Suchergebnis

Nahles und Barley

Katarina Barley wird SPD-Spitzenkandidatin für Europa-Wahl

Die SPD-Spitze hat Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) offiziell als Spitzenkandidatin für die Europawahl im Mai nominiert. Der Beschluss des Präsidiums sei einstimmig gefallen, sagte Parteichefin Andrea Nahles am Mittwoch.

Barley betonte, sie wolle bis zur Europawahl im Mai als Justizministerin im Amt bleiben und danach dann nach Brüssel in das Europäische Parlament wechseln.

Es könne keine bessere Wahl geben, sagte Nahles.

Vorstellung Barley als Spitzenkandidatin für Europa-Wahl

SPD-Chefin Andrea Nahles will Bundesjustizministerin Katarina Barley heute als Spitzenkandidatin der Sozialdemokraten für die Europawahl im Mai 2019 vorstellen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Parteikreisen. Nahles hat die Personalie bisher offiziell nicht bestätigt - die Vorstellung ist für den Mittag in Berlin geplant. Der langjährige Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, nannte Barley „eine sehr gute Wahl“. Sie sei eine überzeugte Europäerin, sagte Schulz der dpa.

Katarina Barley

Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl werden

Bundesjustizministerin Katarina Barley soll Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai kommenden Jahres werden. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur in Parteikreisen bestätigt, zunächst hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) darüber berichtet.

Barley hatte die Kandidatur erst abgelehnt, bevor sie nun doch von SPD-Chefin Andrea Nahles überzeugt werden konnte. Die 49-jährige Juristin soll zunächst ihr Amt behalten, bevor sie dann eventuell nach Brüssel wechseln würde.

SPD

Zerfall einer Volkspartei - die ratlose SPD

Sie ist versteinert, kein Lachen. Runterrattern von Durchhalteparolen. Wie brutal das politische Geschäft in Berlin sein kann, zeigt sich gerade am Beispiel von Andrea Nahles.

Sie kam ganz nach oben und droht nun ganz tief abzustürzen. Erste Frau an der Spitze der SPD - und nun menschgewordenes Symbol für tiefe Verunsicherung und Ratlosigkeit.

„Als SPD stehen wir zusammen, auch nach so einer Niederlage“, sagt Nahles, neben ihr auf dem Podium steht Natascha Kohnen, die bayerische Spitzenkandidatin.

Andrea Nahles (SPD)

Nahles nach Debakel gegen „rote Linien“ für große Koalition

Das Schicksal der großen Koalition entscheidet sich nach den Worten von SPD-Parteichefin Andrea Nahles „in den nächsten Monaten“. „Rote Linien jetzt zu definieren, das halte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht für angesagt“, sagte Nahles am Montag in Berlin, einen Tag nach der schweren Niederlage ihrer Partei bei der Landtagswahl in Bayern. Nahles machte nach einer Sitzung des SPD-Präsidiums zudem deutlich, dass sie bei der Landtagswahl in Hessen am 28.


Brigitte Schimmel und ihr Kollege Martin Meurer (stehend dahinter) referieren beim Gesundheitssymposium als selbst laufende Ort

Gesundheitssymposium: Wenn’s im Knie zwickt und zwackt

Die Messe zum Drei-Länder-Marathon ist wieder zurück nach Lindau gekehrt und damit auch das Gesundheitssymposium, das sich mit Themen rund ums Laufen beschäftigt. Zwei Lindauer Orthopäden, die selbst laufen, haben sich zum Thema „Das leistungsfähige Knie – Hexerei?“ den Fragen der Läufer gestellt.

Brigitte Schimmel und Martin Meurer, die gemeinsam eine orthopädische Praxis in Lindau betreiben, hatten eine Präsentation vorbereitet, die das Knie als Problemzone des Läufers darstellt.


 Gleich dreifachen Grund zum Feiern hatte die Stiftung Haus Lindenhof am Sonntag: Das umfassend sanierte Wohnheim Haus Kamillus

Menschen mit Handicap haben eine Heimat

Mit einem Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche mit Pfarrer Michael Windisch und einem Festakt ist am Sonntag der Um- und Anbau des Wohnheimes Haus Kamillus und der Tagesbetreuung in der Erfurter Straße 28 eingeweiht worden. Das Gebäude der Stiftung Haus Lindenhof ist für Menschen mit Behinderungen bestimmt.

Nach der musikalischen Eröffnung durch Susanne Schulz ging Direktor Jürgen Kunze,Vorstand der Stiftung Haus Lindenhof, auf die Geschichte des Hauses Kamillus und auf die eineinhalbjährigen Sanierungsarbeiten ein.

 Martin Rawe (links), Vorsitzender des FC Ostrach, und sein Stellvertreter Marco Küchler (rechts) übernehmen „im Auftrag“ von Pf

Der FC Ostrach weiht seinen neuen Kunstrasenplatz ein

Der FC Ostrach hat am Samstag seinen Kunstrasenplatz eingeweiht. In den vergangenen vier Monaten, seit dem Spatenstich Anfang Juni, entstand auf dem Gelände des Pneuhageplatzes ein Spielort, der den Ostracher Mannschaften ab sofort optimale Bedingungen zum Training und Spiel bietet.

Das bis dato größte Projekt in der Geschichte des FC Ostrach umfasst ein Gesamtvolumen von rund 600 000 Euro. 250 000 davon übernimmt die Gemeinde, rund 215 000 Euro muss der Verein selbst aufbringen.


 Luisa Boos, Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg.

„Die SPD muss sich radikal proeuropäisch aufstellen“

Ravensburg - Die SPD steckt im Umfragetief. Vor der Landesvertreterversammlung am Wochenende in Tuttlingen gibt es auch Kritik an der Parteiführung der Südwest-SPD. Luisa Boos, Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg, wird vorgeworfen, sie sei gedanklich mehr mit ihrer Kandidatur für das EU-Parlament beschäftigt. Daniel Hadrys hat mit Boos und Kevin Kühnert, dem Bundesvorsitzenden der Jusos, gesprochen.

Frau Boos, Ihr Twitter-Account trägt den Titel „Luisa4Europe“.

Deutschlandfahnen

Jenseits des Hasses

Rechtspopulismus, Hass und eine Bundesregierung im Krisenmodus: Ein Jahr nach der Bundestagswahl gibt es viel Anlass für Verunsicherung in Deutschland.

Wie stark bröckelt der Zusammenhalt? Sind Stabilität und das Vertrauen in Politik und Staat in Gefahr? Herrschen bald Weimarer Verhältnisse?

Selbst die Staatsspitzen zeigen sich 2018 besorgt. „Aus meiner Sicht darf nichts ins Rutschen kommen“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im August im ARD-Sommerinterview.