Suchergebnis

Max Eberl

Eberl: „Krise Anlass für neue Gedanken“

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hofft, dass die Corona-Krise für den Profi-Fußball ein Anlass ist, um „sich neue Gedanken zu machen“.

„Wir haben eben gemerkt wie schnell auf einmal finanzielle Nöte entstehen können, weil man mit so etwas nicht gerechnet hat. Das kann eine Lehre für die Zukunft sein“, sagte Eberl vor der Partie der Gladbacher in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Union Berlin am Sonntag im TV-Sender Sky.

Max Eberl

Eberl: „Wir wollten nie eine Sonderstellung“

Die Kritik am deutschen Profifußball während der Corona-Krise hat Max Eberl sehr betroffen gemacht.

„Ich war erschüttert, weil der Fußball in dieser Zeit teilweise als das Schlechteste dargestellt worden ist, das es gibt“, sagte der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach der Tageszeitung „Die Welt“. „Ich habe oft betont, dass dem Fußball eine zu große Bedeutung beigemessen wird. Das habe ich so nie empfunden und auch nicht verstanden“, meinte Eberl.

Marco Rose

Gladbach-Trainer Rose: Wollen besser spielen und mehr Punkte

Nach zwei Spielen ohne Sieg hofft Marco Rose im Kampf um die Champions-League-Plätze wieder auf den richtigen Rhythmus seiner Mannschaft.

„Zum Glück sind wir soweit, dass wir nicht damit zufrieden sind, ein solides Spiel in Bremen zu machen und mit einem Punkt nach Hause zu fahren. Sondern wir sind unzufrieden und wollen besser spielen und mehr Punkte haben“, sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach vor dem Bundesligaspiel gegen Union Berlin am Sonntag (15.

Marco Rose

Gladbach-Coach Rose: „Müssen vorsichtig bleiben“

Nach dem gelungenen Re-Start in die Fußball-Bundesliga warnt Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose davor, die Gefahr im Kampf gegen Corona zu unterschätzen.

Vor dem Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) hat die Mannschaft in dieser Woche die Quarantäne verlassen und ist wieder zurück im Familienleben.

„Wir müssen weiterhin vorsichtig sein. Grundsätzlich funktioniert es gut, trotzdem lauern Gefahren.

Max Eberl

Gladbachs Eberl will vor Wiederbeginn keinen Druck ausüben

Sportchef Max Eberl will auf die Fußball-Profis von Borussia Mönchengladbach vor dem angestrebten Wiederbeginn der Bundesliga keinen Druck ausüben.

„Wir hatten sogar mal einen Spieler, der drei, vier Tage gesagt hat: Bitte lasst mich mal zuhause, ich möchte einfach mal ein bisschen Ruhe haben“, sagte der 46-Jährige bei der Talksendung „Markus Lanz“ im ZDF. „Und ich finde das völlig normal.“ Wegen der Corona-Krise ist die Saison seit Mitte März unterbrochen und soll am kommenden Wochenende fortgesetzt werden.

Robert Lewandowski

Lewandowski und Co.: Clubs setzen auf Rückkehrer

Meisterschale, Konfettiregen, Bierduschen - und als Kontrastprogramm Tränen bei den Absteigern: Eigentlich wäre die 57. Saison der Fußball-Bundesliga am Samstag mit dem emotionalen Finale beendet worden.

Nun steht beim Anpfiff zum Corona-Spielbetrieb ohne Zuschauer erst der 26. Spieltag an. Was dazu führt, dass prominente Leistungsträger wie Robert Lewandowski, Marco Reus, Kevin Volland, Kevin Kampl oder Suat Serdar, die sich vor dem Zwangsstopp wegen des Coronavirus Mitte März verletzt hatten, im Liga-Endspurt um Titel, ...

DFL

Heikles Experiment: Bundesliga-Notbetrieb startet mit Streit

Der Notfall-Neustart wird zum heikelsten Experiment der Bundesliga-Geschichte - und entzweit die Clubs schon vor dem Auftakt.

Streitpunkt vor der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga, bei der am Donnerstag die letzten Weichen für den Corona-Spielbetrieb gestellt werden sollen, ist die Abstiegsregel für den Fall eines Saisonabbruchs. Zehn Erstliga-Clubs stimmten bei einer Telefon-Schalte laut „Kicker“ für den DFL-Vorschlag, die dann aktuelle Tabelle zu werten - acht aber votierten dagegen.

Basketball-Turnier

Zukunfts-Investition: Basketballer wollen wieder spielen

Den Kampf gegen den drohenden Saison-Abbruch lassen sich die Basketballer einiges kosten.

Auf rund eine Million Euro beziffert die BBL-Spitze die Ausgaben für den Plan, die Spielzeit ab Anfang Juni mit zehn Teams in zwei Fünfer-Gruppen und anschließenden Playoffs ohne Zuschauer in München fortzusetzen und doch noch einen sportlichen Meister zu küren. Geld, das laut den Verantwortlichen gut investiert ist, um die Sportart in Deutschland populärer zu machen.

Max Eberl

Gladbach-Sportchef Eberl: „Konzept steht auf tönernen Füßen“

Borussia Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl hat Risiken beim Konzept der Deutschen Fußball Liga zur Fortsetzung der Bundesliga-Saison eingeräumt.

„Das Konzept steht auf tönernen Füßen“, sagte Eberl mit Blick auf die jüngsten positiven Corona-Fälle beim Zweitligisten Dynamo Dresden. Die Sachsen müssen auf Geheiß des dortigen Gesundheitsamtes zunächst in Quarantäne und können nicht wie geplant am kommenden Wochenende gegen Hannover 96 spielen.

Fehlt

Gladbach nimmt Mannschaftstraining auf

Nachdem alle Spieler von Borussia Mönchengladbach zwei negative Corona-Tests absolviert haben, nimmt der Fußball-Bundesligist von sofort an das Mannschaftstraining auf.

Wie der Club mitteilte, ergaben die in den vergangenen Tagen vorgenommen Tests bei insgesamt 50 Personen aus dem Umfeld der Mannschaft - mit einer Ausnahme - für jede getestete Person jeweils zwei negative Ergebnisse.

Ein Mitarbeiter, bei dem zunächst ein sehr schwach positives Testergebnis festgestellt wurde, befindet sich nach einem zweiten negativen ...