Suchergebnis

Das Führungsteam der Bräutelzunft blickt einem Jahr mit drei Jubiläen entgegen.

2019 stehen bei der Bräutelzunft Jubiläen an

Mit Fanfaren, Glockengeläut und drei kräftigen Zi-U hat die Bräutelzunft am Sonntag ihre Hauptversammlung im vollen Zunfthaus begonnen. Es herrschte beste Stimmung, die Freude an der Fasnet verbindet die vielen Mitglieder. Rund 350 hat die Zunft derzeit. Die Berichte zeigten, dass die Bräutelzunft ein erfolgreiches Vereinsjahr hinter sich hat. Höhepunkt war das OHA-Treffen, das viele Besucher in die Stadt gebracht und die Vereinskasse gefüllt hat.

 Die Feuerwehrleute demonstrieren, wie die Personensuche im Inneren eines Gebäudes abläuft. Auf der Straße können Interessierte

Feuerwehr Tannhausen probt für den Ernstfall

Mit großem Interesse haben viele Kinder und Erwachsene die diesjährige Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Aulendorf, Abteilung Tannhausen, verfolgt. Als Übungsobjekt diente in diesem Jahr ein Maschinenschuppen eines landwirtschaftlichen Betriebes. Das Szenario der Übung: Einige Kinder spielten in dem Schuppen und wurden von Rauch und Feuer eingeschlossen. Zeitgleich hat ein Traktorfahrer einen Unfall und gerät unter ein Vorderrad.

Mit dieser Situation war nun die alarmierte örtliche Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr ...

Die Reisenden aus Erbach mit Botschafter Herbert Beck.

Erbacher CDU erlebt spannende Tage auf Island

Schroffe Klippen und weißleuchtende Gletscherfelder haben die 23 Reisenden der CDU Erbach bei ihrer Islandreise unter der Leitung von Irene Paal erlebt. In Kooperation mit Martina DiBiccari, die ein Reisebüro in der Erbacher Teilgemeinde in Bach leitet, hat Irene Paal die Reise für den CDU-Stadtverband Erbach geplant. Außerdem wurde die Reisegruppe von Matthias Zaiser, einem erfahrenen Reiseleiter aus Deutschland, der schon 22 Jahre auf Island lebt, begleitet.

Aussteller Daniel Zeiler aus Barabein präsentiert einen Hasen der Gattung „Alaska“ in schwarz. Zur Ausstellung in Warthausen hat

Kleintierarten ziehen Besucher nach Warthausen

Wer am Wochenende dem Kleintierzuchtverein Warthausen einen Besuch abgestattet hat, der wurde nicht nur satt, sondern auch mit einem lautem Krähen des Hahns oder dem Quaken vieler Enten begrüßt. Dort war am Samstag und Sonntag auf dem Vereinsgelände in der Biberacher Straße die Kleintierausstellung zu sehen. Außerdem lockte die Metzelsuppe, für die der Verein mittlerweile bekannt ist, viele hungrige Gäste an.

Nicht nur Wasser- und Großgeflügelarten waren unter den insgesamt 290 Exponaten, sondern auch Kaninchen verschiedenster ...

 Beim Spatenstich in der Bauerweiterungsfläche „Rübteile III“ in Gauingen (von links): Robert Stehle, Technischer Leiter der kom

Das Landleben wird wieder geschätzt

„Wir geben Gas“, hat Bürgermeister Matthias Henne beim Spatenstich gesagt. Es ist das vierte Neubaugebiet, das seit seiner Amtsübernahme genehmigt wurde und jetzt erschlossen wird. Aus Zwiefalten und der Region ist eine große Nachfrage nach Baugelände vorhanden. Im Neubaugebiet „Rübteile“ in Gauingen entstehen nach langwierigen Verhandlungen und mit entsprechendem Widerspruch 13 Bauplätze mit Alpenblick.

Schon beim Aussteigen aus den Autos am Parkplatz stellten sich alle Teilnehmer am Spatenstich zuerst deutlich beeindruckt hin und ...

