Suchergebnis

 Für die Sanierung der Friedhofskapelle übergaben Rupert Weber (links) für den Münsterchor und Manuela Schultes für die Musikkap

Spende für die Sanierung Friedhofskapelle

Die Geistliche Abendmusik im Zwiefalter Münster war für die zahlreichen Besucher ein besonderer Hörgenuss und veranlasste sie zu kräftigen Spenden für die Sanierung der Friedhofskapelle. Jetzt überreichten Manuela Schultes für die Musikkapelle und Rupert Weber für den Münsterchor Zwiefalten voller Freude einen Spendenscheck über 1760,67 Euro an Bürgermeister Matthias Henne.

Mit einem eindrucksvollen Konzert leisteten die Musikkapelle Zwiefalten unter Leitung von Alexander Ott und der Münsterchor Zwiefalten unter Leitung von Hubertus ...

 In Zwiefalten, wurde von Veronika Anliker (rechts) eine Außenstelle ihrer Logopädiepraxis Altheim eröffnet. Die fachliche Leitu

Auf dem Weg zum Versorgungszentrum

Passend zum Prädikat „Gesunde Gemeinde Zwiefalten“ wurde jetzt in der Hauptstraße 66 eine Praxis für Logopädie eröffnet. Seit zehn Jahren führt Veronika Anliker, staatlich anerkannte Logopädin, mit einem vierköpfigen Team von Fachkräften eine Praxis für Logopädie. Mit der Einrichtung von Praxisräumlichkeiten in Zwiefalten entfallen damit für viele Leute die langen Fahrstrecken.

„Die Praxis für Logopädie in Zwiefalten ist gut angelaufen“, dies bestätigen Veronika Anliker und Janina Laub, die fachliche Leiterin in Zwiefalten.

 Damit sich die Bussituation in der Schülerbeförderung nach Zwiefalten entspannt, wird übergangsweise eine Verstärkerbus eingese

Weiterer Bus soll Schülerbeförderung entzerren

Noch immer sorgt das neue Buskonzept im südlichen Landkreis Reutlingens für Unruhe. Auf der Linie 262 Mörsingen - Zwiefalten gibt es Probleme in der Schülerbeförderung.

Obwohl bereits von einem Mini- auf einen Midibus umgestellt wurde, ist der erste Bus morgens überfüllt. In Pfronstetten kam es am vergangenen Montag zu einer Aussprache zwischen Landratsamt und betroffenen Eltern. Bis analysiert ist, warum es hakt und wie nachgebessert werden muss, wird vorübergehend ein weiterer Bus eingesetzt.

Abschied vom Prinzenpaar Joana Amrein und Axel Rosenberger: Narrenvater I Wolfgang Haas, Narrenvater II Rüdiger Dube und der ges

„Narri Narro“: Hennenschlittern eröffnen die Fasnet

Wie die letzte Fasnet endete, hat die neue begonnen: Mit „Narri Narro“ und „Mäschkerle, mei Mäschkerle“ schunkelnd beim Nachbarn untergehakt, eröffneten die Narren am Montag im Gasthaus „Krone“ pünktlich um 11.11 Uhr die neue Saison.

„Es goht wieder degege“ rief Narrenvater Wolfgang Haas im gut gefüllten Lokal den Fasnetsfreunden zu, und alle klatschten Beifall. Auch Ehrennarrenvater Herrmann Langenstein und zahlreiche Ehrenmitglieder sowie Bürgermeister Johannes Henne und Bürgermeister a.

 Neue Vorstandschaft und Waldkommission bei der Holzgerechtigkeit Baach (von links): Waldkommission Armin Pangerl, Ulrike Ott, N

Generationenwechsel bei der Holzgerechtigkeit

Mit einem Generationenwechsel wurde Volker Bertsch zum 1. Vorsitzenden der Holzgerechtigkeit Baach gewählt. Zuvor hatte sein Vater, Heinz Bertsch, die Holzgerechtigkeit 24 Jahre angeführt. Bei der Jahreshauptversammlung wurde auch gleichzeitig mit Ulrike Ott zum ersten Mal eine Frau in die Waldkommission gewählt.

Vorausgegangen waren die kompletten Regularien einer Jahreshauptversammlung. Trotz am Boden liegender Holzpreisen, vor allem beim Fichtenholz, wurde im Kassenbericht von Josef Sontheimer ein befriedigendes Ergebnis erreicht.

 Nächtes Jahr soll deer Startschuss für den Breitbandausbau in Zwiefalten fallen.

Breitbandausbau bis Ende 2020 geplant

Nach mehrjährigen Vorbereitungen steht der Start für den Breitbandausbau in Zwiefalten nun unmittelbar bevor: Zwiefalten wird mit allen Teilorten an das Breitbandnetz angeschlossen. Zum Abschluss einer Submission wurde der Auftrag an den Erstbieter Alb-elektric Huber aus Biberach zum Preis von 3,01 Millionen Euro brutto vergeben. „Wir machen einen großen Schritt in die digitale Zukunft“, erklärte Bürgermeister Matthias Henne dazu.

Theresa Aue von der Breitverbandversorgungsgesellschaft im Landkreis Sigmaringen BLS und Michael Enßlin ...

 Bei der Holzgerechtigkeit Baach wurden langjährige erfolgreiche Führungspersonen verabschiedet. Der stellvertretende Vorsitzend

Langjähriger Vorsitzender Heinz Bertsch verabschiedet

Die Holzgerechtigkeit Baach ist bekannt für gute Qualitäten in ihrem buchengeprägten Wald. Gespannt warten die umliegenden Holzgerechtigkeiten jedes Jahr auf den ersten Brennholzverkauf in Baach kurz vor Weihnachten, dort werden bekanntermaßen die Brennholzpreise „gemacht“. Ganz geschickt gibt es dabei eine Verlosung, auf die viele Käufer und Besucher immer gespannt sind.

24 Jahre lang war Heinz Bertsch Vorsitzender der Holzgerechtigkeit Baach, zuvor war er bereits vier Jahre Schriftführer und zwei Jahre stellvertretender ...

Immenstaad ist ein beliebter Ort für Zweitwohnungen.

Zweitwohnungsbesitzer zahlen künftig weniger Jahreskurtaxe

Die pauschale Jahreskurtaxe für Zweitwohnungsbesitzer stand in der jüngsten Gemeinderatsitzung in Immenstaad zur Diskussion. Dem Vorschlag der Verwaltung wurde zugestimmt, aber eine Überprüfung nach einem Jahr vorgesehen.

Mit Einführung der Echt-Bodensee-Card am 1. April sei die Kurtaxe angepasst worden, berichtete Kämmerer Matthias Herrmann. In der Hauptsaison liegt der Kurtaxesatz bei 2,50 Euro pro Übernachtung, in der Nebensaison bei 1,20 Euro.

 Die Schüler besuchten den Bürgermeister.

Viertklässler der Münsterschule besuchen den Bürgermeister

Im Sachunterricht hat die vierte Klasse der Münsterschule Zwiefalten unter Leitung von Lehrerin Sabrina Schrode das Rathaus in Zwiefalten besucht. Bei einem Empfang durch Bürgermeister Matthias Henne durften die Schüler auf den Stühlen des Gemeinderats Platz nehmen. Gespannt lauschten die Kinder den Ausführungen des Bürgermeisters. Bei einer Frage- und Antwortrunde löcherten sie den Bürgermeister mit vielen Fragen. Rundum war es ein gelungener Besuch im Rathaus in Zwiefalten, teilt die Schule mit.

Das sind die Vereinsmeister bei der Lokalschau in Warthausen.

Daniel Zeiler wird Vereinsmeister

Der Kleintierzuchtverein Warthausen hat vor Kurzem seine Lokalschau abgehalten. Bei der Siegerehrung wurden folgende Mitglieder Vereinsmeister. Vereinsmeister wurde bei den Kaninchen Daniel Zeiler mit Alaska (386 Punkte). Den zweiten Platz belegte Günter Sikorski mit Havanna (385,5 Punkte). Der dritte Platz ging mit Hasenkaninchen rotbraun an Franz Rettich (385 Punkte). Den besten Rammler der Schau hatte Reinhold Zeiler mit Sachsengold (97,5 Punkte).