Suchergebnis

Die Holzbläser bei einer Open-Air-Probe.

Musikschule gibt wieder Präsenzunterricht

An der Musikschule Lindau ist ab Montag, 1. März, wieder Präsenzunterricht möglich. Allerdings gilt dies nur für den Einzelunterricht und nur so lange, wie der Inzidenzwert im Landkreis Lindau unter 100 bleibt. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Wer Unterricht in Zweier- oder Dreiergruppen gebucht hat, darf in die Musikschule zum Unterricht kommen – allerdings nur nacheinander oder abwechselnd.

Der Bereich der Elementaren Musikpädagogik (Musikalische Früherziehung, Musikgarten, Musikalische Grundausbildung und Singklassen), alle ...

Polizei rät wegen Ski-WM von Ausflügen nach Oberstdorf ab

Die Polizei rät wegen der Nordischen Ski-WM von Ausflugsfahrten nach Oberstdorf ab. Dort stünden wegen des Großereignisses bis einschließlich 7. März «nur sehr begrenzt» Parkplätze zur Verfügung, teilte die Polizei am Freitag mit. Gerade an den kommenden beiden Wochenenden sollten Ausflügler deshalb darauf verzichten, die Marktgemeinde im Oberallgäu anzusteuern.

Die Polizei kündigte zudem an, bis 7. März verstärkt in Oberstdorf präsent sein.

Dekan Wolfgang Rüter-Ebel kündigt evangelische Präsenz-Gottesdienste in Villingen wieder für Ostern an. Archivfoto: Heinig

Zoom statt Kirche noch bis Ostern

Wer derzeit die Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Villingen aufruft, bekommt sofort gesagt, dass momentan weder in der Stadt-, noch in der Jakobus- oder Matthäusgemeinde Präsenzveranstaltungen stattfinden. Dafür ist das Online-Angebot umfangreich.

Und das soll vorerst bis Ostern auch so bleiben. Dekan Wolfgang Rüter-Ebel blickt auf die jüngste – virtuelle – Sitzung des Ältestenkreises im Dezember zurück, als man „ohne große Diskussionen“ beschloss, sich mit all jenen solidarisch zu erklären, die ihre Geschäfte aufgrund der ...

Corona-Schnelltest

Corona-Newsblog: Infektionsrate im Südwesten nähert sich kritischer Schwelle

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.800 (314.625 Gesamt - ca. 294.700 Genesene - 8.042 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.042 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 48,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.400 (2.424.

Freuen kann sich Nicola Paradiso: Von der Meckenbeurer Fahrschule und ihrer Klage geht aus, dass die Fahrschulen landesweit am M

Nach erfolgreicher Klage: Meckenbeurer Fahrschule ist in aller Munde

Landesweite Bekanntheit hat am Mittwoch die Meckenbeurer Fahrschule Paradiso in der Ernst-Lehmann-Straße erlangt. Ihr Inhaber Nicola Paradiso war vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim (VGH) mit einem Eilantrag erfolgreich – mit Folgen für die Branche im ganzen Land: Sie dürfen ab Montag, 1. März, wieder reguläre Fahrschüler aufnehmen, das Betriebsverbot im Lockdown ist also gefallen. Zuletzt waren in Baden-Württemberg – anders als in Bayern und Hessen – nur Fahrstunden für Angehörige von Hilfsorganisationen sowie für Bus- und Lastwagenfahrer ...

Corona-Schnelltest

Wie normal wird das Leben mit Tests?

Sonniges Wetter, offene Biergärten, Osterurlaub am Strand oder in den Bergen - wie schön könnte das Leben im Frühling sein, denken gerade wohl viele. Wäre da nur nicht der Corona-Lockdown.

Um Öffnungen möglich zu machen und abzusichern, sollen auf breiter Front deutlich mehr Tests kommen, die nicht erst ins Labor geschickt werden müssen: Kostenlose Schnelltests durch geschultes Personal etwa in Praxen oder Apotheken und dazu Selbsttests zur Anwendung direkt für zu Hause.

Corona-Lockerungen abgelehnt: Landrat droht mit Klage

Nach der Ablehnung seines Antrags auf regionale Corona-Lockerungen hat der Landrat des Landkreises Augsburg, Martin Sailer (CSU), der zuständigen Aufsichtsbehörde mit einer Klage gedroht. Wie das Landratsamt am Donnerstag mitteilte, behält sich Sailer eine Normenkontrollklage gegen die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vor, sollte darin bei Lockerungen nicht deutlich zwischen Kommunen mit Inzidenzwerten unter 50 und solchen mit Werten unter 100 unterschieden werden.

Corona-Demo

Nürnberg rechnet mit steigender Zahl von Corona-Demos

Die Stadt Nürnberg rechnet in den nächsten Tagen und Wochen auch wegen des frühlingshaften Wetters mit einer steigenden Zahl von Corona-Demonstrationen. Die Zahl angemeldeter Versammlungen in Nürnberg habe deutlich zugenommen, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Nürnberg hatte in den vergangenen Wochen den Ruf eines Demonstrations-Hotspots erlangt, nachdem es zu mehreren größeren, teils unangemeldeten Aufläufen von Gegnern der Corona-Maßnahmen gekommen war.

Maskenpflicht erschwert Gebärdensprache für Gehörlose

Maskenpflicht erschwert Gebärdensprache für Gehörlose

Kommunikation in Corona-Zeiten. Wir sehen uns durch Plexiglasscheiben, auf PC-Bildschirmen, und vor allem hinter Masken. Da denken Sie wahrscheinlich: Wenn man etwas lauter spricht ist das ja kein Problem. Für Gehörlose Menschen, die auf das Lippenlesen angewiesen sind bildet das kleine Stück Stoff aber eine große Barriere. Neben den direkten Barrieren wie die Maske, die für Gehörlose zu überwinden sind, haben auch die Kontakbeschränkungen großen Einfluss auf das Leben und die Gemeinschaft der Gehörlosen Menschen.

 Auf einem Display wird auf die Ausgangssperre hingewiesen. Die verschärften Ausgangsbeschränkungen aufgrund des Corona-Virus si

Das Corona-Virus stellt auch den Rechtsstaat auf die Probe

Die Lage ist verzwickt: Nach Monaten des Lockdowns sind viele Menschen Corona-müde. Gleichzeitig wächst die Sorge, dass noch ansteckendere Virus-Mutationen die Inzidenzwerte wieder steigen lassen. Doch auch den Rechtsstaat stellt das Coronavirus auf die Probe. Andrea Edenharter, Professorin für Staats- und Verwaltungsrecht an der Fernuniversität Hagen, und Josef Franz Lindner, Professor für öffentliches Recht an der Universität Augsburg, erklären, warum.