Suchergebnis

In Tettnang dürfen diesen Winter Zelte und Heizpilze aufgestellt werden – ob jedoch viele Wirte darauf zurückgreifen, bleibt fra

Stadt Tettnang erlaubt Heizpilze und Zelte – das sagen die Gastwirte dazu

Die Stadt Tettnang will den lokalen Gastronomen durch den Winter helfen – sowohl finaziell als auch durch eine entsprechende Sondererlaubnis, die unter anderem das Aufstellen von Zelten und Heizpilzen ermöglicht. Die Tettnanger Wirte begrüßen das Entgegenkommen zwar grundsätzlich, haben aber auch Bedenken.

Mit einem mehrheitlichen Beschluss hat der Tettnanger Gemeinderat in seiner Sitzung vergangene Woche das Vorhaben besiegelt, dem zuvor bereits auch der Technische Ausschuss zugestimmt hatte (die SZ hat berichtet).

Straßenschild

Schleswig-Holstein kündigt harte Kontaktbeschränkungen an

Angesichts der rasant steigenden Corona-Zahlen will Schleswig-Holstein generell harte Kontaktbeschränkungen ergreifen. Die Zahl 10 werde die Obergrenze für alle Bereiche auch im Freien in den nächsten drei Wochen sein, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag in Kiel.

Dies gelte auch für den Sport, so dass maximal 10 Personen in getrennten Kohorten noch trainieren dürfen. Der Spielbetrieb im Amateurfußball müsse pausieren.

Die meisten Vorarlberger halten sich offenbar an die Einreisebeschränkung aus dem Risikogebiet.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 15.615 (70.792 Gesamt - ca. 53.200 Genesene - 1.977 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.977 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 112.480 (449.275 Gesamt - ca. 326.700 Genesene - 10.098 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 10.

Angela Merkel

Debatte über Kurzzeit-Lockdowns zum Brechen der Corona-Welle

Vor neuen Bund-Länder-Beratungen über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie zeichnet sich eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen ab.

Unsicher ist, ob sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten auf einen einheitlichen Kurs einigen können, den am Dienstag unter anderem Vizekanzler Olaf Scholz (SPD), Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) anmahnten.

Zugleich wird in der Politik über kurzzeitige, aber strenge Lockdowns diskutiert, die die ...

Die Demonstranten auf dem Gigelberg wandten sich vor allem gegen das Tragen des Mund- und Nasenschutzes.

Corona-Demo auf Gigelberg: Kritik an Maskenpflicht für Kinder

Unter dem Motto „Starke Eltern – starke Kinder: Für Selbstbestimmung und eine freie Kindheit“ haben sich am Sonntagnachmittag rund 200 bis 300 Menschen zu einer friedlichen Demonstration auf dem Gigelberg versammelt. Sie kritisierten dabei vor allem die seit gut einer Woche geltende Maskenpflicht auch im Unterricht.

Bei den ganzen Verordnungen handle es sich nur um Empfehlungen, so die Aussage Rowena Jentgens von der Initiative „Eltern stehen auf“, eine der Rednerinnen an diesem Nachmittag.

Ein medizinischer Mitarbeiter hält ein Teströhrchen in der Hand

Augsburger Corona-Warnwert über 200: Lockdown droht

Bayerns drittgrößte Stadt hat bei dem Sieben-Tage-Wert die Marke von 200 Corona-Neuinfektionen überschritten. Wie die Stadt Augsburg am Montag berichtete, hat es in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner 205,4 Neuinfektionen gegeben. Bis Mitte der Woche will die Stadtverwaltung beobachten, ob die bereits ergriffenen Schutzmaßnahmen Wirkung zeigen. „Dann wird - in Abstimmung mit der Regierung von Schwaben und der Staatsregierung - entschieden, wie es weitergeht“, teilte die Stadt mit.

Krankenhaus in Warschau

Deutschlands Nachbarländer im Kampf gegen das Coronavirus

Angesichts dramatischer Infektionszahlen werden die Maßnahmen gegen die zweite Corona-Welle in den Nachbarländern Deutschlands immer weiter verschärft.

Polen schließt von Samstag an alle Restaurants und verbietet Versammlungen mit mehr als fünf Personen. Belgien macht die Freizeitparks dicht. In Tschechien muss unterdessen der Gesundheitsminister seinen Posten räumen, weil er gegen die eigenen Vorschriften verstoßen hat.

Für deutsche Touristen schrumpft die Zahl der potenziellen Ziele im Ausland an diesem Samstag weiter.

Biberach sagt „Ja“ zum Ersatz-Weihnachtsmarkt

Es wird einen Weihnachtsmarkt in Biberach geben, das hat der Gemeinderat am Donnerstagabend mehrheitlich entschieden. Allerdings nicht so wie die Biberacher ihren Christkindles-Markt kennen, sondern in abgespeckter Form. Wer sich auf einen Glühwein treffen möchte, hat in diesem Jahr Pech.

Dennoch will die Stadt Biberach ein bisschen für vorweihnachtliche Stimmung sorgen und auch den Beschickern die Möglichkeit bieten, ihre Waren zu verkaufen – gerade in der Krise ist das für viele überlebenswichtig.

Die von der Stadt Bad Waldsee verfügte Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt wurde von den Besuchern am Dienstag ohne erkennbaren Pr

Verunsicherung sorgt für viele Anrufe bei der Stadt Bad Waldsee

Auch in Bad Waldsee sorgt die weitere Ausbreitung des Coronavirus für verunsicherte Bürger und hitzige Debatten in sozialen Netzwerken. So leerten sich im Laufe der Woche nicht nur die Supermarktregale mit Hygieneartikeln und haltbaren Lebensmitteln.

Es wurde auch leidenschaftlich gestritten über das Für und Wider der Maskenpflicht in den Schulen und auf dem Wochenmarkt. Nachdem das Infektionsgeschehen im Landkreis im Moment steigend ist, sei auch die Telefonapparate im Rathaus am Montag heiß gelaufen, hieß es seitens der ...

Verwirrung beim 1. FC Heidenheim. Foto: Tom Weller/dpa

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.901 (65.058 Gesamt - ca. 51.200 Genesene - 1.957 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.957 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 83.137 (403.291 Gesamt - ca. 3106.200 Genesene - 9.954 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.