freuen.

Württembergliga Männer

HSG Fridingen/Mühlheim – HSG Langenau/Elchingen 23:31 (10:19).