Suchergebnis

Passant vor einer mit Weihnachtsbäumen geschmückten Ladenzeile: Der Handelsverband befürchtet, dass der Teil-Lockdown noch mehr

Geschäfte offen, Stimmung frostig: Corona-Beschlüsse verschärfen Probleme im Handel

Warteschlangen vor den Supermärkten, leere Modehäuser in den Innenstädten: Der Handel warnt vor dramatischen Folgen der von Bund und Ländern beschlossenen Verschärfung und Verlängerung des Teil-Lockdowns in Deutschland. Durften Einzelhändler bislang weitgehend ohne Einschränkungen öffnen, zielen die neuen Maßnahmen vor allem auf sie ab: In Geschäften mit mehr als 800 Quadratmetern – also auch nahezu alle Supermärkte – dürfen fortan weniger Kunden gleichzeitig einkaufen als bisher.

Die beiden Organisatoren des ökumenischen Kirchentags, Hans-Christian Richter (links) und Bernhard Richter.

Berührender Abschluss des Kirchentags

Ein feierlicher und berührender Gottesdienst in der Salvatorkirche ist am Sonntag der festliche Schlusspunkt des ökumenischen Kirchentags in Aalen gewesen. „Schön, dass wir als Brüder und Schwestern beisammen sind, gemeinsam feiern und auf Gottes Wort hören“, freute sich der katholische Pfarrer Wolfgang Sedlmeier in seiner Predigt. Der evangelische Dekan Ralf Drescher unterstrich, bei aller Ernüchterung und Resignation werde die Kirche gerade in Zeiten der Pandemie gebraucht.

Über 450 Auszubildende haben an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Hand

Technische Schule Aalen verabschiedet Absolventen

Trotz Corona haben auch dieses Jahr 50 weibliche und 402 männliche Auszubildende an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Handwerks und der Industrie abgelegt. Leider konnte Schulleiter Bernhard Wagner aufgrund der geltenden Hygieneschutzvorschriften die Absolventen nicht bei der traditionellen zentralen Abschlussfeier in der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums verabschieden. Stattdessen wurden die Zeugnisse von den Klassenlehrern überreicht.

 Gut möglich, dass Hannes Fischer (links) auch in der kommenden Saison für den TSV Bad Saulgau Handball spielt. Sein Verbleib is

Training beginnt in Kleingruppen

Auch der Mannschaftssport in der Halle hat es in der Coronakrise nicht leicht. Noch immer ist den Handballern ein gemeinsames Mannschaftstraining untersagt. Und so startet der TSV Bad Saulgau am Donnerstag, 4. Juni, mit seinem neuen Trainer Fabian Hillenbrand, Co-Trainer Henrik Utoft und Fitnesstrainer Michael Traub in Kleingruppen in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Landesliga.

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat einen Acht-Stufen-Plan erarbeitet, mit dem die Mannschaften langsam in den Normalbetrieb zurückkehren können.

 Henrik Utoft, einst Torhüter des TSV Bad Saulgau und ab der kommenden Saison TSV-Co-Trainer, hat sich schon mal ins TSV-Trainin

Henrik Utoft wird Co-Trainer

Henrik Utoft komplettiert das Trainerteam des Handball-Landesligisten TSV Bad Saulgau in der kommenden Saison 2020/2021. Er steht ab Sommer dem neuen Cheftrainer Fabian Hillenbrand zur Seite, der bekanntlich Matthias Kempf ablöst (die SZ berichtete). Mit dem gebürtigen Dänen und Ex-TSV-Torwart Utoft hat die sportliche Leitung der Handballer und der Vorstand die bevorzugte interne Lösung gefunden. „Das ist unsere Wunschkombination“, sagt Krischan Hillenbrand.

 Der in Meßkirch aufgewachsene Fabian Hillenbrand, hier noch als Spieler des TSV Bad Saulgau (rechts) wird in der kommenden Sais

„Ich kann laut und unangenehm sein“

Bad Saulgau - Handball-Landesligist TSV Bad Saulgau stellt in Zeiten der Coronakrise die Weichen auf Zukunft: Fabian Hillenbrand (34), derzeit Spieler der zweiten und lange Jahre Spieler der ersten Mannschaft, wird ab der kommenden Saison Cheftrainer der ersten Männermannschaft des Landesligisten (die SZ berichtete). Er löst Matthias Kempf ab, der den TSV Bad Saulgau in den vergangenen beiden Jahren coachte, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft und nicht verlängert wird.

 Für Matthias Kempf ist nach zwei Jahren Schluss beim TSV Bad Saulgau. Für möglich hält er aber eine Rückkehr in anderer Funktio

Fabian Hillenbrand löst im Sommer Matthias Kempf ab

Die Abteilungsleitung der Handballer des TSV Bad Saulgau hat durch ihren stellvertretenden Vorsitzenden Alexander Osswald und den Sportlichen Leiter Krischan Hillenbrand bekannt gegeben, dass der Vertrag mit dem Trainer der ersten Mannschaft, Matthias Kempf, für die kommende Saison nicht verlängert wird. Die Trennung am Saisonende erfolge in beiderseitigem Einvernehmen, heißt es. Kempf wird den TSV Bad Saulgau wie vertraglich vereinbart noch bis zum Ende der Saison trainieren.

Ist dieser Gegner ohne Harz zu halten?

Handball-Landesligist TSV Bad Saulgau tritt am Samstag beim Tabellendritten Kirchheim/Teck an. Spielbeginn in der Walter-Jacob-Halle ist um 19 Uhr.

Nach drei Punkten aus zwei Spielen und einer Leistungssteigerung vergangene Woche gegen Söflingen II hofft das Team von Trainer Matthias Kempf auf einen weiteren Leistungsanstieg beim designierten Verbandsliga-Aufsteiger. Doch das wird nicht einfach für den TSV, da Kirchheim bislang in eigener Halle noch keinen einzigen Punkt abgegeben hat und zuletzt zu Hause teilweise sehr deutlich mit ...

 Bad Saulgaus Handballer (rechts: Daniel Matt, hier gegen Fischbachs Pascal Pentzlin am vergangenen Samstag) haben das Ziel, die

„Wir sind am Ziel krachend gescheitert“

Die Saison der Handballer des TSV Bad Saulgau ist verkorkst. Vom ursprünglichen Ziel, einen der vier ersten Plätze der Landesliga zu belegen, um in die zur Saison 2020/2021 entstehende Verbandsliga einzuziehen, ist die Mannschaft weit weg, liegt, sieben Spiele vor Saisonende mit sieben Punkten Rückstand auf den Tabellenvierten SC Vöhringen, nur auf Rang sechs.

Der Sportliche Leiter Krischan Hillenbrand macht mehrere Gründe aus, warum es in dieser Saison mit dem anvisierten Ziel nichts wurde.

 Hannes Fischer (links) ist am Samstagabend - neben Torhüter David Bakos - der beste Akteur der Gastgeber. Vor allem in der zwei

Nur die Sauschwanzmusik hebt die Stimmung

In einem von vielen Fehlern geprägtem Spiel der Handball-Landesliga hat der TSV Bad Saulgau am Samstagabend in der Kronriedhalle das Tabellenschlusslicht HSG Friedrichshafen/Fischbach mit 26:20 (10:8) besiegt.

Eigentlich stimmten die Vorzeichen: Viele waren dem Aufruf des stellvertretenden Vorsitzenden Alexander Osswald gefolgt und in Gelb oder mit gelben Schals gekommen. Überhaupt: Die Kulisse war - trotz der Leistungen in den vorangegangenen Spielen - durchaus groß.