Suchergebnis

Rafal Gikiewicz

Gikiewicz poltert gegen FCA-Kollegen: „Wir lachen“

Rafal Gikiewicz war richtig sauer. Das ärgerliche 0:2 (0:0) beim SV Werder Bremen reichte eigentlich schon, um bei dem für seinen Ehrgeiz bekannten Torhüter des FC Augsburg für miese Laune zu sorgen.

Wütend aber machte den Polen etwas anderes. Vor der TV-Kamera ließ der 33-Jährige mächtig Dampf ab und griff Teamkollegen an. „Wenn ich unsere Gesichter sehe jetzt, wir lachen nach einem 2:0. Ich verstehe Fußball vielleicht nicht“, schimpfte Gikiewicz.

Eren Dinkci

Wie im Märchen: Debütant Dinkci erlöst Weder

Eren Dinkci fühlte sich wie im Weihnachtsmärchen. Gerade einmal 262 Sekunden stand der 19 Jahre alte Bundesliga-Debütant auf dem Rasen, da bescherte er Werder Bremen in der 90. Minute mit seinem Treffer zum 1:0 (0:0) beim FSV Mainz 05 den ersten Sieg seit neun Spielen.

„Er ist ein sehr zurückhaltender Junge und soll sein Debüt und Tor genießen“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt über den gefeierten Neuling. Erst am Freitag war Dinkci für den verletzten Leonardo Bittencourt auf den letzten Drücker in den Bremer Kader für das ...

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Gelungenes Terzic-Debü: Reus sichert BVB-Sieg in Bremen

Sportchef Michael Zorc nahm Edin Terzic in den Arm und gratulierte dem jungen Trainer von Borussia Dortmund zum erfolgreichen Debüt.

Zwei Tage nach der Trennung von Lucien Favre hat der BVB seine Mini-Krise in der Fußball-Bundesliga beendet. Im ersten Spiel unter der Leitung des neuen Cheftrainers kam die Borussia am Dienstagabend bei Werder Bremen zu einem völlig verdienten 2:1 (1:1)-Sieg und holte damit den ersten Dreier nach zuvor drei sieglosen Partien.

VfL Wolfsburg - Werder Bremen

Tor-Festival: Wolfsburg siegt dank Weghorst gegen Werder

Die Wolfsburger jubelten ausgelassen im Mannschaftskreis, die geschlagenen Gäste trotteten nach einem spektakulären Fußball-Fight enttäuscht vom Platz.

Der VfL Wolfsburg hat seine Erfolgsserie in einem furiosen Nordduell gegen Werder Bremen fortgesetzt und bleibt in dieser Bundesliga-Saison dank einer beeindruckenden Angriffsleistung weiter ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner besiegte den Fast-Absteiger der Vorsaison mit 5:3 (3:2).

Führungstreffer

Punktgewinn gegen Bayern stärkt den Werder-„Glauben“

Zum hochverdienten Punktgewinn gab's für Werder Bremen noch eine kuriose Bestmarke oben drauf. Wie bislang nur Bayer Leverkusen vor vier Jahrzehnten beendeten die Hanseaten durch das 1:1 beim FC Bayern das fünfte Spiel am Stück mit demselben Ergebnis.

„Jetzt haben wir ihn - den wahrscheinlich zweitlangweiligsten Rekord der Bundesliga-Geschichte nach am längsten 0:0 gespielt“, scherzte Trainer Florian Kohfeldt. „Wir nehmen den Punkt mit, und es wäre absolut vermessen zu sagen, dass das zu wenig ist in München.

Remis

„Verärgerte“ Bayern beim Flick-Jubiläum

Der von Manuel Neuer noch halbwegs gerettete Jubiläums-Abend gab Hansi Flick einen Vorgeschmack auf den schwierigen Jahresendspurt des verärgerten Triple-Gewinners.

„Wir haben jetzt noch vier Wochen mit acht Spielen, da müssen wir uns drauf einstellen“, sagte Flick nach seinem 50. Pflichtspiel mit dem FC Bayern. Der herausragende Neuer und der Ausgleichstreffer von Kingsley Coman verhinderten beim 1:1 (0:1) gegen Werder Bremen die erste Heimniederlage seit einem Jahr.

Sieglos

Neuers Frust-Woche, Dortmunder Jungstars und Schalker Krise

Durch den Patzer des FC Bayern ist die Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga wieder enger zusammengerückt. Nach dem 1:1 der Münchner legte Borussia Dortmund am Samstagabend mit einem 5:2 und einer Vier-Tore-Show von Erling Haaland nach.

Bayer Leverkusen springt dank des späten 2:1-Sieges bei Arminia Bielefeld auf Platz drei. RB Leipzig musste sich dagegen am Samstag mit einem 1:1 bei Eintracht Frankfurt begnügen und ist nur noch Vierter.

FC Bayern München - Werder Bremen

FC Bayern nur Remis zum Flick-Jubiläum - „Billiges Gegentor“

Der Jubiläums-Abend gefiel Hansi Flick nicht. Statt im 50. Pflichtspiel mit dem insgesamt 46. Sieg seiner Amtszeit die Erfolgsserie auszubauen, musste der Bayern-Trainer am Ende sogar mit einem 1:1 (0:1) gegen Werder Bremen zufrieden sein.

„Wir waren nicht so im Spiel, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Flick. Eine Leistungssteigerung nach der Pause und ein Tor von Kingsley Coman (62. Minute) verhinderten wenigstens die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr.

Ausgleich

Bayern stolpert - BVB verkürzt dank Haaland - Moukoko-Debüt

Der FC Bayern ist gegen seinen Lieblingsgegner Werder Bremen überraschend ins Stolpern geraten. Die Münchner mussten sich am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 1:1 (0:1) begnügen und ließen damit nach 19 Siegen in Serie gegen Werder erstmals wieder Punkte liegen.

Den Münchner Patzer nutzte Rivale Borussia Dortmund aus und verkürzte den Rückstand beim Debüt von Youssoufa Moukoko als jüngster Profi mit 16 Jahren und einem Tag durch ein 5:2 (0:1) bei Hertha BSC dank des famosen Viererpack-Schützen Erling Haaland auf einen ...

FC Bayern München - Werder Bremen

FC Bayern müht sich beim Flick-Jubiläum zum 1:1

Der Jubiläums-Abend gefiel Hansi Flick nicht. Statt im 50. Pflichtspiel mit dem insgesamt 46. Sieg seiner Amtszeit die Erfolgsserie auszubauen, musste der Bayern-Trainer am Ende sogar mit einem 1:1 (0:1) gegen Werder Bremen zufrieden sein. „Wir waren nicht so im Spiel, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Flick. Eine Leistungssteigerung nach der Pause und ein Tor von Kingsley Coman (62. Minute) verhinderten wenigstens die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr.