Suchergebnis

Alle Hygienekonzepte haben nichts genutzt: Auch Fitnessstudios müssen ab Montag wieder schließen.

Corona-Newsblog: Nach Urteil zu Fitnessstudios - Bayern verbietet Indoor-Sport

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.687 (104.702 Gesamt - ca. 65.849 Genesene - 2.166 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.166 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 247.771 (727.553 Gesamt - ca. 467.800 Genesene - 11.982 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 11.

Mitglieder des Arbeitskreises Ländlicher Raum und Verbraucherschutz der Landtagsfraktion der Grünen informieren sich in der Fisc

Grüne Landespolitiker informieren sich über Fischerei und Obstanbau

Landtagsabgeordneter Martin Hahn (Bündnis 90/Die Grünen) und die Mitglieder des Arbeitskreises Ländlicher Raum und Verbraucherschutz der Landtagsfraktion der Grünen haben jüngst die Fischereiforschungsstelle (FFS) in Langenargen und den Obstgroßmarkt in Eriskirch besucht.

Wie geht es den Felchen im Bodensee? Wie steht es um das Projekt Aquakultur? Welche Auswirkungen auf das Binnengewässer mit seiner vielfältigen Tierwelt hat die explosionsartige Verbreitung gebietsfremder Tiere und wie gefährlich sind lang anhaltende ...

„Kißlegg muss eine Option haben, um sagen zu können, wir wollen auch Stadt sein“, findet der neue Gemeindeverbandsvorsitzende de

Erste Rede des neuen CDU-Chefs: Sollte Kißlegg eine Stadt werden?

Der Abschied des langjährigen Vorsitzenden, die Arbeit der Gemeinderatsfraktion und zwei äußerst selbstbewusste Redner: Das war das Programm der Orts- und Gemeindeverbandsversammlung der CDU in Kißlegg am Montagabend.

Wer folgt auf Rockhoff im Ortsverband?

Zu den Auswirkungen der Pandemie nahm der (Noch-)Vorsitzende des Orts- und Gemeindeverbands, Friedrich Rockhoff, gleich zu Beginn Stellung. Er selbst sei wenig betroffen, könne aber Probleme sehen beispielsweise bei Familien, „wenn beide arbeiten und drei kleine ...

 Alle haben bestanden: Das Peutinger-Gymnasium hat seine Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet.

Dreimal Traumnote 1,0 am Ellwanger PG

Alle Abiturienten am Ellwanger Peutinger-Gymnasium haben bestanden. Über die Traumnote 1,0 dürfen sich Laura Bees, Hannah Brosi und Friederike Sieber freuen. Darüber hinaus gab es trotz der schwierigen Monate aufgrund der Corona-Pandemie viele sehr gute Abiturschnitte. 28 Schülerinnen und Schüler sind mit einem Preis und weitere 20 mit einer Belobung ausgezeichnet worden. Der Abiturball musste ausfallen. Trotzdem erhielten die Schulabgänger am vergangenen Samstag in einem würdigen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse.

 Julien Akakpo

Eine Tagesstruktur ist enorm wichtig

Die Corona Krise betrifft alle Menschen, egal in welchem Alter. Wie geht es eigentlich Kindergartenkindern, jüngeren Schülern in der Grundschule und den Schülern auf weiterführenden Schulen? Unsere Mitarbeiterin Michelle Fallert hat sich mit einigen Schülern und ihren Eltern unterhalten, wie sie mit der Lage zurechtkommen.

Janine Akakpo erzählt, dass in ihrer Familie von Anfang an eine gewisse Struktur im Alltag war, was ihr sehr wichtig ist.

 Bei seiner Hauptversammlung hat der Musikverein verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

Karl Rückle 50 Jahre an der Tuba

Bei der Hauptversammlung des Musikverein Fachsenfeld hatVorsitzender Matthias Luy auf ein arbeitsreiches Jahr zurückgeblickt.

Nach der musikalischen Eröffnung gedachte man den elf verstorbenen Mitgliedern des Vereins. Musikalischer Höhepunkt war wieder das traditionelle Frühjahrskonzert mit dem Motto „Bühne frei - Highlights der Bühnenmusik“ unter der Leitung ihres Dirigenten Normand Deschenes.

Schriftführerin Claudia Ferschmann ließ das vergangene Jahr nochmals chronologisch Revue passieren.

 Winfried Neumann präsentiert die Spanne seines Arbeitslebens: zwischen diesen beiden Aboprogrammen liegen 36 Jahre.

Mister Kulturbüro geht in den Ruhestand

36 Jahre lang leitete Winfried Neumann das Kulturbüro. Persönlich in den Vordergrund gedrängt hat er sich dabei nicht. Gerade deshalb hat er den stummen Abschied nicht verdient, mit dem er Ende März in den Ruhestrand gehen wird. Wegen des Coronavirus fällt seine Verabschiedung vorerst ins Wasser - wie auch ein Großteil des Spielplans, in den er und sein Team ihre Arbeitskraft gesteckt haben.

„In der jetzigen Situation ist Kultur nicht das Wichtigste.

Die Böcke stürmen die Kaserne.

Garnison Stetten lässt Bock-Abwehr-Kommando auflaufen

Mit Wasserwerfern, Spezialkräften und einem eigens dafür geschaffenen Bock-Abwehr-Kommando versuchte die Garnison Stetten am kalten Markt am schmotzigen Donnerstag dem Ansturm der riesigen Bockherde Herr zu werden. Genützt hat das ganze Aufgebot nichts.

Mit scharfen Hufen und hartem Gehörn überrannte die außer Rand und Band geratene Horde die kampfbereiten Soldaten. Auch das Rathaus erlitt das gleiche Schicksal, obwohl Bürgermeister Maik Lehn und seine als Sträflinge verkleideten Mitarbeiter versuchten, die Böcke zu beeindrucken.

 Mit dem schwedischen Thema, hier Michel in der Suppenschüssel, hat die Waldbühne 2019 massenhaft Zuschauer angelockt.

Zwei Klassiker: Waldbühne spielt in neuer Saison „Die kleine Hexe“ und „Die Feuerzangenbowle“

Bei der gut besuchten Hauptversammlung der Waldbühne hat der Verein die neuen Stücke verkündet: Mit „Die kleine Hexe“ als Kinderstück und „Die Feuerzangenbowle“ für die Erwachsenen, wollen die Akteure wieder die Zuschauer begeistern. Auch bei den Eintrittspreisen hat der Verein Änderungen beschlossen.

Waren diese bisher beim Erwachsenen- und Kinderstück ähnlich, sind sie künftig gestaffelt: Für das Erwachsenenstück werden nun 13 Euro statt bisher elf Euro für Erwachsene fällig.

Zum ersten Mal wurden in der Aalener Sportallianz langjährige Mitglieder geehrt.

Aalener Sportallianz ehrt langjährige Mitglieder

Es war eine besondere und aufmerksam organisierte Ehrungs-Premiere: Knapp ein Jahr nach dem die Mitglieder des TSV Wasseralfingen und die DJK und der MTV Aalen für den Zusammenschluss zum Großverein Aalener Sportallianz gestimmt hatten, wurden nun zum am ersten Advent ersten Mal langjährige Mitglieder der einstigen Vereine geehrt. Die Ausgezeichneten haben sich ganz besonders verdient gemacht. Einige etwa traten 1944 in den Verein ein und engagierten sich in jeder freien Stunde, andere waren 50 Jahre lang Übungsleiter oder standen über ...