Suchergebnis

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan hofft auf Ende der Schlammschlacht

Im Gerichtsstreit um die teilweise Veröffentlichung eines Briefs an ihren Vater hofft Herzogin Meghan weiter auf eine Entscheidung hinter verschlossenen Türen.

Der Prozess, mit dem die 39-Jährige ihrer Privatsphäre besser vor den Boulevardmedien schützen will, hatte sich zuletzt immer mehr als Bumerang erwiesen. Viele private Details kamen erst durch die Verhandlung ans Tageslicht.

Meghan hat den Verlag Associated Newspapers verklagt, weil sie sich durch die Veröffentlichung des handschriftlichen Briefs in ihrem ...

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan hofft auf Ende der Schlammschlacht

Im Gerichtsstreit um die teilweise Veröffentlichung eines Briefs an ihren Vater hofft Herzogin Meghan weiter auf eine Entscheidung hinter verschlossenen Türen.

Der Prozess, mit dem die 39-Jährige ihrer Privatsphäre besser vor den Boulevardmedien schützen will, hatte sich zuletzt immer mehr als Bumerang erwiesen. Viele private Details kamen erst durch die Verhandlung ans Tageslicht.

Meghan hat den Verlag Associated Newspapers verklagt, weil sie sich durch die Veröffentlichung des handschriftlichen Briefs in ihrem ...

Herzogin Meghan

Meghans Anwalt: Artikel waren Eingriff in Privatsphäre

Im Rechtsstreit mit dem Verlag der britischen Zeitung „Mail on Sunday“ hat der Anwalt von Herzogin Meghan der Gegenseite einen schweren Eingriff in die Privatsphäre seiner Mandantin vorgeworfen.

„Auszüge aus einem privaten und sehr persönlichen Brief, den die Klägerin an ihren Vater geschrieben hat, für Millionen von Lesern der "Mail on Sunday" und "MailOnline" zu veröffentlichen […], war ein klarer und ernsthafter Eingriff in das Recht auf Privatsphäre“, sagte der Anwalt Justin Rushbrooke bei einer virtuellen Anhörung des High ...

Herzogin Meghan

Meghan, Harry und die britische Presse

Vorsichtshalber haben sie einen ganzen Ozean zwischen sich und die neugierigen Beobachter gebracht. Mit ihrem Umzug nach Kalifornien, besser bekannt als „Megxit“, haben Herzogin Meghan und Prinz Harry sich neben dem Königshaus auch von der britischen Presse verabschiedet.

Doch der Streit mit dieser ist mehr als ein Jahr nach ihrem Abschied noch nicht abgehakt. Am Londoner High Court könnte sich in diesen Tagen entscheiden, ob bald Ruhe einkehrt zwischen beiden Seiten - oder die ganz große Schlammschlacht noch bevorsteht.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Noch immer Streit - Meghan, Harry und die britische Presse

Vorsichtshalber haben sie einen ganzen Ozean zwischen sich und die neugierigen Beobachter gebracht.

Mit ihrem Umzug nach Kalifornien, besser bekannt als „Megxit“, haben Herzogin Meghan und Prinz Harry sich neben dem Königshaus auch von der britischen Presse verabschiedet. Doch der Streit mit dieser ist mehr als ein Jahr nach ihrem Abschied noch immer nicht abgehakt. Am Londoner High Court könnte sich in diesen Tagen entscheiden, ob bald Ruhe einkehrt zwischen beiden Seiten - oder die ganz große Schlammschlacht noch bevorsteht.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Noch immer Streit - Meghan, Harry und die britische Presse

Vorsichtshalber haben sie einen ganzen Ozean zwischen sich und die neugierigen Beobachter gebracht.

Mit ihrem Umzug nach Kalifornien, besser bekannt als „Megxit“, haben Herzogin Meghan und Prinz Harry sich neben dem Königshaus auch von der britischen Presse verabschiedet. Doch der Streit mit dieser ist mehr als ein Jahr nach ihrem Abschied noch immer nicht abgehakt. Am Londoner High Court könnte sich in diesen Tagen entscheiden, ob bald Ruhe einkehrt zwischen beiden Seiten - oder die ganz große Schlammschlacht noch bevorsteht.

Britische Royals

Palastkreise: Queen hofft auf Geburtstagsparade im Juni

Die britische Königin Elizabeth II. (94) hofft darauf, dass ihre traditionelle Geburtstagsparade in diesem Jahr wie gewohnt abgehalten werden kann. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Palastkreisen.

„Der derzeitige Plan ist, dass die Geburtstagsparade der Queen in London normal stattfindet“, so die Quelle. Das Königshaus akzeptiere, dass das Ereignis coronabedingt angepasst oder verkleinert werden müsse. Die „Hoffnung und der absolute Wunsch“ seien aber, dass es klappen werde.

Britische Royals

Queen hofft auf Geburtstagsparade im Juni

Die britische Königin Elizabeth II. (94) will ihren Geburtstag in diesem Jahr wieder mit der traditionellen Parade Trooping the Colour feiern. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Palastkreisen.

„Der derzeitige Plan ist, dass die Geburtstagsparade der Queen in London normal stattfindet“, so die Quelle. Das Königshaus akzeptiere, dass das Ereignis coronabedingt angepasst oder verkleinert werden müsse. Die „Hoffnung und der absolute Wunsch“ seien aber, dass es klappen werde.

Harry & Meghan

Ein Jahr Megxit: Eine royale Entfremdung in sieben Kapiteln

Wie ein Schlag traf die Nachricht das britische Königshaus: Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, machen Schluss. Goodbye, royales Leben mit Verantwortung und Verpflichtungen. Hello, Privatleben mit Selbstständigkeit und eigener Meinung.

„Nach vielen Monaten des Nachdenkens und der Diskussionen haben wir uns entschieden, in dieser Institution eine neue fortschrittliche Rolle für uns zu finden“, schrieben Harry und Meghan Anfang 2020 bei Instagram.

Elton John

Elton John über Zoom: Ein Lebensretter im Jahr 2020

Zu Zeiten der Corona-Pandemie freut sich Elton John, dass er auch online weiter an den Treffen der Anonymen Alkoholiker teilnehmen kann.

„Ich bin trockener Alkoholiker und nehme von zu Hause aus jeden Sonntag an den Treffen teil“, erzählte der britische Popstar in der ersten Folge des neuen Podcasts des britischen Prinzen Harry (36) und dessen Frau, Herzogin Meghan (39). Die Episode, die als „Feiertagsspezial“ betitelt ist, wurde am Dienstag (Ortszeit) veröffentlicht.