Suchergebnis

HeurekaLago für Klimaneutralität auf dem Bodensee

Ein ehrgeiziges Programm hat sich der internationale Bodenseeverein „HeurekaLago“ für die nächsten Monate und Jahre auferlegt. „Ziel der vielfältigen Bemühungen ist die Klimaneutralität aller Antriebssysteme bei Motorbooten, Katamaranen und Passagierschiffen auf dem Bodensee bis in spätestens fünfzehn Jahren“, sagte der Vereinsvorsitzende Wolfram Klaar bei der jüngsten Mitgliederversammlung am 1.Oktober 2021 in der Ufergemeinde Hard bei Bregenz.

Dem Verein, der eng mit der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) mit Sitz in Konstanz ...

Bei der katholischen Kirche in Baienfurt hängt seit einigen Tagen eine Regenbogenflagge – als Protest gegen das Nein des Vatikan

Kirchen protestieren mit Regenbogenfahnen

Die Absage des Vatikans zu Segnungen homosexueller Partnerschaften mit der am 15. März verlautbarten Erklärung der Römischen Glaubenskongregation sorgt in Deutschland für eine Welle der Empörung.

Auch in Oberschwaben formiert sich Widerstand: Einige katholische Kirchengemeinden – zum Beispiel in der Ravensburger Weststadt, in Baienfurt und Baindt – setzen mit Regenbogenfahnen an den Mauern ihrer Kirchen ein Zeichen der Vielfalt und Solidarität.

 Frank Matt wird in Lochau der erste grüne Bürgermeister in Vorarlberg.

Erster grüner Bürgermeister in Vorarlberg gewählt

Sensationen gab es bei den Stichwahlen um Bürgermeisterposten in Vorarlberg. In Lochau gibt es den ersten grünen Bürgermeister im Ländle. Die SPÖ erobert die Rathäuser in Bregenz und Hard.

Frank Matt wird der erste grüne Bürgermeister Vorarlbergs. Er setzte sich in Lochau mit 54,5 Prozent gegen Amtsinhaber Michael Simma (61, ÖVP) durch, und dies, obwohl er vorher im ersten Wahlgang noch deutlich hinter Simma gelegen hatte. Ihm kam offensichtlich zugute, dass die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl höher lag als zwei zuvor.

 Erst in der Stichwahl in zwei Wochen wird sich herausstellen, ob Markus Linhart Bürgermeister in Bregenz bleibt.

Bregenzer Bürgermeister muss in die Stichwahl

Überraschende Ergebnisse gab es am Sonntag bei den Kommunalwahlen in Vorarlberg. So bekommt Hörbranz einen neuen Bürgermeister, die Amtsinhaber in Bregenz, Lochau und Hard müssen in die Stichwahl.

Als Ergebnis der Wahlen steht eine deutliche Veränderung der politischen Machtverhältnisse in Vorarlberg bevor. Die bisher schier allmächtige Volkspartei musste bei den Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen bei niedriger Wahlbeteiligung viele Mandate abgeben.

Wenn es nach einem St. Gallener Kantonsrat geht, befindet sich auch die Stadt Bregenz bald in der Schweiz.

Kommt nach dem Brexit der „Voxit“? Schweizer wollen Vorarlberg haben

Was 1919 scheiterte, wird 100 Jahre später vielleicht Wirklichkeit: Aus dem österreichischen Vorarlberg könnte möglicherweise bald der 27. Kanton der Schweiz werden - zumindest, wenn es nach einigen Vorarlbergern und einem Schweizer Politiker geht.

Wie Vorarlberg Online berichtet, gebe es einen politischen Vorstoß im Kantonsrat St. Gallen, der die Prüfung eines Wechsels des Bundeslandes Vorarlberg zur Schweiz prüfe. So sei die Gründung eines neuen Kantons, aber auch die Integration in den Kanton St.

 Auch im Fachbereich Mechatronik gab es viele erfolgreiche Absolventen.

