Suchergebnis

 Die Lösung aller bajuwarischen Probleme: Javi Martínez (Mi.) soll einfach das machen, was er 2013 machte.

Die Lösung aller Bayern-Probleme: Einfach mal den Uli fragen

Der unbedarfte Beobachter könnte annehmen, dass der FC Bayern München derzeit alles daran setzt, die Spannung im deutschen Fußball bewusst hochzuhalten. Nach eintönigen sieben Meisterjahren am Stück erbarmt sich der Branchenprimus endlich, bremst sich selbst, um das Produkt Bundesliga zu stärken. Anders kann es nur schwerlich gedeutet werden, wenn der Präsident fröhlich die Lösung aller Bayern-Probleme verkündet, die bisher aber einfach noch nicht umgesetzt wurde.

Ex-Nationalspieler?

Löw in Zugzwang: Hummels-Rufe werden lauter

Der Druck auf Fußball-Bundestrainer Joachim Löw wächst. Das nun von Uli Hoeneß vorausgesagte Saison- und EM-Aus für Bayern-Abwehrchef Niklas Süle nach dessen Kreuzbandriss lässt für die meisten Experten nur einen Schluss zu:

Der bei Borussia Dortmund aktuell sportlich überragende Mats Hummels muss für das Nahziel EM 2020 zurück ins Nationalteam. „Eigentlich gibt es keine Alternative zu Mats Hummels“, sagte Ex-Nationalspieler Thomas Helmer bei „Sky90“.

Mats Hummels

Ausblick: Europapokal, Hummels und das Ruhrpott-Duell

Die Europapokal-Wettbewerbe gehen unter der Woche weiter, ebenso die Diskussionen um Ex-Nationalspieler Mats Hummels nach der Verletzung von Niklas Süle. In Fernost tagt die FIFA, und die Bundesliga blickt am Wochenende gespannt ins Revier.

HUMMELS: Nachdem Abwehrchef Niklas Süle eine schwere Knieverletzung erlitten hat, könnten die Rufe nach einer Rückkehr des 2014-Weltmeisters Mats Hummels in die deutsche Nationalmannschaft lauter werden.

Joachim Löw

Süle-Aus trifft auch Löw: Umdenken bei Hummels für EM?

Niklas Süle reagierte nach der bitteren Diagnose der Ärzte kämpferisch. „Wer es einmal schafft, schafft es jedes Mal wieder!!!“, lautete die kurze Botschaft des Fußball-Nationalspielers, die der 24-Jährige am Sonntag verbreitete.

Der Schmerzensschrei des Abwehrhünen im Augsburger Stadion hatte keine 24 Stunden zuvor nicht nur bei den Bayern arge Befürchtungen ausgelöst. Auch für Joachim Löw waren die Bilder und der später bestätigte Kreuzbandriss ein Schock.

Marco Rose

Elfer verweigert und Gelb: Rose poltert nach Videobeweis

Von der Trainerbank aus war die Szene kaum zu erkennen. Doch als Marco Rose die Bilder vom verweigerten Elfmeter für Borussia Mönchengladbach sah, musste er sich um Beherrschung bemühen.

„Schade, dass es mit dem Videobeweis wieder nicht funktioniert hat. Und wenn man sich das nicht anschaut, brauchen wir ihn auch nicht“, schimpfte Gladbachs Trainer nach dem klaren Foul des Dortmunders Mats Hummels an Patrick Herrmann. Und dann gab er ehrlich zu: „Hätte ich diese Videobilder schon während des Spiels gesehen, hätte ich mir sicher ...

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach

Reus bricht Dortmunds Remis-Fluch - Gladbach weiter Erster

Trainer Lucien Favre riss erleichtert beide Arme in die Luft: Dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung hat Borussia Dortmund auch ohne den suspendierten Jadon Sancho seine Unentschieden-Serie beendet und mischt in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga wieder kräftig mit.

Tabellenführer nach dem 1:0 (0:0) des BVB im Top-Spiel bleiben aber vorerst die Gäste von Borussia Mönchengladbach.

„Wir sind sehr, sehr glücklich, dass wir uns heute endlich mit einem Sieg belohnen konnten“, sagte Reus beim TV-Sender Sky.

«Verstehen Sie Spaß?» - Guido Cantz

Guido Cantz stellt BVB-Profis eine Falle

Im Fernsehen spielt Guido Cantz seit knapp zehn Jahren in der Ersten Liga. Im November 2009 hat er von Frank Elstner die ARD-Samstagabendshow „Verstehen Sie Spaß?“ übernommen und moderiert sie seither.

Er erreicht ein Millionenpublikum. Filme mit der versteckten Kamera stehen im Mittelpunkt. Einer dieser Drehs führte den leidenschaftlichen Fußballfan nun ins Stadion des Erstligisten Borussia Dortmund. Das Ergebnis zeigt der 48-Jährige in der neuen Ausgabe von „Verstehen Sie Spaß?

Guido Cantz

Fußballfan Guido Cantz spielt BVB-Profis einen Streich

Der „Verstehen Sie Spaß?“-Moderator Guido Cantz (48) hat sich mit einem heimlichen Filmdreh beim Fußball-Erstligisten Borussia Dortmund einen Traum erfüllt.

„Die Dreharbeiten beim BVB waren für mich ein persönliches Highlight“, sagte der Fußballfan in Baden-Baden der Deutschen Presse-Agentur: „Schon als kleiner Junge habe ich davon geträumt, in einem Erstligastadion zu spielen.“ Für die Fernsehshow der ARD stellte Cantz den Profikickern Marco Reus, Julian Brandt und Mats Hummels eine Falle.

Keine Option

Hummels-Comeback weiter keine Option für Löw

Trotz des aktuellen Personalnotstandes ist für Bundestrainer Joachim Löw ein Comeback von Mats Hummels in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft aktuell keine Option.

„An ihn habe ich nicht gedacht“, sagte Löw bei der Ankunft in Dortmund hinsichtlich einer Nachnominierung nach dem Ausfall des an der Schulter verletzten Gladbachers Matthias Ginter.

„Ich habe vor einigen Wochen gesagt, dass wir erstmal unseren Weg mit den jungen Spielern gehen.

Bundestrainer

Löw ruft Personalnotstand aus: Rudy und Neuling Koch dabei

Die Ausfallmisere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft weitet sich vor den anstehenden Länderspielen immer mehr aus.

Stürmer Timo Werner von RB Leipzig leidet an einem grippalen Infekt, Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan von Manchester City hat sich eine Muskelverletzung zugezogen. Ein Einsatz beider Akteure im Testspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) in Dortmund gegen Argentinien und im EM-Qualifikationsspiel vier Tage später in Tallinn gegen Estland ist zumindest fraglich.