Suchergebnis

In luftiger Höhe erklären Uwe Hermanns und Tobias Gähr (Zweiter und Dritter von links) die Besonderheiten des Brückenbauwerks, d

Zweite Brücke ist nötig – wenn es B-30-Osttrasse wird

Neun Gemeinderäte haben jüngst das Angebot genutzt, zusammen mit Bürgermeisterin Elisabeth Kugel und Amtsleitern die Baustelle der Südumfahrung Kehlen zu besichtigen. Informationen kamen von Dezernent Uwe Hermanns, Straßenbauamtsleiter Tobias Gähr und weiteren Fachleuten wie Projektleiter Clemens Brugger. Der aktuelle Baufortschritt interessierte dabei ebenso wie die Zukunft – speziell die Frage, ob die Brücke nicht zu gering dimensioniert sei für den Fall, dass es bei der B 30 Umfahrung Meckenbeurens die Osttrasse wird.


 Ein 32-Jähriger aus dem Bodenseekreis muss sich derzeit vor dem Amtsgericht Konstanz wegen verschiedener Drogendelikte verantw

Drogen, Diebstahl, Einbruch: 32-Jähriger vor Gericht

Zahlreiche Drogendelikte und drei Einbruchdiebstähle im Raum Markdorf sowie weitere Diebstähle und Urkundenfälschungen wirft die Staatsanwaltschaft Konstanz einem 32-Jährigen aus dem Bodenseekreis vor. Außerdem soll er mindestens zwei Dutzend Mal teils unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein mit verschiedenen schrottreifen Fahrzeugen ohne Versicherung im westlichen Bodenseekreis unterwegs gewesen sein. Die meist gestohlenen Kennzeichen habe er gefälscht und manipuliert, heißt es in der Anklage, die am Dienstag am Amtsgericht Konstanz ...

Die Landshut von der Entführung 1977 wird mit einer Antonov nach Friedrichshafen gebracht, wo die demontierte Maschine zukünftig

„Landshut“-Ausstellung: David Dornier hofft weiter auf Hilfe vom Bund

Am Sonntag jährt sich die Rückkehr der „Landshut“ nach Deutschland zu ersten Mal. Der Schauplatz einer Flugzeugentführung im Jahr 1977 soll Ort einer Ausstellung über den RAF-Terror werden, als Teil des privat geführten Dornier-Museums. Warum er keinen Eröffnungstermin mehr nennt, hat Museumschef David Dornier im Gespräch mit Martin Hennings erläutert. Er hat dabei auch gesagt, wie er sich die Finanzierung der Betriebskosten und das Verhältnis zur Stadt Friedrichshafen wünscht.

Sportsachen auf dem Basar (ver-)kaufen

Der Basar rund um das Thema Sport findet am Samstag, 29. September, am Bambini-Spieltag, von 9.30 bis 12 Uhr statt. Treffpunkt ist am Sportgelände des TSV Meckenbeuren/Winterhalter. Der Basar findet auch bei schlechtem Wetter statt.

Es kann alles verkauft werden, was noch für eine zweite Runde gut ist, wie Shirts, Trikots, Handschuhe, Mützen, Hosen, Stutzen, Schienbeinschoner und Schuhe. Wer etwas zu verschenken hat, kann auch dies gerne mitbringen.

Bürgermeisterin Elisabeth Kugel und Felix Eischen, Bürgermeister von Kehlen (Luxemburg) bringen ein Freundschaftsschloss in Sche

Alte Freunde: Kehlen und Kehlen

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Elisabeth Kugel sind am Wochenende rund 100 Meckenbeurer nach Kehlen/Luxemburg gereist, um „25 Jahre Städtepartnerschaft Kehlen / Luxemburg – Meckenbeuren / Kehlen“ zu feiern. Neben Gemeinderats- und Vereinsvertretern, den Musikanten aus Kehlen, Bürgermeister a.D. Roland Karl Weiß mit Gattin und einer achtköpfigen Meckenbeurer Radfahrgruppe, die die Strecke nach Luxemburg in vier Tagen bewältigte, gesellte sich auch der ehemalige Bürgermeister der Partnergemeinde Neustadt/Sachsen, Manfred Elsner, zu den Festgästen.

