Suchergebnis

 Eindrückliche Feuerwehrübung in Ehingen.

So heftig ist ein Aufprall auf einen Baum bei 50 Stundenkilometer

Den vielen Zuschauern haben sich die Nackenhaare gesträubt, als sie bei der Hauptübung der Ehinger Feuerwehr die ungeheure Wucht eines Aufpralls von einem Fahrzeug bei 50 Stundenkilometer auf einen Baum sahen. Niemand mochte sich vorstellen, was den Menschen passiert wäre, wenn in diesen Fahrzeugen jemand gesessen hätte.

Für die Feuerwehrleute ist so ein Aufprall fast etwas Alltägliches, das sie bewältigen müssen. Das Szenario auf dem Viehmarkt waren zwei Schrottfahrzeuge, aus denen der Betriebsstoff entfernt war.

 Da ist das Ding. Die Schwimmer der ASA (von links): Hinten: Tobias Kohler, Golo Böhme, Matthias Oppold. Mitte: Shannon Newman,

Schwimmen: Mit deutlichem Vorsprung

Die Aalener Sportallianz ist beim Karolinger Schwimmfest in Waiblingen nicht zu stoppen gewesen. Bereits Ende August nahmen schon wieder etliche Schwimmer das Training für die Kurzbahnsaison (25 Meter) auf. Am vergangenen Wochenende stand bereits der erste Wettkampf an.

Der 16-jährige Ryan Newman sprang elfmal ins Wasser und drückte seinen eigenen Vereinsrekord über 100 Meter Rücken auf 1:00,46 Minute. Damit wurde er Jahrgangserster und im Finale schlug er als Zweiter an.

Band bei ihrem Autritt

Retter in der Not für die „Cookbook Sessions“

Zweite Ausgabe aus der Reihe „Cookbook Sessions“: Mit einer spannenden Kombination aus Alter Musik und Jazz hoben neun hochkarätige Interpreten am Samstagabend im Kesselhaus alle Epochenregeln aus den Angeln. Jubel und Bravo-Rufe folgten.

„Wenn John Dowland das erlebt hätte!“ Jazzsängerin Anika Neipp, „Chefköchin“ der 2018 begonnen Reihe, musste selbst über das Resultat des Experiments staunen. Und dabei wäre der Abend beinahe ins Wasser gefallen: Der dänische Cembalist Lars Ulrik Mortensen, als Stargast angekündigt, hatte aus ...

Das in den Güllefässern der riesigen Landmaschinen gelieferte Wasser wurde von den Feuerwehrleuten in große Behältnisse umgefüll

Das Wasser kommt in Güllefässern

Neue Wege will die Feuerwehr in Erbach gehen und künftig im Notfall auch verstärkt landwirtschaftliche Großfahrzeuge einbinden. Dabei geht es um die Wasserlieferung in Güllefässern. Einen Test gab es am Samstag bei der Hauptübung der Gesamtfeuerwehr auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Göggelmann in Erbach-Wernau.

Drei Landwirte machten mit ihren Traktoren und Güllefässern mit. Bei der BayWa in Erbach soll bald dauerhaft ein Saugrohr deponiert werden, lautet das Vorhaben, damit die Güllefässer an der Donau für Einsätze ...

Drei Kinder mit Schwimmkappen und Schwimmnudeln sitzen im Becken

Aalen will Negativ-Trend auffangen - Kinder schwimmen immer schlechter

38 Opfer von Badeunfällen zählte die DRLG allein in Baden-Württemberg im Jahr 2017. Laut Statistik waren bundesweit sogar mehr als 500 Opfer zu verzeichnen. Einen Grund dafür sieht der Städtetag Baden-Württemberg nach Erkenntnissen aus aktuellen Umfragen auch darin, dass nur etwa 30 Prozent der Viertklässler die Grundschule als „sichere Schwimmer“ verlassen. Hierzu zählt laut DLRG jedoch nur, wer die Anforderungen des Jugendschwimmabzeichens in Bronze beherrscht.

 Regenwassertonnen sparen beim Gießen in trockenen Sommern Trinkwasser und schonen damit Geldbeutel und Natur.

Klimawandel: So verändern sich unsere heimischen Gärten

Während die Diskussionen rund um das Thema Klimawandel immer hitziger geführt werden, sind die ersten Auswirkungen schon längst spürbar. Die Sommer werden trockener und heißer, die Winter feuchter und milder, wobei Frost auch immer später im Frühjahr registriert wird und die Zahl der Wetterextreme generell zunimmt.

Vor allem Pflanzen, die kühleres Klima bevorzugen, werden mit den prognostizierten langen Hitzeperioden künftig Schwierigkeiten bekommen.

Die erfolgreichen Laupheimer Schwimmer in Böblingen.

TSV-Schwimmer holen mehrere Titel

Die Laupheimer Mastersschwimmer nahmen am vergangenen Wochenende mit großem Erfolg bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Böblingen teil.

Andreas Bayer startete in der Altersklasse 50 für den TSV. Über 50m Freistil reichte es in 28,23 Sekunden zu Platz 3. Über die gleichlange Brustdistanz schwamm er trotz missglücktem Start ebenfalls auf Platz 3 (36,02 Sekunden).

Die Altersklasse 35 wurde durch Matthias Kugelmann repräsentiert.

 Ein Kreuz am Straßenrand: Wenn Menschen bei Unfällen sterben, sind die Notfallseelsorger dabei, wenn den Angehörigen die Unglüc

Seit 20 Jahren Ersthelfer für die Seele

Die Notfallseelsorger des Landkreises Tuttlingen stehen immer dann vor der Tür, wenn etwas Schlimmes passiert ist. Zusammen mit Polizeibeamten überbringen sie Todesnachrichten an Angehörige, bei Unfällen, Verbrechen und Terroranschlägen ebenso wie bei Suizid. Oder sie stehen Menschen bei, die durch Brand oder Hochwasser ihr Hab und Gut verloren haben.

„Wir leisten Erste Hilfe für die Seele“, sagt der Tuttlinger Pastoralreferent und Notfallseelsorger Matthias Gärtner.

 Die Weinlese am Martinsberg in Weingarten brachte einen guten Ertrag.

650 Flaschen: Weinlese am Martinsberg bringt in diesem Jahr fast 400 Liter

Weinlese am Martinsberg: Zwischen 350 und 400 Liter sind am Dienstag zusammengekommen. Das entspricht etwa 650 Flaschen Martinsberg, Jahrgang 2019. Zwölf Erntehelfer und ein städtischer Bauhofmitarbeiter arbeiteten etwa vier Stunden lang am Ertrag der Reben rum um die Basilika.

Unter ihnen auch Günter Staud, ehemaliger Verwaltungsdirektor in Weingarten und selbst ernannter Weinbaudirektor auf Lebenszeit. Die Ernte sei schließlich der zweitschönster Tag im Jahr.

Isländischer Gletscher Okjökull

Jetzt taut's: Eisschmelze, Meeresspiegel, Gletscherschwund

Der menschengemachte Klimawandel hat auf die Eisschmelze und die Ozeane größere Auswirkungen als bisher angenommen. Bis 2100 könnte der Meeresspiegel um bis zu rund einen Meter steigen, falls nicht mehr Klimaschutz betrieben wird.

Das geht aus einem Report des Weltklimarates (IPCC) zu den Folgen der Erderhitzung auf Ozeane und Eismassen hervor, der am Mittwoch in Monaco veröffentlicht wurde. Zuvor war der IPCC von einem Anstieg um bis zu 82 Zentimeter von 1901 bis 2100 ausgegangen.