Suchergebnis

Für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Alfred Schwarz und für 60 Jahre Theo Roos geehrt. Die Ehrennadel in Gold und eine Urkund

Turnverein Nendingen verzeichnet Anstieg der Mitgliederzahlen

Der Turnverein Nendingen, der größter Verein im Stadtteil, hat im vergangenen Jahr weiteren Zulauf bekommen. Die Zahl der Mitglieder ist auf 929 (Vorjahr 899) gestiegen. Das hat der Vorsitzende Frank Schilling in der Jahreshauptversammlung am Freitag in den Donau-Hallen bekannt gegeben.

Eigentlich hätte die Versammlung im März stattfinden sollen, doch Corona hat alle Planungen für 2020 zu Fall gebracht. Alles im Bereich von Sport und Veranstaltungen musste abgesagt werden.

 Vereine müssen sich in Krisenzeiten neue Ideen einfallen lassen.

Wie Vereine der Region in der Krise kreativ werden

Die Vereine in der Region haben die Corona-Krise deutlich zu spüren bekommen und mussten kreativ werden. Um weiterhin gemeinsam proben zu können und finanziell wenigstens einen kleinen Teil der Einnahmen hereinzuholen, haben sich die Musikvereine unterschiedliche Lösungen ausgedacht.

Der Musikverein „Lyra“ Unterstadion kann sein Herbstfest nicht in gewohnter Form veranstalten. Deshalb haben sich die Verantwortlichen eine Alternative überlegt: „Essen für dahoim“.

«Oktoberfest 1900»

„Oktoberfest 1900“ kommt bei TV-Zuschauern an

Nur bei der „Tagesschau“ schalteten mehr Menschen ein: Die Serie „Oktoberfest 1900“ hat sich am Dienstag als Zuschauermagnet erwiesen. 4,42 Millionen Zuschauer verfolgten die ersten beiden Episoden, die im Ersten ab 20.15 Uhr ausgestrahlt wurden, wie der Sender mitteilte. Der Marktanteil lag bei 15,7 Prozent.

Die Hauptausgabe der „Tagesschau“ verfolgten 4,63 Millionen Zuschauer (17,6 Prozent) allein im Ersten. Die Serie „Oktoberfest 1900“ thematisiert den Kampf zweier Bier-Dynastien um die Vormachtstellung bei dem berühmten ...

Oktoberfest 1900

Oktoberfest 1900

Am 19. September um 12.00 Uhr wäre es losgegangen. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hätte mit zwei Schlägen das erste Bierfass angestochen: „Ozapft is! Auf eine friedliche Wiesn!“.

Doch wegen Corona wurde das Oktoberfest abgesagt. Stattdessen gibt es Wiesnstimmung im Fernsehen, wenngleich weniger von der unbeschwerten, als vielmehr von der düsteren Art. Es geht um die Macht der Brauereien, um Geld, Hass, Unterdrückung - und um Liebe.

 Ein Nürnberger als Wiesn-Wirt – eine Provokation für die alteingessessenen Wirte. Misel Maticevic spielt den ehrgeizigen Curt P

(K)ein Prosit der Gemütlichkeit: Neue ARD-Serie: „Oktoberfest 1900“

Am 19. September um 12 Uhr wäre es losgegangen. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hätte mit zwei Schlägen das erste Bierfass angestochen: „Ozapft is! Auf eine friedliche Wiesn!“. Doch wegen Corona wurde das Oktoberfest abgesagt. Stattdessen gibt es Wiesnstimmung im Fernsehen, wenngleich weniger von der unbeschwerten als vielmehr von der düsteren Art. Es geht um die Macht der Brauereien, um Geld, Hass, Unterdrückung – und um Liebe.

Ab Dienstag (15.

Brigitte Hobmeier

Brigitte Hobmeier über das Oktoberfest

Die Schauspielerin Brigitte Hobmeier hat als Verkäuferin von Lebkuchenherzen auf dem Oktoberfest auch die Schattenseiten des riesigen Volksfestes kennengelernt.

„Natürlich wirst du angelangt, angeflirtet sondergleichen und alle denken, wenn du da arbeitest, hast du darauf Lust. Und je mehr der Alkoholspiegel steigt, desto rabiater und brachialer wird das Ganze“, sagte die 44-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. „Das war alles andere als lustig und es haben auch Einige früher aufgehört.

Misel Matičević

„Oktoberfest 1900“-Darsteller war noch nie auf der Wiesn

Mišel Matičević (50), der in der neuen ARD-Serie „Oktoberfest 1900“ den überehrgeizigen Großbrauer Curt Prank spielt, war nach eigenen Worten noch nie auf der Wiesn. Auch die Dreharbeiten hätten ihn nicht neugierig gemacht, sagte er dem „Playboy“ (Oktober-Ausgabe). „Nein, das ist bei mir unverändert.“ Das interessiere ihn genauso wenig wie der Karneval im Rheinland. Welche Faszination das Oktoberfest auf andere ausübe, könne er sich aber vorstellen, sagte der Berliner weiter.

Schauspielerin Hobmeier lächelt

Brigitte Hobmeier und die Schattenseiten des Oktoberfestes

Die Schauspielerin Brigitte Hobmeier hat als Verkäuferin von Lebkuchenherzen auf dem Oktoberfest auch die Schattenseiten des riesigen Volksfestes kennengelernt. „Natürlich wirst du angelangt, angeflirtet sondergleichen und alle denken, wenn du da arbeitest, hast du darauf Lust. Und je mehr der Alkoholspiegel steigt, desto rabiater und brachialer wird das Ganze“, sagte die 44-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. „Das war alles andere als lustig und es haben auch Einige früher aufgehört.

Oktoberfest-Festwirt Christian Schottenhamel

Wiesn-Wirte sauer über ARD-Serie „Oktoberfest 1900“

Münchner Wiesn-Wirte sind sauer über die ARD-Serie „Oktoberfest 1900“. Die Sendung wird zwar erst im September ausgestrahlt, der Festwirt Christian Schottenhamel nennt sie in der „Bild“-Zeitung (Donnerstagsausgabe) aber schon jetzt „rufschädigend“.

„Auch wenn es eine fiktive Darstellung sein soll, ist diese negative Darstellung schlimm“, sagte Schottenhamel der Zeitung. „Unsere Gäste werden denken: Das ist heute auch so.“

In der Serie geht es nach ARD-Angaben um den „erbitterten Kampf zweier Brauerei-Clans um ...

Besucher stoßen auf dem Oktoberfest mit Maßkrügen an

Wiesn-Wirte sauer über ARD-Serie „Oktoberfest 1900“

Münchner Wiesn-Wirte sind sauer über die ARD-Serie „Oktoberfest 1900“. Die Sendung wird zwar erst im September ausgestrahlt, Festwirt Christian Schottenhamel nennt sie in der „Bild“-Zeitung (Donnerstagsausgabe) aber schon jetzt „rufschädigend“. „Auch wenn es eine fiktive Darstellung sein soll, ist diese negative Darstellung schlimm“, sagte Schottenhamel der Zeitung. „Unsere Gäste werden denken: Das ist heute auch so.“

In der Serie geht es nach ARD-Angaben um den „erbitterten Kampf zweier Brauerei-Clans um gesellschaftliche und ...