Kantor Sönke Wittnebel probt im Gemeindesaal: Auch die Jungen- und Mädchenkantorei ist bei dem Musikevent dabei.

Musiker und Sänger proben „Our Father in Heaven“

Eindringlich ist am Samstagvormittag im evangelischen Gemeindehaus das Spiritual „Sometimes I feel like a motherless child“ erklungen, das Lied des einsamen Menschen, der in Psalm 130 Gott um Gnade anruft. Kantor Sönke Wittnebel war am Proben, und um ihn saßen nicht nur Sängerinnen und Sänger des Gospelchors „Almost Heaven“, sondern seine vereinten Chöre an der Schlosskirche: die Kantorei, der Jugendchor und die Mädchen- und Jungenkantorei. Ein großes Gemeinschaftsprojekt, das diesmal nicht von der Schlosskirche Friedrichshafen ausgeht, ...


 Einen Punkt holt das VfB-Tischtennisteam gegen den TSV Meckenbeuren.

VfB-Doppel Steinhauser/Eisele rettet Remis

In seinem ersten Rundenspiel in der Tischtennis-Bezirksklasse Bodensee gegen den TSV Meckenbeuren hat der VfB Friedrichshafen in den Eingangsdoppeln lediglich einen Sieg mit Steinhauser/Eisele gegen Frommlett/Vallaster. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 8:8-Unentschieden.

Ralf Eisele, Wolf-Dieter Baier und Holger Flock sorgten anschließend mit je zwei Einzelsiegen für die weiteren Punkte, sodass es vor dem Schlussdoppel 7:8 aus VfB-Sicht stand.


 Ergün Kale (rechts) kassierte mit dem SV Mochenwangen eine knappe 0:1-Niederlage gegen den SV Weingarten (Slavisa Dakovic).

Weingartens Bilanz bleibt makellos

Auch am sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga ist der SV Weingarten ohne Punktverlust geblieben. Flavio D’Ercole erzielte den goldenen Treffer für den SVW beim 1:0-Auswärtssieg über den SV Mochenwangen. Der SV Beuren bleibt Weingarten auf den Fersen, gewann mit 3:1 beim SC Unterzeil-Reichenhofen.

„Es war ein sehr enges Spiel“, bilanzierte Weingartens Trainer Thomas Gadek. „Aber ich glaube, wir haben verdient gewonnen. Wir hatten mehr Spielanteile und klarere Chancen.


Ausbilder Daniel Sommarino (ganz rechts) von der Firma Hörtec informierte die jungen Herren (inklusive Minion) über die Ausbild

Messe gibt Orientierung bei der Traumjob-Suche

Ein Geheimtipp ist die Berufs- und Ausbildungsbörse in Meckenbeuren schon lange nicht mehr. Längst hat sich sowohl bei Ausstellern und in der Bevölkerung herumgesprochen, dass die vom CDU Ortsverband Meckenbeuren organisierte Börse eine ideale Plattform bietet, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

So war auch die 16. Auflage der Börse am Samstag wieder ein voller Erfolg, federführend organisiert von der CDU-Ortsvorsitzenden Angela Stofner und Pressereferentin Daniela Dietrich.


 Die Schule hat begonnen. Was bei der einen Einrichtung mit mehr, bei der anderen mit weniger Neuerungen einhergeht...

Barbara Zoll leitet nun offiziell Langentrogs Schule

An den fünf Grundschulen in der Schussengemeinde (inklusive Don-Bosco-Schule Hegenberg) hat die SZ angeklopft. Die Schülerzahlen waren ebenso von Interesse wie personelle oder strukturelle Entwicklungen. Im Detail:

Albrecht-Dürer-Schule Meckenbeuren: 46 Erstklässler waren es 2017 gewesen, diesmal sind es 33, die zweizügig starten, wie Sibylle Handschuh bestätigt. Die konstante Zweizügigkeit spiegelt sich auch in der Gesamtschülerzahl von 146 (2017: 150) wieder.