Suchergebnis

Gesperrte Straße

Sturm „Sabine“ hält auch die Region Laupheim auf Trab

Umgeknickte Bäume, gesperrte Straßen, herabfallende Dachplatten: Sturmtief „Sabine“ hat am Montag Feuerwehr, Polizei, die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sowie die Schulen in Laupheim und Umgebung auf Trab gehalten. Die Ereignisse des Tages im Überblick.

„Wir waren gut auf den Sturm vorbereitet“, erklärt Andreas Bochtler, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Laupheim, am Montagnachmittag. Die Einsatzkräfte seien in Alarmbereischaft gewesen, ein Lagezentrum der Führungsgruppe sei eingerichtet worden.

 Ausführlich konnten sich die Besucher beim „Tag der Heizung“ über die Wärmeversorgung der Zukunft informieren.

„Tag der Heizung“ ein voller Erfolg

Dass es so voll werden würde, damit hatte keiner der Veranstalter und sieben Aussteller gerechnet – bis auf einen. Alois Jäger, Geschäftsführer von Baugrund Süd und Initiator der Veranstaltung „Tag der Heizung“, die am vergangenen Samstag im Kurhaus Bad Wurzach stattfand, hatte schon im Vorfeld gemeint, dass das Nebenzimmer im Kurhaus, in dem die Vorträge zum Thema stattfinden sollten, nicht ausreichen würde.

Vorträge verlegtEr sollte Recht behalten, denn der Andrang war so groß, dass die Vorträge in den Kursaal verlegt werden ...

 Wird saniert: die Max-Weishaupt-Realschule. Bauarbeiten im Wert von mehr als einer Million Euro hat der Gemeinderat an Firmen a

Sanierung der Max-Weishaupt-Realschule: Arbeiten im Wert von mehr als einer Million Euro vergeben

Für die Sanierung der Max-Weishaupt-Realschule hat der Gemeinderat Schwendi am Montag Aufträge im Wert von mehr als einer Million Euro an Firmen vergeben.

An der Max-Weishaupt-Realschule sollen mehrere Sanierungsarbeiten vorgenommen werden – unter anderem sollen die Toilettenanlagen grundlegend saniert werden. Außerdem sollen im Untergeschoss zusätzliche Lehrertoiletten entstehen. Im Bereich der Aula muss aus Brandschutzgründen die Decke erneuert werden.

 Woher kommt in Zukunft die Wärme für die Heizkörper? Diese Frage beantworten am Samstag Experten im Bad Wurzacher Kurhaus.

Sieben Betriebe laden zum „Tag der Heizung“ in das Kurhaus ein

Zum ersten Mal findet an diesem Samstag, 1. Februar, von 9.30 bis 12.30 Uhr ein „Tag der Heizung“ im Kurhaus statt. Unter dem Titel „Wie wird zukünftig geheizt?“ informieren sieben Unternehmer der Region. Veranstalter ist die Firma BauGrund Süd aus Bad Wurzach.

Vertreter der beteiligten Betriebe aus den Bereichen Bauen, Solartechnik, Sanitär, Erdwärme und Planung stehen im Foyer des Kursaals für alle Fragen rund ums Thema „Heizung der Zukunft“ zur Verfügung.