Suchergebnis

 Freude bereitet den Kindern beim Kirchenfest das von Ukrike Hartrampf und Vanessa Haug (rechts) gebotene Pferdereiten.

Patronizium ist Magnet auch für die Nachbarschaft

Einmal im Jahr feiert die Mauenheimer Pfarrgemeinde ihr Patrozinium. Das Bartholomäusfest hat, auch was die weltliche Feier anbelangt, einen hohen Stellewert im Immendinger Ortsteil. Am vergangenen Sonntag zelebrierte Pfarrer Martin Patz in der dem heiligen Bartholomäus geweiten Pfarrkirche einen Festgottesdient – der Auftakt für das Kirchenfest.

Zur feierlichen Gestaltung des Hochamtes leistet der Kirchenchor unter der Leitung und an der Orgel von Claudia Fritschi einen gelungenen Beitrag, Mit Erfolg zu Gehör gebracht wurden die ...

 Im Beisein von Notar Dennis Müller (links) unterzeichnen Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck, Pfarrer Martin Patz und Si

Eßlinger Pfarrhaus gehört nun der Stadt Tuttlingen

Die Stadt Tuttlingen hat das Pfarrhaus in Eßlingen gekauft. Der Vertrag ist am Freitag unterzeichnet worden. Für das denkmalgeschützte Gebäude zahlt die Donaustadt 30 000 Euro an die katholische Kirche. Wie das Pfarrhaus genutzt werden soll, steht noch nicht fest. Vorher muss das Haus aufwendig saniert werden.

„Heute ist ein guter Tag für Eßlingen und die katholische Kirche“, sagte Tuttlingens Oberbürgermeister, der unter Aufsicht des Tuttlinger Notars Dennis Müller zusammen mit Siegfried Aberle (Stiftungsrat der katholischen ...

 Eßlinger Gläubige feiern das Herz-Jesu-Fest.

Prozession zu Herz-Jesu-Fest

Die Stadtkapelle Möhringen hat zusammen mit Eßlinger Gläubigen das Herz-Jesu-Fest gefeiert.

Nach dem Gottesdienst zogen die Menschen mit Pfarrer Martin Patz, der die Monstranz mit dem Allerheiligsten trug, zur Dorfwiese inmitten Eßlingens, wo ein geschmückter Altar unter Bäumen aufgebaut war. Die Prozession wurde von der Stadtkapelle Möhringen angeführt, gefolgt von blumenstreuenden Kindern, den Ministranten, den Fahnenträgern, den Himmelträgern mit Pfarrer Patz und den Gläubigen.

 Pfarrer Martin Patz (links) musste den neuen Gemeindeteammitgliedern Dr. Hertha Link-Straub (rechts), Bernd Peters (zweiter von

Pfarrer Patz leistet öffentlich Abbitte

Am Sonntag hat der Möhringer Pfarrer Martin Patz sein Urteil, das ihm das Schemengericht von Möhringen bei der Sitzung am Schmotzigen Dunstig auferlegt hatte, eingelöst. Er musste öffentlich Abbitte leisten.

Patz war in der Schemengerichtssitzung vorgeladen, weil er die Ernennungsurkunden der drei neuen Mitglieder des Gemeindeteams der katholischen Kirche St. Andreas in Möhringen mit St. Jabokus Esslingen unterschrieben hatte. Das, so die Möhringer Richter, könne natürlich nicht sein.

 Das in der Gegend einmalige historische Ensemble aus Kirche, Pfarrscheuer, Pfarrschöpfle und Pfarrhaus, das die Ortsmitte von E

Einmaliges Ensemble in Eßlingen bleibt erhalten

Das in der Gegend einmalige historische Ensemble aus Kirche, Pfarrscheuer, Pfarrschöpfle und Pfarrhaus, das die Ortsmitte von Eßlingen prägt, bleibt erhalten. In der Sitzung des Ortschaftsrats am Donnerstagabend ist beschlossen worden, dass die Tuttlinger Verwaltung ermächtigt wird, das Pfarrhaus zu einem Preis von 30 000 Euro, zuzüglich der Grunderwerbsnebenkosten, zu kaufen.

