Suchergebnis

Vier Plätze auf dem Treppchen für die TG

Die Schützen der TG Biberach haben erfolgreich am nationalen Sternturnier des SV Tell Weilheim teilgenommen. Bei diesem Turnier werden auf vier unterschiedliche Distanzen jeweils 36 Pfeile geschossen.

Die Belastung über einen kompletten Tag erfordert eine gute Vorbereitung und viele Trainingspfeile. Die besondere Herausforderung für die Schützen war das durchgehend regnerische Wetter, bei dem Ausrüstung und Kleidung möglichst trocken zu halten waren.

Andy Murray

Murray in Shanghai mit Wildcard am Start

Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray hat für das Masters-Series-Turnier in Shanghai eine Wildcard erhalten. Das teilten die Organisatoren der Hartplatz-Veranstaltung vom 6. bis 13. Oktober mit.

Der 32 Jahre alte Schotte hat das Turnier in China dreimal (2010, 2011, 2016) gewonnen. Nach seiner Hüftoperation arbeitet der dreimalige Grand-Slam-Champion aktuell weiter an seinem Comeback im Einzel. Neben Einsätzen im Doppel bestritt er seit seiner Rückkehr drei Turniere als Einzelspieler.

 Im Weingartener Freibad wird um den Nessenrebencup gespielt.

Zum Nessenrebencup werden 22 Mannschaften erwartet

Das Freibad Weingarten verwandelt sich am Wochenende, 7. und 8. September, beim 13. internationalen Nessenrebencup in eine Wasserballarena. 250 Wasserballer werden in 60 Partien um den Turniersieg spielen, teilt der Schwimmsportverein Weingarten mit.

Organisator Christoph Ruderer sei es wieder gelungen ein stark besetztes Teilnehmerfeld zu präsentieren. 16 Herrenteams aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz, Österreich und Ungarn würden ein hochkarätig besetztes Turnier versprechen.

Xander Schauffele

Schauffele freut sich auf Golf und Weißwurst in Winsen

Xander Schauffele ist Golf-Millionär, besitzt eine US- und eine deutsche Staatsbürgerschaft und ist Kosmopolit. Nächste Station des 25 Jahre alten Kaliforniers: die 34 000-Einwohner-Stadt Winsen an der Luhe in der niedersächsischen Provinz.

Schauffele ist von diesem Donnerstag an die große Attraktion bei der Porsche European Open vor den Toren Hamburgs. „Ich bin bewusst schon am Samstag angereist, um den Jetlag zu überwinden“, sagte Alexander Victor Schauffele, so sein voller Name.

Dominik Koepfer

Koepfers neue Tennis-Welt: Warten aufs Visum für China

Dominik Koepfer winkte noch einmal ins Publikum und saugte ein letztes Mal die großartige Atmosphäre im riesigen Louis Armstrong Stadium auf - dann war die wundersame Reise des deutschen Qualifikanten bei den US Open endgültig vorbei.

Auch in seinem letzten Spiel hatte der 25 Jahre alte Tennisprofi aus Furtwangen im Schwarzwald die Zuschauer begeistert, am Ende reichte es gegen den starken Russen Daniil Medwedew aber nicht zum Sieg. Mit 6:3, 3:6, 2:6, 6:7 (2:7) verabschiedete sich Koepfer aus New York - und in ein komplett neues ...

European Masters

Golfstar McIlroy verfehlt Sieg in Crans Montana hauchdünn

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat den Sieg beim European Masters in Crans Montana ganz knapp verpasst.

Eine Woche nach seinem Triumph beim Finale der US-Tour in Atlanta konnte der 30 Jahre alte Weltranglisten-Zweite das Stechen des prestigeträchtigen Turniers in der Schweiz nicht für sich entscheiden. Nach vier Runden im Crans-sur-Sierre Golf Club lag ein Quintett mit jeweils 266 Schlägen an der Spitze, so dass der Sieg in einem Playoff ausgespielt werden musste.

Nick Kyrgios

Kyrgios attackiert erneut die ATP - Ermittlungen laufen

Tennis-Rüpel Nick Kyrgios hat bei den US Open wieder einmal für Aufsehen gesorgt. Der Australier bezeichnete die Herren-Profiorganisation ATP im Anschluss an seinen Erstrundensieg gegen den Amerikaner Steve Johnson als „korrupt“.

Auf die Frage, ob ihn seine hohe Geldstrafe in Höhe von gut 100.000 Euro vor den US Open mental beeinflusst habe, antwortete der Australier in New York: „Überhaupt nicht. Die ATP ist ziemlich korrupt.“

Die ATP leitete Ermittlungen gegen Kyrgios ein.

Nick Kyrgios

Kyrgios über ATP: „Ziemlich korrupt“

Tennis-Rüpel Nick Kyrgios hat die Herren-Profiorganisation ATP als „korrupt“ bezeichnet.

Auf die Frage, ob ihn seine hohe Geldstrafe in Höhe von gut 100 000 Euro vor den US Open mental beeinflusst habe, antwortete der Australier in der Nacht in New York: „Überhaupt nicht. Die ATP ist ziemlich korrupt.“

Kyrgios ist neben seiner spielerischen Klasse für seine Eskapaden bekannt. Beim Masters-Turnier in Cincinnati hatte sich der 24-Jährige vor Kurzem wiederholt mit dem Schiedsrichter angelegt, nahm eine nicht genehmigte ...

Tiger Woods

Tiger Woods am linken Knie operiert - Comeback Oktober?

Golf-Superstar Tiger Woods musste sich bereits zum fünften Mal einem Eingriff an seinem linken Knie unterziehen.

Bei der Operation, die bereits in der vergangenen Woche durchgeführt wurde, seien kleinere Knorpelschäden behoben worden, teilte Woods auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Ich hoffe, dass ich in ein paar Wochen wieder trainieren kann“, sagte Woods, der im Oktober in Japan wieder auf das Grün bei einem Turnier zurückkehren will.

 Einen Scheck über 1900 Euro erhielten (vorne von links) Bürgermeister Klaus Schellenberg und Kindergartenleiterin Stefanie Hilz

Michael Weber siegt beiden Wurmlinger Masters

Zum 12. Mal sind am Samstag die Wurmlinger Masters ausgetragen worden – quasi die internationalen Wurmlinger Meisterschaften im Golf, könnte man es auch formulieren. Denn teilnahmeberechtigt sind neben alteingesessenen, zugezogenen und ausgewanderten Wurmlingern auch alle Golfer, die „nur“ geschäftliche Beziehungen zur Gemeinde haben oder Mitglied in irgendeinem örtlichen Verein sind.

Also, wenn beispielsweise Tiger Woods Hirschbräu trinken würde, dürfte er starten.