Suchergebnis

Commerzbank

Commerzbank entrümpelt ihre Bilanz

Eine Milliardenabschreibung und weitere Vorsorge für mögliche Rückschläge in der Corona-Pandemie verhageln der Commerzbank das Krisenjahr 2020 vollends.

„Nach dieser bilanziellen Maßnahme sehen wir uns gut für den weiteren Weg gerüstet“, erklärte der seit 1. Januar des laufenden Jahres amtierende Vorstandschef Manfred Knof am Freitag. „Unser Ziel ist es, die Bank nachhaltig profitabler zu machen.“

Im Gesamtjahr 2020 rechnet der Frankfurter MDax-Konzern nun mit einer Risikovorsorge von mindestens 1,7 Milliarden Euro.

Commerzbank-Chef Knof

Commerzbank-Chef Knof stimmt auf tiefgreifenden Umbau ein

Der neue Commerzbank-Chef Manfred Knof will beim Umbau des Instituts keine Zeit verlieren.

„Im ersten Quartal werden Ihnen mein Vorstandsteam und ich die strategischen Leitplanken für die kommenden Jahre vorstellen“, schreibt Knof in einem Brief an die Mitarbeiter, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt und aus dem zuvor das „Handelsblatt“ (Dienstag) zitierte.

Die Erarbeitung einer „zukunftsfähigen Strategie“ stehe ganz oben auf seiner Agenda, betont der seit dem 1.

Commerzbank in Frankfurt

Commerzbank baut 2300 Stellen ab

Die Commerzbank streicht für ihren Konzernumbau 2300 Stellen und muss dafür Millionenlasten stemmen. Für den geplanten Jobabbau will das Geldhaus im Schlussquartal Rückstellungen von 610 Millionen Euro verbuchen, teilte die Bank in Frankfurt mit.

Der Schritt werde das Ergebnis im vierten Quartal entsprechend stark belasten. „Damit schaffen wir die Basis für zwingend notwendige künftige Einsparungen“, erklärte Finanzchefin Bettina Orlopp.

William Forsythe

„Faust“-Theaterpreis für William Forsythe

ie Regisseurin Ewelina Marciniak hat den Theaterpreis „Der Faust 2020“ erhalten. Am Samstagabend wurde die Polin für ihre nach Worten der Jury „meisterhafte“ Umsetzung von „Der Boxer“ am Thalia Theater Hamburg ausgezeichnet.

An Martin G. Berger ging der undotierte Preis für seine Inszenierung der „Ariadne auf Naxos“ am Deutschen Nationaltheater Weimar (Regie Musiktheater).

„Wenn auch in diesem Jahr nur digital, zeigt der Preis die enorme Qualität und hohe Relevanz dessen, was auf unseren Bühnen geschaffen wird“, sagte der ...

Commerzbank

Commerzbank auf Sparkurs - rote Zahlen im Corona-Jahr

Die Commerzbank steuert im Jahr der Corona-Krise auf rote Zahlen zu und will ihren Sparkurs weiter verschärfen.

Ein „stabiles Kundengeschäft und eine starke Kapitalausstattung“ seien „eine gute Basis (...) für die Neuausrichtung der Bank“, erklärte Finanzvorständin Bettina Orlopp am Donnerstag zur Vorlage der Zwischenbilanz für das dritte Quartal. „Für weitere Einsparungen haben wir die Voraussetzungen geschaffen.“ Die Entscheidung über den künftigen Kurs wird allerdings erst in den ersten Monaten 2021 nach dem Chefwechsel fallen.

Manfred Knof

Sanierer von der Deutschen Bank wird neuer Commerzbank-Chef

Der Deutsche-Bank-Manager Manfred Knof soll die Commerzbank zurück in die Erfolgsspur führen. Die einstimmige Entscheidung des Aufsichtsrats vom Samstag ist ein deutliches Signal.

Statt die Nachfolge des zum Jahresende ausscheidenden Konzernchefs Martin Zielke intern zu regeln, soll ein externer Kandidat für frischen Wind bei dem Frankfurter MDax-Konzern sorgen.

Knof kann seine neue Aufgabe am 1. Januar 2021 mit Vertrauensvorschuss antreten.

Deutsche-Bank-Manager Knof wird neuer Commerzbank-Chef

Der Deutsche-Bank-Manager Manfred Knof wird zum 1. Januar 2021 neuer Vorstandschef der Commerzbank. Der Aufsichtsrat habe den 55-Jährigen in seiner Sitzung am Samstag einstimmig zum Nachfolger von Martin Zielke bestellt, teilte die Commerzbank am Abend mit. Die Entscheidung steht demnach noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

© dpa-infocom, dpa:200926-99-722505/1

Deutsche Bank

Reaktion auf Corona: Deutsche Bank schrumpft Filialnetz

Die Corona-Krise beschleunigt das Filialsterben in der Finanzbranche - auch bei der Deutschen Bank. Deutschlands größtes Geldhaus will jede fünfte seiner Filialen im Heimatmarkt schließen.

„Wir planen, das Filialnetz im Laufe des kommenden Jahres möglichst rasch auf die Zielgröße von 400 zurückzubauen“, sagte ein Sprecher des Frankfurter Dax-Konzerns am Dienstag und bestätigte damit in verschiedenen Medien zitierte Aussagen von Deutsche-Bank-Manager Philipp Gossow.

Commerzbank baut Vorstand um

Vorstandsumbau bei der Commerzbank

Mitten in der Diskussion um einen Kahlschlag im Filialnetz geht bei der Commerzbank Privatkundenchef Michael Mandel von Deck.

Der Aufsichtsrat habe die einvernehmliche Trennung beschlossen, teilte der Frankfurter MDax-Konzern mit. Mandels Vertrag ende somit zum 30. September 2020.

Die Leitung des Geschäfts mit Privat- und Unternehmerkunden legt das Kontrollgremium vom 1. Oktober an vorübergehend in die Hände von Sabine Schmittroth.

Commerzbank-Logo

Commerzbank will 200 geschlossene Filialen nicht mehr öffnen

Die Commerzbank beschleunigt noch vor dem Wechsel an der Vorstandsspitze die Verkleinerung ihres Filialnetzes. Das Geldhaus werde 200 Geschäftsstellen, die wegen der Corona-Pandemie ohnehin geschlossen sind, nicht wieder öffnen, sagte ein Sprecher.

Dabei handle es sich um genau die Filialen, die die Bank bis Ende des Jahres 2023 schließen wollte. Die betroffenen Mitarbeiter sollten an andere Standorte in der Nähe wechseln. Die Belegschaft sei über die Pläne informiert worden.