Suchergebnis

Nach Eurofighter-Absturz: Flugschreiber werden ausgewertet

Zwei Tage nach dem Absturz der beiden Eurofighter in Mecklenburg-Vorpommern hat die Auswertung der Flugschreiber begonnen. Das geht aus einer Twitter-Mitteilung der Luftwaffe hervor. Die beiden Kampfjets waren am Montag bei einer Luftkampf-Übung über der Mecklenburgischen Seenplatte zusammengestoßen und abgestürzt. Ein Pilot kam dabei ums Leben, der andere wurde verletzt. Die Flugschreiber waren gestern gefunden worden.

Abgestürzter Pilot nach Behandlung aus Krankenhaus entlassen

Der bei dem Absturz in Mecklenburg-Vorpommern verletzte Eurofighter-Pilot ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte die Luftwaffe mit. Der Oberstleutnant war am Montag nach einem Zusammenstoß mit einer zweiten Maschine abgestürzt. Der Pilot der anderen Maschine kam ums Leben. Luftwaffe und andere Bundeswehreinheiten setzen inzwischen ihre Bergungsarbeiten fort. Mit insgesamt etwa 500 Soldaten - statt bisher etwa 300 - soll das riesige Sperrgebiet abgesucht werden, um Maschinenteile zu finden.

Einsatz mit Löschpanzer bringt Waldbrand unter Kontrolle

Der Waldbrand in einem munitionsbelastetem Gebiet in Mecklenburg-Vorpommern ist unter Kontrolle. „Eine Evakuierung ist aber nicht vom Tisch, wir können die Witterung nicht vorhersagen“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr über den Brand bei Lübtheen. Wenn viel Wind aufkomme, sei man vorbereitet, zur Not die Gemeinde Jessenitz-Werk zu evakuieren. Seit der Nacht ist den Angaben zufolge ein Löschpanzer im Einsatz, der in das gefährliche Gebiet vordringen kann.

Beide Flugschreiber der abgestürzten Eurofighter gefunden

Beide Flugdatenschreiber der abgestürzten Eurofighter sind gefunden und geborgen worden. Das teilte die Luftwaffe mit. Bei dem Absturz der Kampfjets in Mecklenburg-Vorpommern war gestern ein Pilot ums Leben gekommen, ein weiterer wurde verletzt.

Dirigent Mariss Jansons

Mariss Jansons sagt Konzerte ab

Stardirigent Mariss Jansons (76) hat auf ärztliche Empfehlung hin seine geplanten Konzerte mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bis Ende August abgesagt.

Betroffen sind Auftritte bei den Salzburger Festspielen und den BBC Proms in London ebenso wie Konzerte in München, Ingolstadt, in der lettischen Hauptstadt Riga sowie bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in Redefin. Der lettische Dirigent werde „aufgrund einer ärztlich empfohlenen Regenerierungspause“ aussetzen, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Dienstag ...

Musikfestival «Fusion»

„Fusion“-Festival erwartet 70.000 Besucher

Nach monatelangen Diskussionen um das Sicherheitskonzept startet am Mittwoch (26.6.) in Lärz in Mecklenburg-Vorpommern das Festival „Fusion“ (sprich: fjuschn).

70.000 Besucher werden bis 30. Juni in der Gemeinde im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erwartet. Behörden und Organisatoren seien gut vorbereitet, sagte eine Sprecherin der Polizei Neubrandenburg.

Es werde eine Polizeiwache am Eingang eingerichtet und Beamte könnten anlassbezogen das Gelände betreten.

Absturz

Schleudersitze: Lebensretter für Jet-Piloten

Bei der Kollision zweier Kampfjets über Mecklenburg-Vorpommern haben beide Piloten nach Angaben der Luftwaffe ihre Schleudersitze noch ausgelöst.

Diese Sitze können die Besatzungen innerhalb von Sekundenbruchteilen aus dem Cockpit schießen, danach schweben sie am Fallschirm zu Boden. Schleudersitze wurden mit dem Aufkommen der ersten extrem schnellen Strahlflugzeuge entwickelt. Denn anders als Besatzungen von langsameren Propellerflugzeugen droht Jet-Piloten bei einem Notausstieg ein Zerschmettern am steil aufragenden Seitenruder.

Wrackteil von Eurofighter neben Kindergarten gefunden

Am Tag nach dem Absturz von zwei Eurofightern der Luftwaffe in Mecklenburg-Vorpommern ist in unmittelbarer Nähe eines Kindergartens ein Wrackteil gefunden worden. Ein Mitarbeiter der Gemeinde Nossentiner Hütte entdeckte das etwa einen halben Meter lange Bauteil auf einem Sportplatz, der an das Kindergartengelände grenzt. „Wir können von Glück reden, dass wir so davon gekommen sind“, sagte die Leiterin des Kindergartens. Einige der Kinder hätten den Absturz eines der beiden Kampfjets vom Fenster aus beobachtet.

Ausflug in den See

„Ulla“ macht keine Pause und heizt Deutschland weiter ein

Das Hoch „Ulla“ lässt Deutschland weiter schwitzen und sorgt mit Temperaturen von bis zu 38 Grad für noch wärmeres Sommerwetter in Deutschland. Die Top-Werte können heute laut Deutschem Wetterdienst (DWD) etwa entlang des Rheins erreicht werden.

Abkühlung ist eher im Norden zu finden: An der See werden Werte um die 29 Grad erwartet. Am Montag lagen die gemessenen Höchstwerte bei 33,8 Grad, etwa in Lingen an der Ems und in Trier, wie DWD-Meteorologin Sabine Krüger berichtet.

Wrackteil eines Eurofighters

Systematische Suche nach Wrackteilen von Eurofighter

Nach dem Absturz der beiden Eurofighter- Kampfflugzeuge bei Nossentiner Hütte (Mecklenburgische Seenplatte) hat die Bundeswehr ihre Aufräum- und Sucharbeiten fortgesetzt.

Bei bis zu 36 Grad Hitze suchten bis zu 40 Soldaten systematisch nebeneinander Getreidefelder und Brachflächen im Sperrgebiet ab. Andere Soldaten gingen in Nossentiner Hütte von Haus zu Haus, um private Grundstücke unter die Lupe zu nehmen.

Ziel sei es, das etwa 12 Quadratkilometer große Sperrgebiet genauestens nach Trümmerteilen der beiden Eurofighter ...