Suchergebnis

 Laichingens Bürgermeister Klaus Kaufmann.

„Ich bin erfolgsverliebt“

Das Jahr 2018 ist beendet. Neue Zeiten stehen an. Wie diese der Laichinger Bürgermeister Klaus Kaufmann sieht, erzählt er im Interview mit SZ-Redaktionsleiter Johannes Rauneker.

Herr Kaufmann, neues Jahr, neues Glück, neuer Schnee. Wie haben Sie die Schneeberge in Laichingen erlebt? Für viele Bürger gab es zeitweise kein Fortkommen mehr.

Das ist jedes Jahr das gleiche, es schneit mal mehr und mal weniger. Es gibt sicher einige Leute, die Probleme hatten.

Andreas Brand fordert die Häfler auf, sich im Gemeinderat zu engagieren und zur Kommunalwahl zu gehen.

Brand ruft zum Engagement in der Kommunalpolitik auf

Zu einer Demokratie gehört ein persönlicher Austausch zwischen Politikern und Bürgern. Das war die Kernaussage der Rede zum Jahresempfang von Oberbürgermeister Andreas Brand im Graf-Zeppelin-Haus am Sonntagabend. Bei seiner Ansprache blickte er auch kurz auf die wichtigsten Themen der Stadt für 2018, zu denen einmal mehr die Zeppelin-Stiftung gehörte.

Brand kritisierte anonyme Kommentare über soziale Netzwerke. „Demokratie findet nicht im Internet statt, sondern in der Diskussion mit Abgeordneten und Gemeinderäten“, sagte er.

 Roland Weiß

Hier hat es noch viel Potenzial

Ihr erster regulärer Jahresempfang ist es gewesen, nachdem 2018 die Einsetzung als Bürgermeisterin im Fokus war. Elisabeth Kugel hat dabei kein einfaches Unterfangen in Angriff genommen – nämlich darzustellen, was Meckenbeuren markant, charmant, brillant macht. Das kann nur gelingen, wenn die emotionale Ebene hinzukommt – und so wurde es rund, zumal sich die Vorschusslorbeeren aus Bürgermund bewahrheiteten: „Reden kann sie.“

Im Mittelpunkt: die Potenziale, die jeder Einzelne wie auch eine Gemeinde hat und die es zur Entfaltung zu ...

Martin Schulz gelang es in Fischbach, seine Zuhörer mitzureißen.

Martin Schulz wirbt energisch für Europa

Der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat vor dem Zerfall der Europäischen Union (EU) gewarnt. Beim Neujahrsempfang der Biberacher Kreis-SPD kritisierte er den Brexit und forderte die rund 400 Zuhörer in der Festhalle in Fischbach auf, bei der Europawahl am 26. Mai wählen zu gehen und sich für die Demokratie einzusetzen.

„Wenn er im Wahlkampf diese Rede gehalten hätte, wäre er jetzt Bundeskanzler“, dachte mancher.

 Bürgermeister Roland Weinschenk an seinem Schreibtisch im Bürgermeisterzimmer.

Waldsees Bürgermeister ist von Bleiche-Themen überzeugt

Warum geht beim Sportentwicklungsplan augenscheinlich nichts voran? Gibt es weiterhin Gegenwind zu den Bleiche-Plänen? Und wann wird Bad Waldsee eine Große Kreisstadt? Diese Fragen werden in der Kurstadt derzeit eifrig diskutiert. Im großen SZ-Jahresinterview hat Wolfgang Heyer mit Bad Waldsees Bürgermeister Roland Weinschenk über die drängendsten Themen der Stadt gesprochen.

Herr Weinschenk, im Jahr 2012 hat der Gemeinderat den Städtebaulichen Rahmenplan beschlossen und in diesem Jahr beginnt die Bleiche-Drehung.

 Silvio Berlusconi, Ex-Ministerpräsident von Italien, will zurück in die Politik

Der Rückkehrer: Silvio Berlusconi will es noch einmal wissen

Silvio Berlusconi, 82, kehrt auf Italiens politische Bühne zurück. Als, wie er sich selbst nennt, Retter der Nation vor den „gefährlichen Populisten“. Der Milliardär, Medienunternehmer und mehrfache italienische Regierungschef wollte zunächst nicht mehr in die Politik zurück. Er fühle sich schwach und alt, erklärte er noch vor wenigen Wochen. Doch gegen den Rat seiner Familie und enger Freunde und Wegbereiter aus seinem Medienkonzern Mediaset änderte er nun seine Meinung.

 Die Grünen-Abgeordnete Margit Stumpp.

Margit Stumpp fordert gerechtere Aufstiegschancen für Kinder

Die grüne Abgeordnete Margit Stumpp aus Heidenheim (Foto: oh) fordert mehr Geld für Bildung. Das sagte sie im Gespräch mit Sabine Lennartz.

Frau Stumpp, in Deutschland entscheidet soziale Herkunft immer noch über Bildung. Wie lässt sich das ändern?

Wichtig ist: Je früher ein Kind ins Bildungssystem kommt, desto größer sind seine Chancen für den Aufstieg. Es hat nicht nur mit dem Geldbeutel zu tun, sondern auch damit, wie kompetent die Eltern sind.

 Am 26. Mai sind Kommunalwahlen. Dann wird sich herausstellen, welche Bürger die kommenden fünf Jahre im Ochsenhauser Gemeindera

Diese Köpfe verlassen den Ochsenhauser Gemeinderat

Der Ochsenhauser Gemeinderat steht bei den Kommunalwahlen am 26. Mai vor einem Umbruch. Nicht nur, weil die SPD und die Unabhängige Liste (UL) gemeinsam unter dem Namen „Sozial Ökologisches Bündnis“ (SÖB) antreten. Die Vorsitzenden der beiden größten Fraktionen, Johannes Remmele (CDU) und Manfred Kallfass (Freie Wähler), kündigen auf SZ-Nachfrage ihren Rückzug an.

Noch drängt die Zeit nicht. Die Wahlvorschläge für die Kommunalwahlen müssen erst bis zum 28.

Mike Jörg

Mike Jörg blickt auf ein Hammer-Jahr zurück

Der Förderverein Gemeindesaal Heudorf veranstaltet heute den satirischen Jahresrückblick mit Mike Jörg im neuen Dorfgemeinschaftshaus. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

„2018 - Wa(h)r was?“ – dieser Jahresrückblick wird der Hammer, weil das Jahr 2018 ein echter Hammer war: Tiefe Furchen reißende Dürre, aggressive Hitze, sturzflutartige Gewitter, wegbrechende Autobahnen, einstürzende Brücken, abstürzende Demokratien, kinderschändende Würdenträger, selbstzufriedene Fußballmillionäre, psychopathische Weltenherrscher, wütende ...

Schüler demonstrieren mit selbstgemalten Plakaten

Mehrere Tausend Teilnehmer bei Klima-Demos in Bayern

Würzburg/München (dpa/lby)- In bayerischen Städten sind am Freitag Hunderte Schüler auf die Straße gegangen, um für eine andere Klimapolitik zu demonstrieren. Das hat eine Diskussion ausgelöst, ob Schüler für einen solchen Zweck den Unterricht schwänzen dürfen. Ihnen steht offiziell kein Streikrecht zu.

Die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen plädierten dafür, ein Auge zuzudrücken. „In einer Zeit, in der allerorten nach mehr politischem Einsatz von Schülerinnen und Schüler gerufen wird, ist es der falsche Weg, bei dem heute ...