Bei der Bürgerwerkstatt zur Ortsentwicklung in Eßlingen am 20.

 Harte Urteile und gerechte Strafen: Das Schemengericht in Möhringen hat getagt und sich drei Angeklagte zur Brust genommen.

Möhringer Schemengericht nimmt sich Pfarrer zur Brust

Das Schemengericht der Narrenzunft Möhringen hat am Donnerstag drei Urteile gefällt. Verantworten mussten sich dieses Mal Pfarrer Martin Patz, CDU-Stadtrat Michael Seiberlich und Norbert Martin, der einst selbst in den Diensten des Gerichtes stand. Das Ergebnis: dreimal schuldig.

Die Vorwürfe wogen schwer. So hatte Pfarrer Patz laut Anklage die Ernennungsurkunden der drei neuen Gemeindeteam-Mitarbeiter in Möhringen mit St. Jakobus Eßlingen und nicht mit St.

 Harte Urteile und gerechte Strafen: Das Schemengericht in Möhringen hat getagt und sich drei Angeklagte zur Brust genommen.

So hat das Möhringer Schemengericht getagt

Die Urteile sind gesprochen. Diesmal hat sich das Gericht gleich drei Angeklagte zur Brust genommen – und sich dabei mit höheren Mächten angelegt. Denn Auf der Anklagebank saß neben Norbert Martin und Michael Seiberlich auch Pfarrer Martin Patz. Doch auch der Rückhalt von ganz oben half nichts. Das Gericht urteilte: schuldig, schuldig, schuldig.

 Heidi Bell und Anneliese Schury sorgen mit ihrem Apotheker-Sketch bei der Frauenfasnet der katholischen Kirchengemeinden St. An

Kaffeeschmuggel auf die ehrliche Art

Oft wird das Mittelalter als finster bezeichnet. Bei der Frauenfasnet der katholischen Kirchengemeinden St. Andreas Möhringen und St. Jakobus Esslingen im Gemeindehaus in Möhringen zeigten die Darstellerinnen, dass es in diesem Zeitalter doch ganz lustig gewesen sein muss.

Maria Wrobel, Klara Aberle, Gabi Hagel, Monika Lubasch und Uschi Speck eröffneten als Nachtwächter und dessen Gesinde die Feier. Brigitte Speck und Maria Wrobel zeigten anschließend die Misere des Briefkastenschlüssels, den der Hausherr in die Kur mitgenommen ...

Pfarrer Martin Patz (links) wird von Mitgliedern des Möhringer Schemengerichts zur Verhandlung vorgeladen.

Das Schemengericht klagt Pfarrer Martin Patz an

Eine Überraschung hat es beim Ehrenamtsessen der beiden katholischen Kirchengemeinden Möhringen und Eßlingen am Freitag gegeben: Kurz nach dem Essen liefen die Mitglieder des Möhringer Schemengerichtes ein, die den zweiten Angeklagten für die Schemengerichtssitzung am schmotzigen Dunstig vorladen wollten: den Möhringer Ortspfarrer Martin Patz.

Ihn hatte sich das Gericht ausgesucht, um ihm an der Fasnet den Prozess zu machen. Doch was hat er eigentlich verbrochen?

 Julia Gralki stellt sich den Fragen von Sascha Riethbaum.

Das sind die Wangener Sportler und die Aufsteiger des Jahres 2018

Die SZ Wangen stellt die Sportler und die Aufsteigerin des Jahres 2018 in Einzelporträts vor:

Aufsteigerin:

Laufsport und der Name Gralki gehören in Wangen zusammen. Seit einiger Zeit ist es allen voran Julia Gralki, Tochter des Läuferehepaars Claudia und Martin, die sportlich betrachtet für Furore sorgt.

Die 18-Jährige Wangenerin vom LTC Wangen wurde 2018 Baden-Württembergische Triathlon-Meisterin bei den Juniorinnen und Dritte der Juniorinnen beim Triathlon Alpe d’Huez/ Frankreich.