Suchergebnis

Europameister

Das wurde aus den U21-Europameistern von 2017

Der erste deutsche U21-Titel 2009 war der Grundstein der späteren Weltmeister-Generation um Manuel Neuer, Mesut Özil und Co.

Die Europameister von 2017 haben es zwei Jahre nach ihrem großen Triumph noch nicht ganz so weit gebracht. Während die nächste U21-Generation derzeit in Italien und San Marino um den Titel spielt, dürften die meisten ihrer Vorgänger ihren Urlaub genießen.

Nur vier von ihnen nehmen einen erneuten Titelanlauf.

Max Hartung

Säbel-Ass Hartung verpasst EM-Titel - Bronze für Ndolo

Max Hartung konnte schon Minuten nach seinem verpassten dritten EM-Titel in Serie wieder lachen.

„Im ersten Moment war ich schon traurig. Aber es ist doch trotzdem toll, dass wir hier was bieten konnten“, kommentierte das Säbel-Ass aus Dormagen seine Bronzemedaille und die der Leverkusenerin Alexandra Ndolo im Degenwettbewerb der Damen.

Dem 29-jährigen Hartung war der Hattrick nach Gold bei den Fecht-Europameisterschaften 2017 und 2018 in Düsseldorf nicht vergönnt: Im Halbfinale unterlag er dem Russen Wenjamin ...

Leonie Ebert

Deutsche Fechter weiter ohne EM-Medaille - Ebert scheitert

Die deutschen Fechter warten bei den Europameisterschaften in Düsseldorf weiter auf ihre erste Medaille.

Die ehemalige Nachwuchs-Weltmeisterin Leonie Ebert aus dem baden-württembergischen Werbach vergab beim 5:15 gegen Italiens London-Olympiasiegerin Elisa Di Francisca die Chance auf Bronze. Das Herrendegen-Quartett mit dem Vorjahresdritten Richard Schmidt an der Spitze enttäuschte: Der Offenbacher, WM-Dritter von 2017, belegte nach einem 11:15 gegen den Israeli Ido Harper nur Platz 45.

Christoph Schmidt

„Wirtschaftsweiser“ kritisiert Industriestrategie Altmaiers

Der Chef der „Wirtschaftsweisen“, Christoph Schmidt, hat die Industriestrategie von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) massiv kritisiert.

„Wenn mich der Wirtschaftsminister vorher um Rat gefragt hätte, hätte ich ihm davon abgeraten, dieses Papier so zu schreiben“, sagte Schmidt der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Man wäre schlecht beraten, der Illusion zu erliegen, man könne ganze Volkswirtschaften zentral von oben steuern, als wären sie große, hierarchisch organisierte Unternehmen.

 Jubel beim SV Wolpertswende: Über die Relegation hat der SVW doch noch den Klassenerhalt geschafft.

Wolpertswende bejubelt den Klassenerhalt

Gerade einmal zwölf Punkte hat der SV Wolpertswende in der Kreisliga A I gesammelt. Eigentlich viel zu wenig, um den Klassenerhalt zu schaffen. Doch am Freitagabend durften die SVW-Spieler dennoch jubeln. Sie gewannen in Baindt das Relegationsspiel gegen den SV Ankenreute aus der Kreisliga B II mit 3:0 (2:0). Vor allem in der zweiten Halbzeit war Wolpertswende klar besser.

In der ersten Halbzeit war Ankenreute vor 570 Zuschauern eigentlich die bessere, weil aktivere Mannschaft.

Max Hartung

Säbelfechter Max Hartung in Düsseldorf Titel-Favorit

Die deutschen Fechter gehen mit einem eindeutigen Gold-Anwärter in die Europameisterschaften von Düsseldorf. Säbel-Ass Max Hartung ist nach seinen Weltcupsiegen im vorolympischen Jahr in Budapest und Madrid und vier dritten Plätzen im Einzel am kommenden Mittwoch hoher Favorit.

„Für mich zählt er definitiv zum Top-Kreis“, sagte Sportdirektor Sven Ressel der Deutschen Presse-Agentur über den 29-Jährigen aus der benachbarten Stadt Dormagen.

 Ostrachs Alexander Rambacher im Zweikampf mit Dotternhausens Felix Schairer (rechts).

Ostrach verspielt Führung, Mengen siegt

Der FC Mengen hat sich als einzige Mannschaft der drei Bezirksvertreter in der Landesliga mit einem Sieg in die Sommerpause verabschiedet. Der FC Ostrach gab am Samstag in den letzten Minuten einen Erfolg noch aus der Hand. Absteiger FV Altheim musste sich dem übermächtigen VfB Friedrichshafen, das die Relegation erreichte, beugen.

FC Ostrach – SV Dotternhausen 2:3 (0:1). – FCO: Löffler – Kleiner, L. Ender (46. Rothmund), Riegger, Hornstein (46.

Das Ulmer Theater feiert heuer 50-jähriges Bestehen.

Bequem zu Fidelio und Biedermann

Der Theaterbus fährt wieder: Das Theater Ulm feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen mit spannenden Uraufführungen und gebührenden Premieren. Theaterliebhaber aus dem Biberacher Umland können mit dem Besucherring-Abonnement per Bus anreisen und die Vorstellungen genießen. Zustiegsmöglichkeiten gibt es in Ummendorf, Warthausen und Biberach.

Anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven präsentiert das Theater Beethovens einzige Oper „Fidelio“.

 Die Damen I der Tennisabteilung des VfL Munderkingen gewannen gegen Orsenhausen.

VfL Munderkingen Tennis: Erfolg für Damen I gegen Orsenhausen

Die Teams der Tennisabteilung des VfL Munderkingen waren am Wochenende im Einsatz. Während die Herren I klar verloren, gab es für die Damen I einen Sieg. Ebenfalls erfolgreich waren die Herren 50.

Die Munderkinger Herren I mussten zum Auswärtsspiel zum TK Ulm. Der erwartet starke Gegner ließ der Gastmannschaft keine Chance. Zwei Einzel wurden im Matchtiebreak verloren, die anderen Partien gingen jeweils in zwei Sätzen an Ulm. Somit endete die Begegnung mit einer 0:9-Niederlage.

 Marie Schwarz und Max Schmidt vom ATC Ravensburg.

Ravensburger verpassen knapp das Halbfinale

Der Hessische Tanzsportverband hat zum jährlichen Turnier „Hessen tanzt“ in die Eissporthalle nach Frankfurt eingeladen. Bei diesem weltweit größten simultan ausgetragenen Amateurturnier können mehr als 6000 Tänzer aus allen Bundesländern sowie vermehrt auch aus dem Ausland, auf bis zu acht Tanzflächen gleichzeitig in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen starten.

Mit dabei waren auch drei Paare des Amateur-Tanzsport-Club Blau-Rot Ravensburg.