Suchergebnis

Können zurecht stolz sein auf das Geschaffene und Erhaltene: Walter Haas, die Vorsitzende der Kolpingsfamilie Trossingen, Andrea

Mit Schwung zum eigenen Kolpingheim

Wenn die Kolpingsfamilie Trossingen am 9. September – zum Abschluss der Ferien – wieder ihren Familiensonntag feiert, dann wird es diesmal ein ganz besonderer sein: Es kann das 40-jährige Bestehen des Anbaus am Kolpingheim gefeiert werden, der damals von der im Aufschwung begriffenen Kolpingsfamilie in Eigenleistung errichtet wurde.

Noch heute ist das Kolpingheim am Lehrer-Wilhelm-Weg Mittelpunkt des lebendigen „Familienlebens“ der derzeit 117 Trossinger Kolpingsjünger und wird auch von den Gruppierungen der katholischen ...


 Simon Weber (vorn) ist vom SV Ringschnait zum SV Winterstettenstadt zurückgekehrt.

Vereinswechsel in der Fußball-Kreisliga A I

In der Fußball-Kreisliga A I hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC Bellamont

Zugänge: Tobias Hellmann (SV Rissegg). Abgänge: Keine. Trainer: Manuel Lutz (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 8. Saisonziel: Platz im gesicherten Mittelfeld. Meisterschaftsfavorit: SV Stafflangen.

BSC Berkheim

Zugänge: Michael Häfele, Florian Kohler, Clemens Schneider, Marc Weiß (alle eigene Jugend), Zafer Türk (SV ...


Die Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen.

Preise und Belobigungen an der Geschwister Scholl-Realschule

Folgende Schüler haben im Schuljahr 2017/2018 an der Riedlinger Geschwister-Scholl-Realschule einen Preis oder eine Belobigung erhalten:

Klasse 5a: Preise: Franziska Diesch, Ertingen; Gina Marie Gobs, Binzwangen; Mathilda Hinz, Ertingen. Belobigungen: Noah Buck, Reutlingendorf; Adrijana-Lirija Krasniqi, Riedlingen.

Klasse 5b: Preis: Simon Wahl, Kanzach. Belobigungen: Moritz Hausmann, Altheim; Nepomuk Kopf, Kanzach; Raphael Munding, Unlingen;


Der Schulneubau in seinen Ausmaßen von Ost nach West.

Ein Ort, um groß zu werden

Im November 2017 haben die Arbeiten für den Neubau der Vinzenz-von-Paul-Schule, sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, begonnen. Jetzt konnte auf dem Schönebürger Kreuzberg das Richtfest gefeiert werden.

„Wer will fleißige Handwerker sehen“ sangen Grundschüler der Vinzenz-von-Paul-Schule, die per Videobotschaft an der Feier teilnahmen. Und in der Tat haben die Handwerker an dem Neubau ein flottes Tempo vorgelegt.

Ludwigsburger Basketballer holen US-Amerikaner Martin

Basketball-Bundesligist MHP Riesen Ludwigsburg hat sich die Dienste des US-Amerikaners Kelan Martin gesichert. Der 22-Jährige kommt von der Butler University nach Ludwigsburg und erhielt einen Einjahresvertrag. Nach der Unterschrift des Flügelspielers wird nur noch ein weiterer Akteur für den Kader der kommenden Saison gesucht, wie der Verein am Dienstag mitteilte. In der vergangenen Saison kam Martin im College-Basketball im Schnitt auf 21,2 Punkte.

Eine stolze Schülerschar: Die Abiturienten des TG genießen ihren Abschlussball.

92 Abiturienten feiern ihr großes Finale

Für die 92 Schüler des Technischen Gymnasiums an der Claude-Dornier-Schule in Friedrichshafen hat die 13-jährige Schulzeit mit den Abiturfeierlichkeiten in der Kressbronner Festhalle ein feierliches Ende gefunden. Sie halten seit Donnerstag den Lohn für die jahrelange Lernerei in den Händen: ihr Abiturzeugnis.

Zuvor feierten die Abiturienten mit Oberstudiendirektor Stefan Oesterle, ihren Lehrern und zusammen mit ihren Eltern einen rauschenden Abschlussball mit sehenswerten Programmpunkten.

Einer der Höhepunkte beim Fuhrmannstag im Freilichtmuseum: Der „Pas de Deux“ mit Joshua und Robert Pritzi (von links).

Fuhrmannstag endet mit Besucherrekord

Der Fuhrmannstag im Freilichtmuseum hat auch in seiner 30. Auflage nichts an Attraktivität eingebüßt. Und die Popularität ist ungebrochen: So strömten bei hochsommerlichen Temperaturen 5 800 Besucher ins Museumsdorf, so viele wie noch nie in der 30-jährigen Geschichte des Fuhrmannstages.

Denn die Vorführungen und Wettbewerbe mit 30 Fuhrmännern und zwei Fuhrfrauen mit insgesamt 52 „vierbeinigen Kraftprotzen“ versprachen nicht nur eine Leistungsschau der Kaltblutpferde, sondern auch Nostalgie pur im weiten Rund des Musemsdorfes.


An der Sechta-Ries-Schule in Unterschneidheim haben 113 Mädchen und Jungen den Abschluss in der Tasche.

113 Schüler der Sechta-Ries-Schule haben ihren Abschluss

Mit Abschluss der mündlichen Prüfungen haben 113 Schülerinnen und Schüler an der Sechta-Ries-Schule ihren Schulabschluss bestanden. Dies sind 80 Jugendliche des Realschulzweiges und 33 aus dem Bereich der Werkrealschule, 25 sind aus der fränkischen Region.

Zwölf Schülerinnen und Schüler der Realschule erhalten einen Preis für einen Notendurchschnitt bis 1,9, 20 bekommen eine Belobigung. Die beste Leistung erzielte Laura Uhl mit einem Notendurchschnitt von 1,3.

Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird

Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird

Der Fernsehsender Arte will mit seinen Zuschauern fast drei Stunden lang die digitale Welt erforschen.

Am Dienstag (3. Juli) ab 22.00 Uhr geht es zunächst ins „Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird“, gefolgt von der stärker auf Deutschland fokussierten Dokumentation „Hysterie ums Netz“. Beide Filme sind von Skepsis gegenüber amerikanischen Internetfirmen geprägt.

„Silicon Valley“ beginnt mit Autos, die in Zeitlupe über die Autobahn rollen, gemischt mit Archivbildern aus der Produktion alter Mikrochips.

Offizial Thomas Weißhaar spendet einem Firmling den Segen

„Seid einfach nur der Mensch, der ihr seid“

40 Firmbewerber haben am Sonntag in St. Ulrich und Margaretha Arnach, weitere 53 in der Stadtpfarrkirche St. Verena das Sakrament der Firmung von Offizial Thomas Weißhaar gespendet bekommen.

Die monatelange Vorbereitung wurde damit gekrönt, musikalisch begleitet durch eine Firmband aus Bad Waldsee beziehungsweise die St.-Verena-Band und den Jugendchor unter der Leitung von Bernadette Vogt.

Der Firmspender Offizial Thomas Weißhaar hatte für die Jugendlichen in seiner kurzen prägnanten Predigt eine ungewöhnliche Antwort auf ...