Suchergebnis

 So eng wie es aussieht ist es am Ende nicht. Der FV Bad Saulgau besiegt die SG Hettingen/Inneringen dank zweier Tore von Julian

Bechtle ballert Bad Saulgau zum Sieg

Die SG Blönried/Ebersbach scheint niemand zu stoppen. Die Mannschaft von Trainer Florian Köhler fuhr gegen die SG Altheim den fünften Sieg im fünften Spiel ein. Stand jetzt kommt es am nächsten Spieltag, unter der Woche, zum Topspiel. Dann gastiert die Köhler-Mannschaft bei der TSG Ehingen. Den ersten Saisonsieg feierte der SV Bad Buchau beim 2:1 in Hohentengen, Neufra/Donau ist zwar noch ungeschlagen, spielte aber zum dritten Mal in vier Spielen unentschieden und hängt nach dem 1:1 in Krauchenwies im Mittelfeld fest.

Die SG Öpfingen (blau) hat beim FV Schelklingen-Hausen eine Top-Leistung abgeliefert.

Öpfingen hat in die Liga zurückgefunden

Die SG Blönried/Ebersbach scheint niemand zu stoppen. Die Mannschaft von Trainer Florian Köhler fuhr gegen die SG Altheim den fünften Sieg im fünften Spiel ein. Allerdings hat die Mannschaft von Trainer Martin Blankenhorn sich von ihrer besten Seite gezeigt. Die TSG Ehingen kommt beim FV Altheim zum erwarteten Sieg. Die SG Öpfingen ist jetzt in der Runde angekommen. Bereits am Samstag schickte Schwarz Weiß Donau den SV Uttenweiler mit einer Packung nach Hause.

Alle MES-Abiturienten erreichen ihr Ziel

Auch wenn durch die Corona-Pandemie kein ordentlicher Abiball gefeiert werden konnte, so gab es bei den Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule (MES) doch sehr viele Gründe zur Freude und letztlich auch zum Feiern – wenn auch in einem anderen Rahmen.

Bei der feierlichen Zeugnisausgabe in der Aula des Kreisberufsschulzentrums erhielten die Schüler ihre Abiturzeugnisse aus den Händen der Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen sowie Fachabteilungsleiterin Beatrix Rauch.

 Der erfolgreiche Abiturjahrgang.

Drei Mal die Traumnote 1,0

Die Abiturienten des Kreisgymnasiums sind am Ziel. Eine feierliche Zeremonie in der Aula des Kreisgymnasiums markierte für sie das Ende eines ganz besonderen Endspurtes. Am vergangenen Montag fanden die mündlichen Prüfungen statt und damit endete das Abitur.

Während der Feierstunde in der Aula trat das Oberstufenorchester auf der Bühne auf und unterstrich mit einer schwungvollen Darbietung die Freude und den Optimismus angesichts des Erreichten.

 Lukas Paul (Mi.)

Ravensburg Rams belohnen sich für die harte Arbeit

Es ist kein Handballleckerbissen gewesen, den der TSB Ravensburg den Zuschauern am Samstagabend in der Handball-Bezirksliga geboten hat. Dennoch belohnten sich die Ravensburger Handballer gegen den HV Rot-Weiß Laupheim II mit einem 25:21-Arbeitssieg.

Die zweite Mannschaft aus Laup-heim begann zielstrebig und clever. Ravensburg geriet sofort in Rückstand und hatte Mühe mit den eigenen Abschlüssen. Erst in der achten Minute gelang Felix Ewert der erste Ausgleich zum 3:3.

 Studierende, Betreuer und Juroren nach der Abschlusspräsentation der Gründergarage in der IHK Ulm.

Maultaschen-Idee überzeugt Jury

Einmal Gründerluft schnuppern und an der eigenen Geschäftsidee feilen – diese Möglichkeit hatten Studierende in dem Seminar „Founder’s Garage“ (Gründergarage). Das neue Lehrformat wird seit diesem Semester an der Universität Ulm, der Technischen Hochschule Ulm und der Hochschule Biberach (HBC) im Zuge des Projekts „Accelerate!SÜD“ angeboten. Über ein Semester hinweg erarbeiteten die Studierenden Konzepte zu selbstgewählten Geschäftsideen, die sie kürzlich auch einer Fachjury in der IHK Ulm präsentierten.

 Moritz Kiem

Moritz Kiem und Peter Wühler erreichen Halbfinale

Angelina Flachs (TV Biberach) und Benjamin Seifferer (TC Weingarten) heißen die neuen Tennis-Bezirksmeister in der Klasse A (Leistungsklassen 1 bis 12).

Die ungesetzte Jana Lutz (SC Mengen) zeigte dabei in der ersten Runde gegen die spätere Siegerin starke Gegenwehr und zwang Flachs in den Entscheidungssatz, in den Matchtiebreak, unterlag aber am Ende mit 2:6/7:5/10:5. Im Halbfinale gegen die lange Zeit verletzte Luisa Schöler (SSV Ulm) zeigte Flachs im ersten Satz beim 6:0 ihre Klasse, im zweiten Satz war die Gegenwehr von Schöler ...

 Angelina Flachs (links, hier mit Finalgegnerin Annika Hepp) freut sich über den Bezirksmeistertitel.

Flachs holt sich den Titel

Die topgesetzte Angelina Flachs (TV Biberach-Hühnerfeld) hat sich bei den Tennismeisterschaften im Bezirk Oberschwaben/Alb-Donau den Titel bei den Frauen A geholt. Das Feld bei den Männern A wurde im Leistungszentrum im Biberacher Hühnerfeld von Benjamin Seifferer (TC Weingarten) dominiert.

Die an Nummer eins gesetzte Angelina Flachs (TV Biberach-Hühnerfeld) musste in der ersten Runde gegen die ungesetzte Jana Lutz (SC Mengen) antreten.

Annika Hepp vom TC Ravensburg ist Zweite bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften in der Halle geworden.

Annika Hepp sichert sich Platz zwei

Im Leistungszentrum Biberach-Hühnerfeld sind die Tennis-Bezirksmeisterschaften im Bezirk Oberschwaben/Alb-Donau im Frauen- und Männereinzel der Klasse A (Leistungsklasse 1 bis 12) gewesen. Bei den Frauen setzte sich die topgesetzte Angelina Flachs (TV Biberach-Hühnerfeld) durch. Bei den Männern dominierte einmal mehr Benjamin Seifferer (TC Weingarten). Annika Hepp, Spitzenspielerin des TC Ravensburg in der Verbandsliga, holte sich bei diesen Meisterschaften den zweiten Platz in der Kategorie Damen A.

 Zahlreiche Wurmlinger nahmen ihr Sportabzeichen in Empfang.

Rekordzahl an Teilnehmern bekommt das Sportabzeichen

Die Sportabzeichen-Saison unter der Regie des Turnvereins ist in Wurmlingen abgeschlossen worden. Die erfolgreichen Absolventen waren zur Verleihung ins Turnerheim am Talacker eingeladen.

Das Turnerheim platzte aus allen Nähten: Organisator Hans Weber hatte mit 55 Kindern und Jugendlichen sowie 24 Erwachsenen eine neue Rekordzahl an Teilnehmern. So wurde die Feier bei Kinderpunsch, Glühwein, Brezeln und Hefezopf ins Freie verlegt. Die Kinder nützten dies gleich, um sich sportlich zu betätigen und auf die nächste Saison vorzubereiten.