Wundervolle Musik bot die Jubiläumsveranstaltung der Altstadtkonzerte am Samstagabend.

„Mein Liebeslied muss ein Walzer sein…“

Der Jubiläumsabend zum 30-jährigen Bestehen der Wangener Altstadtkonzerte am Samstag im Festsaal der Waldorfschule hat zehn ausgezeichnete Wangener Musiker auf der Konzertbühne vereint, und es erfreute die vielen Zuhörer mit Musikgenuss auf höchstem Niveau. Alle mitwirkenden Musiker waren aus der Jugendmusikschule (JMS) Württembergisches Allgäu hervorgegangen.

Zur Eröffnung der Jubiläumssaison begeisterten sie das Wangener Publikum mit einem hochkarätigen, abwechslungsreichen und überraschenden Programm, das in die himmlischen ...

Joe Kaeser

Siemens darf weiter auf Milliarden-Auftrag im Irak hoffen

Siemens bleibt im Wettstreit um einen Milliarden-Deal zum Ausbau der irakischen Stromnetze im Rennen.

Trotz massiver Interventionen von Präsident Donald Trump hat der Münchner Konzern noch Chancen gegen seinen US-Erzrivalen General Electric (GE) - nachdem es zunächst geheißen hatte, die Amerikaner hätten die Nase vorn. Am Sonntag kam Siemens dem Ziel, die Stromkapazitäten in dem vom Krieg zerstörten Land ausbauen zu dürfen, entscheidend näher: In Bagdad unterzeichnete Vorstandschef Joe Kaeser eine entsprechende Absichtserklärung, ...

 Im Wasserwerk in Westhausen wird keine Enthärtungsanlage eingebaut – die Chlorgasanlage muss jedoch erneuert werden, da es kein

Sorge um den Wasserstand der Jagst

Die Sorge um den Wasserstand der Jagst ist bei der jüngsten Sitzung des Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverbands Kapfenburg greifbar geworden.

Die Lauchheimer Bürgermeisterin Andrea Schnele, zugleich Vorsitzende des Verbands, gab die behördliche Auskunft weiter, dass die Jagst im Hinblick auf ihre Wasserführung keine Schäden erlitten habe – trotz des heißen Sommers und der Trockenheit im Herbst.

Verbandsmitglied Eberhard Viert aus Westhausen-Reichenbach nannte dies eine „Beschönigung“.


 Freuen sich auf die Zukunft (von links): Harald Dämpfle (ZF), Landrat Lothar Wölfle, Philipp Braunsdorf (NOW GmbH, Bundesverke

Vision: Das Robotaxi kommt

Im Jahr 2021 könnte schon jede zweite Neuzulassung keinen Fahrer mehr brauchen: Wenn es nach den aktuellen Marktprognosen aus China geht, gehört den autonom fahrenden Autos die allernächste Zukunft. Auch wenn es beim zweiten E-Mobility-Forum des Bodenseekreises am Dienstag in Friedrichshafen vornehmlich um Akku- und Hybridtechnik ging: Die Vision von kostenfreien Robotaxis, die bald unsere Innenstädte beherrschen, war zum Greifen nahe.

Nun liegt der Bodenseekreis bei E-Mobilität ja schon gut im Rennen: mit 34 Ladestationen, 442 ...

Die Sanierungsarbeiten im Bereich des Martinsbrunnens sollen im Mai 2019 beginnen.

Keine Entscheidung zum Lichtkonzept

Die Sanierung des nächsten Teilabschnitts der Munderkinger Innenstadt, rings um den Martinsbrunnen, soll im Mai kommenden Jahres beginnen. Den entsprechenden Zeitplan und die Ausführungsplanung hat der Gemeinderat am Donnerstag beschlossen. Die Entscheidung für ein neues Lichtkonzept am Martinsbrunnen trifft das Gremium später.

Nachdem die Ausführungsplanung bereits in der letzten Sitzung vor der Sommerpause schon einmal im Gemeinderat präsentiert worden war, haben Fachplaner Martin Speth und der Sachverständige für ...