Suchergebnis

«Aufräumen mit Marie Kondo»

Aufräumen ist Trend im Internet

In vielen Haushalten häufen die Leute in diesen Tagen Klamotten zu Bergen an. Zu riesigen Bergen. Sie holen alle Oberteile und Hosen aus Schränken, Schubladen und aus im Keller vergessenen Kisten. Warum? Erklärtes Ziel ist ein heilsamer Schockmoment: Die Erkenntnis, wie viele Teile man da angesammelt hat.

Ausmisten soll so leichter fallen, glaubt man Gurus der Szene wie der japanischen Bestsellerautorin Marie Kondo. Nicht zuletzt mit ihrer neuen Netflix-Serie hat sie die verhasste Kindheitsaufgabe zu einer Art Trendsportart gemacht.

Der Junge muss an die frische Luft

Kerkeling-Kindheitsfilm auf Platz eins

Der Film „Der Junge muss an die frische Luft“ hat die Spitze der offiziellen deutschen Kinocharts erobert. In dem berührenden Film von Caroline Link mit dem jungen Darsteller Julius Weckauf in der Hauptrolle geht es um die Kindheit des Entertainers Hape Kerkeling Anfang der 70er Jahre im Ruhrgebiet.

Der Kinofilm brachte es am Startwochenende (27.12. bis 30.12.) auf gut 366.000 Besucher, wie Media Control mitteilte.

Die Comicverfilmung „Aquaman“ mit Schauspielern wie Nicole Kidman, Jason Momoa und Amber Heard hatte in den ...

Lindenstraße

Fernsehen 2018: Viele Abschiede und ein echter Aufsteiger

Streamingdienste jagen das Traditions-TV - das gilt auch für das Jahr 2018. Dabei hat es im Bereich Bewegtbild auch bei den alten Anbietern viel Bewegung gegeben. Was sich alles auf den Bildschirmen so getan hat, zeigt eine Übersicht.

ABSCHIED:

Die Nachricht des Jahres platzt Mitte November in die Herbstruhe, als die ARD bekanntgibt, den Klassiker „Lindenstraße“ Anfang 2020 einzumotten. Im frühen Herbst zieht sich bereits Darsteller Joachim Hermann Luger zurück.

Aquaman

Comicverfilmung „Aquaman“ startet weltweit durch

Die Heldenfigur Aquaman räumt an den nordamerikanischen Kinokassen und weltweit ab. Die Comicverfilmung mit Jason Momoa als Aquaman spielte am Wochenende bei ihrem Start in den USA und Kanada nach ersten Schätzungen über 67 Millionen Dollar (rund 59 Millionen Euro) ein.

Nach einem fulminanten Debüt in China kamen damit weltweit schon über 482 Millionen Dollar zusammen, wie das Branchenportal „Boxoffice Mojo“ berichtete. Unter der Regie von James Wan („Saw“) wirken neben Momoa Stars wie Nicole Kidman, Amber Heard, Patrick Wilson und ...

Jasmin Mittag

Das etwas andere Weihnachtspräsent: Ich schenk' dir Zeit

Jasmin Mittag möchte zu Weihnachten keine Geschenke. „Ich habe alles, was ich brauche“, sagt die 40-Jährige, die auch für ihre Freunde nichts kaufen wird.

Statt materieller Dinge verschenkt Mittag Zeit - zum Beispiel eine gemeinsame Unternehmung. „Meistens sind die Gegenstände überflüssig, die wir verschenken“, sagt die Aktivistin, die in Hannover einen Minimalisten-Stammtisch organisiert.

Die Musiktherapeutin Maren Kauer aus Bamberg sieht materielle Weihnachtsgeschenke ebenfalls kritisch.

Der Grinch

Deutsche Kinocharts: „Der Grinch“ bleibt vorn

Der Animationsfilm „Der Grinch“ hat auch am dritten Adventswochenende Platz eins der deutschen Kinocharts verteidigt.

Die Komödie über den griesgrämigen Weihnachtsmuffel kam auf 266.771 Wochenendbesucher, wie Media Control am Montag mitteilte. Sie liegt damit um mehr als 100.000 Zuschauer vor dem Fantasy-Film „Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ auf Platz zwei (160.173). Dritter ist weiterhin die Komödie „100 Dinge“ mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer (141.

Matthias Schweighöfer + Florian David Fitz

Schweighöfer findet Schauspielkollegen Fitz „ultraschön“

Matthias Schweighöfer (37) findet seinen Schauspielkollegen Florian David Fitz (44) sehr attraktiv. „Ich finde, Flo ist ein ultraschöner Kerl. Ich verstehe, dass die Frauen total bei ihm durchdrehen“, sagte Schweighöfer dem Radiosender hr3 (Montag) in Frankfurt.

Der 37-Jährige hat nach eigener Aussage dagegen eine ganz andere Wirkung auf das weibliche Geschlecht: „Ich löse bei einer Frau aus, dass sie mit mir Kakao trinken möchte.“

Schweighöfer und Fitz sind momentan mit dem Film „100 Dinge“ im Kino zu sehen.

Otto Waalkes

Grantiger Weihnachtsmuffel „Der Grinch“ ganz oben

Der Weihnachtshasser „Der Grinch“ hat es an die Spitze der offiziellen deutschen Kinocharts geschafft.

Der Animationsfilm, in dem Otto Waalkes dem grünen griesgrämigen Grinch seine Stimme leiht, lockte vom vergangenen Donnerstag bis zum Sonntag knapp 361.000 Besucher in die Kinos, wie Media Control am Montag mitteilte.

Damit tauschte der Trickfilm mit „Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ die Plätze: Der Fantasy-Film steht nun auf dem zweiten Rang der Charts, in seiner vierten Einspielwoche verzeichnet er ...

Florian David Fitz

Florian David Fitz über Konkurrenz zwischen Männern

Schauspieler und Regisseur Florian David Fitz (44) ist überzeugt davon, dass Männer im ständigen Wettbewerb stehen. Das sagte er im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur anlässlich seines neuen Kino-Films „100 Dinge“.

„Ich glaube, dass wir Männer ein Konkurrenzproblem haben, weil wir genetisch so ticken. Der, der am höchsten springt, kriegt die Frau. Das ist das Grundprogramm. Wir müssen alle immer so ein bisschen besser sein. Ob das nun die Nische ist, ich bin der lustigste, der schnellste, der klügste.

Florian David Fitz

Florian David Fitz: „Männer haben ein Konkurrenzproblem“

Schauspieler und Regisseur Florian David Fitz (44) ist überzeugt davon, dass Männer im ständigen Wettbewerb stehen. Das sagte er im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur anlässlich seines neuen Kino-Films „100 Dinge“.

„Ich glaube, dass wir Männer ein Konkurrenzproblem haben, weil wir genetisch so ticken. Der, der am höchsten springt, kriegt die Frau. Das ist das Grundprogramm. Wir müssen alle immer so ein bisschen besser sein. Ob das nun die Nische ist, ich bin der lustigste, der schnellste, der klügste.