Suchergebnis

Brandenurger Tor

Erste Bilanz der E-Tretroller: „Test lief wirklich sehr gut“

Bamberg und Herne - diese zwei Städte stechen nicht oft als Vorreiter hervor. Doch genau hier wurden E-Scooter schon vor ihrem offiziellen Start eingesetzt.

Im oberfränkischen Bamberg gab es ab März einen sechswöchigen Testbetrieb mit 15 Rollern, in der Ruhrgebietsstadt können 50 E-Tretroller durch eine Sondergenehmigung schon seit Anfang Juni auf den Straßen fahren. Und auch zwei bayerische Hersteller haben bereits vorab eine Straßenzulassung erhalten und verkaufen ihre E-Scooter.

Ausstellung Nolde und die Brücke in Kiel

„Nolde und die Brücke“ in Kiel

Die Kunsthalle Kiel zeigt von diesem Samstag an die Ausstellung „Nolde und die Brücke“.

Thema der Sonderschau sei die wechselseitige künstlerische Beeinflussung von Emil Nolde (1867-1956) und der Künstlergruppe „Die Brücke“, erläuterten die Kuratorin Annette Weisner und die Museumsdirektorin Anette Hüsch bei der Vorbesichtigung am Donnerstag.

Nolde gehörte 1906/1907 der „Brücke“-Gruppe an, deren Künstler den Expressionsmus in Deutschland stark prägten.

Ewald Dietrich

Kunst im Keller: 50 Jahre Mainzer Unterhaus

Dieses Kellergewölbe hat Theatergeschichte geschrieben: Seit einem halben Jahrhundert ist das Mainzer Unterhaus Talentschmiede für Kabarett und Kleinkunst.

„Davon gibt es nur etwa eine Handvoll in Deutschland“, sagt Unterhaus-Geschäftsführer Ewald Dietrich - zu nennen wären da etwa auch das Kom(m)ödchen in Düsseldorf, die Münchner Lach- und Schießgesellschaft, das Renitenztheater Stuttgart und das Senftöpfchen in Köln.

Der 50.

Reiner Hiby und „Das Blaue Klavier“ kommen nach Überlingen.

Literarisch-musikalischer Festschmaus

Reiner Hiby und „Das Blaue Klavier“ präsentieren unter dem Motto „Dein Haar hat Lieder, die ich liebe“ einen literarisch-musikalischer Festschmaus am Samstag, 23. Januar, ab 20 Uhr, in der Stadtbücherei Überlingen.

Das Programm stellt neben Gedichten von Autoren wie Hanns Dieter Hüsch, Friedrich Rückert oder Frank Wedekind eine Reihe der sogenannten „verbrannten“ Dichter (Ernst Blass, Erich Kästner, Heinrich Heine, Max Hermann Neisse) in modernem musikalischem Gewande vor, vertont durch Reiner Hiby.

Wolf Haas

Wolf Haas erhält Literaturpreis für grotesken Humor

- Der österreichische Schriftsteller Wolf Haas wird mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet. Der in Wien lebende Autor erhalte den Preis für seine „einzigartige hochkomische Erzählkunst“, teilte die Stiftung Brückner-Kühner mit. 

Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. Haas hat unter anderem acht Kriminalromane rund um den kauzigen Privatdetektiv Simon Brenner geschrieben, einige von ihnen wurden mit Josef Hader in der Hauptrolle verfilmt.

Wolf Haas

Wolf Haas erhält Literaturpreis für grotesken Humor

- Der österreichische Schriftsteller Wolf Haas wird mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet. Der in Wien lebende Autor erhalte den Preis für seine „einzigartige hochkomische Erzählkunst“, teilte die Stiftung Brückner-Kühner mit. 

Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. Haas hat unter anderem acht Kriminalromane rund um den kauzigen Privatdetektiv Simon Brenner geschrieben, einige von ihnen wurden mit Josef Hader in der Hauptrolle verfilmt.

Frank Schulz

Frank Schulz erhält Literaturpreis für grotesken Humor

- Für seine Schilderungen zum „ganz normalen Irrsinn des Lebens“ hat der Hamburger Schriftsteller Frank Schulz den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor erhalten.

Schulz spiele meisterlich auf der Klaviatur des Komischen, sagte Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) am Samstag im Kasseler Rathaus. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. 

Die Laudatio des kurzfristig verhinderten Schriftstellers und Musikers Sven Regener las Schulz' Verlagschef Wolfgang Hörner.


Der Protest gegen eine Stromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Bayern geht weiter.

Das wird am Samstag wichtig

Stromtrassengegner gehen in Oberfranken auf die Straße

Der Protest gegen eine Stromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Bayern geht weiter. Am Samstag planen Trassengegner einen Demonstrationszug und eine große Kundgebung in Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Aus ganz Bayern hätten sich Teilnehmer angekündigt, sagte eine Sprecherin des „Aktionsbündnisses gegen die Gleichstromtrasse Süd-Ost“ vorab. Am vergangenen Wochenende hatten rund 1500 Menschen aus Nordschwaben und Mittelfranken im schwäbischen Oettingen ihren Unmut gegen die ...

«Die Sitzende» in Kiel

Werke im Ersten Weltkrieg umgekommener Künstler

Nur Werke von europäischen Künstlern, die im Ersten Weltkrieg starben - unter diesem Leitgedanken zeigt die Kunsthalle Kiel von diesem Freitag an (bis 15. Februar) knapp 200 Arbeiten von 58 Künstlern und zwei Künstlerinnen aus zwölf Nationen.

„Die Arbeiten spiegeln die Umbrüche in der Kunst Anfang des 20. Jahrhunderts und erweisen sie als eine Fundgrube der Klassischen Moderne“, sagte die Kunsthallen-Direktorin Anette Hüsch am Donnerstag in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt.

Ein „Kupferle“ bekommt nur, wer auch menschlich was auf dem Kasten hat

Es kann heuer zwar noch nicht - wie der Förderkreis Zehntscheuer - seinen 30. Geburtstag feiern. Doch auch der vom Verein alljährlich ausgelobte Kleinkunstpreis, das „Ravensburger Kupferle“, bringt es schon auf das stolze Alter von 24 Jahren. Bei der 25. Preisverleihung werden am 19. Oktober die Kabarettisten Ulan & Bator sowie die Musiker um den Jazzpianisten Florian Höfner ausgezeichnet. Bewerben kann man sich um den Preis nicht. Den bekommen nur „außergewöhnliche Künstler“, wie es in den Vereinsstatuten heißt, die sich in der ...