121 neue Techniker für die Ostalb

Bei der Abschlussfeier der Technikerschule Aalen an der Technischen Schule Aalen sind 121 neue Techniker verabschiedet worden. Die berufliche Aufstiegsweiterbildung zum staatlich geprüften Techniker erfolgte in zweijähriger Vollzeitform in den Fachbereichen Maschinentechnik, Automatisierungstechnik/Mechatronik und Elektrotechnik und in vierjähriger Teilzeitform in der Fachrichtung Maschinentechnik.

Schulleiter Vitus Riek begrüßte die über 200 Teilnehmer der Abschlussfeier und beglückwünschte die Absolventen zu ihrem erfolgreichen ...

 Felicitas Schnell und Julia Staudinger haben Sedimentproben aus dem Bodensee entnommen und wollen messen, wie viel Mikroplastik

Ellwanger Schülerinnen forschen auf dem Bodensee

Wie viel Mikroplastik ist eigentlich in unseren Gewässern? Diese Frage haben sich die beiden Schülerinnen Julia Staudinger und Felicitas Schnell vom Sankt-Gertrudis-Gymnasium gestellt. Weil es derzeit noch kein einheitliches Verfahren gibt, um Mikroplastik im Wasser zu messen, haben die beiden Ellwangerinnen selbst eine Analysemethode entwickelt. Bei einer Exkursion auf dem Bodensee haben sie jetzt Proben genommen, um ihr Verfahren zu testen.

„Schau mal wie unterschiedlich die Proben aussehen!

 Ein alter Wald soll oberhalb des Botanischen Gartens für Neubauten der Universität geopfert werden. Der BUND kritisiert diese P

Naturschützer wettern gegen Neubauten in Wald und auf Wiesen

Der BUND Naturschutz schlägt Alarm: Allen Lippenbekenntnissen der Politiker zum Trotz, würden weiterhin ungeniert Flächen versiegelt. Mit drastischen Auswirkungen: Wie Jutta Andreas, die stellvertretende Kreisvorsitzende des Ulmer Ortsverbandes, bei der Jahrespressekonferenz am Freitag sagte, drohe die Realisierung der Bebauung der Ulmer „Kohlplatte“ das Mikroklima nachhaltig zu schädigen.

Wie eine von Ulmer Gemeinderat beauftragte Stadtklimaanalyse ergeben habe, werde dem an den Stadtteil Söflingen angrenzenden Gebiet die höchste ...

Trikolore auf Halbmast sorgt für Entsetzen

Trikolore auf Halbmast sorgt für Entsetzen

Zur Dokumentation der Geschichte des Aufenthalts der Vichy-Regierung in Sigmaringen 1944/45 sollten nach Plänen des Filmteams der Firma „Belvédère Productions“ aus Paris Ende Oktober vergangenen Jahres auch Bilder vom Schloss mit darüber wehender Trikolore aufgenommen werden. Dieses Vorhaben musste dann aber wegen nahezu herrschender Windstille wieder aufgegeben werden.

Das Hissen der französischen Nationalflagge basierte auf der Exterritorialität, die Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop nach der Einquartierung der Köpfe der ...

Die Karl-Maybach- und Sonderpreisträger 2016 des Karl-Maybach-Gymnasiums, von links: Hannah Schlösser (Bildende Kunst), Danny Lu

Die Pflicht, etwas vom Glück abzugeben

Das Karl-Maybach-Gymnasium hat den diesjährigen Karl-Maybach-Preis und weitere Sonderpreise vergeben. Die Karl-Maybach-Preisträger heißen Danny Luu und Fabienne Arnold. Den Kulturpreis teilen sich Moritz Götz und Laurin Beller, den Sozialpreis Uta Otto und Niklas Sieweke, den Sportpreis Sebastian Knoll und Marvin Pelcz, und den vom Förderverein gestifteten Sonderpreis für Bildende Kunst erhält Hannah Schlösser. Überreicht wurden die Preise am Montag im Cinema des KMG von Schulleiter Christoph Felder und dem Vorstandsvorsitzenden der Rolls ...