Suchergebnis

 Durch die Erweiterung des Kindergartens in Schulgebäude kann Neresheim für die nächsten Jahre den Rechtsanspruch auf einen Betr

Ohmenheimer Kindergarten ins Schulhaus erweitert

Statt eines teuren Provisoriums, wie bisher vorgesehen, wird der Kindergarten in Ohmenheim dauerhaft erweitert, und zwar im Schulhaus. Möglich wird dies, weil die Stadt mit einem kräftigen Zuschuss des Landes rechnen kann. Dies hat Bürgermeister Thomas Häfele in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats mitgeteilt. Die Stadt kann so zumindest für die nächsten Jahre den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz einlösen, muss mittelfristig keinen neuen Kindergarten in der Kernstadt Neresheim bauen und weniger Kredite in Höhe von 1,25 Millionen Euro ...

 Die digitale Jahresversammlung wurde von den Mitgliedern der Sportfreunde Eggenrot besser als erwartet angenommen. 74 Mitgliede

Sportfreunde Eggenrot halten Hauptversammlung digital ab

Eine digitale Hauptversammlung haben die Sportfreunde Eggenrot abgehalten. Mit 74 Mitgliedern ist die Teilnahme an der virtuellen Versammlung größer als erwartet ausgefallen. Da 2020 die Jahreshauptversammlung ausfiel, wurde auch das Vereinsjahr 2019 in den Rückblicken betrachtet. Im laufenden Jahr begehen die Sportfreunde eigentlich ihr 75-jähriges Bestehen, allerdings kann das geplante Jubiläumsfest nicht stattfinden. Als Alternative planen die Sportfreunde mehrere kleine Jubiläumsaktionen.

 Leuchtender Weihnachtsbaum in einer Wohnung. Wegen der Corona Pandemie sind Weihnachtsfeiern nur im kleinsten Familienkreis erl

Wie der Weihnachtsbaum dem Klimawandel und Corona trotzt

Wenn sich an Heiligabend Familien in Deutschland am Christbaum versammeln, sitzen sie wahrscheinlich vor einer Nordmanntanne. Dabei ist diese kein heimischer Baum, sondern kommt aus dem Kaukasus. Und während der Wald unter dem Klimawandel leidet, werden allein für den deutschen Bedarf jedes Jahr an die 30 Millionen Christbäume gefällt. Bedroht der Klimawandel eine der beliebtesten Weihnachtstraditionen? Welche Alternativen gibt es? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Verkauf von Weihnachtsbäumen

Verband erwartet 22 Millionen verkaufte Weihnachtsbäume

Der Verkauf von Weihnachtsbäumen ist in der ersten Dezemberwoche überall in Deutschland angelaufen. Der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger erwartet trotz Coronavirus-Pandemie einen Absatz auf Vorjahresniveau.

Am Ende könnten wieder zwischen 20 und 22 Millionen Weihnachtsbäume verkauft werden, schätzt der Verbandsgeschäftsführer Martin Rometsch.

Kundinnen und Kunden müssen allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen als im Vorjahr: Für einen Meter Nordmanntanne in bester Qualität werden zwischen 20 und 27 Euro ...

Weihnachtsbaum

Verband erwartet bis zu 22 Millionen verkaufte Tannenbäume

Der Verkauf von Weihnachtsbäumen ist in der ersten Dezemberwoche überall in Deutschland angelaufen. Der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger erwartet trotz Coronavirus-Pandemie einen Absatz auf Vorjahresniveau. Am Ende könnten wieder zwischen 20 und 22 Millionen Weihnachtsbäume verkauft werden, schätzt der Verbandsgeschäftsführer Martin Rometsch.

Kundinnen und Kunden müssen allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen als im Vorjahr: Für einen Meter Nordmanntanne in bester Qualität werden zwischen 20 und 27 Euro verlangt, ...

So soll eine perfekte Martinsgans angerichtet sein.

Gänsebraten vom Sternekoch aus der Region

Der Martinstag, auch Sankt-Martins-Tag oder Martinsfest, in Bayern und Österreich auch Martini genannt, ist im Kirchenjahr das Fest des heiligen Martin von Tours am 11. November. Der Martinstag ist in Mitteleuropa von zahlreichen Bräuchen geprägt, darunter der Martinsumzug oder das Martinssingen. Als Brauch ist heute vor allem das traditionelle Martinsgansessen verbreitet.

Gaststätten haben geschlossen, nun alleine kochen Da wegen Corona die Gaststätten geschlossen sind und nicht alle einen Abholservice, wie beispielsweise das ...

CDU-Präsenzparteitag am 4. Dezember vom Tisch

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Wochenende

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 14.412 (68.482 Gesamt - ca. 52.100 Genesene - 1.970 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.970 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 102.049 (429.181 Gesamt - ca. 317.100 Genesene - 10.032 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 10.

Ein Nadelbaum ist weihnachtlich geschmückt

Corona: Weihnachtsbäume könnten in diesem Jahr teurer werden

Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr wahrscheinlich teurer. Grund sind nach Angaben des Bundesverbands der Weihnachtsbaumerzeuger höhere Kosten wegen der Coronavirus-Pandemie. Für die beliebten Nordmanntannen dürften bei bester Qualität zwischen 20 und 27 Euro fällig werden, sagte Geschäftsführer Martin Rometsch der Deutschen Presse-Agentur. Im vergangenen Jahr hatte die Preisspanne 18 bis 23 Euro betragen. Die Händler müssten Hygienekonzepte erstellen, mehr Platz vorhalten und möglicherweise mehr Personal einsetzen.

Teurere Weihnachtsbäume?

Weihnachtsbäume könnten wegen Corona teurer werden

Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr wahrscheinlich teurer. Grund sind nach Angaben des Bundesverbands der Weihnachtsbaumerzeuger höhere Kosten wegen der Coronavirus-Pandemie.

Für die beliebten Nordmanntannen dürften bei bester Qualität zwischen 20 und 27 Euro fällig werden, sagte Geschäftsführer Martin Rometsch der Deutschen Presse-Agentur. Im vergangenen Jahr hatte die Preisspanne 18 bis 23 Euro betragen. Die Händler müssten Hygienekonzepte erstellen, mehr Platz vorhalten und möglicherweise mehr Personal einsetzen.

Acht Kirchengemeinderäte verabschiedet Pfarrer Josef Scherer im Rahmen eines Dankgottesdienstes (von links): Wolfgang Ilg, Gunna

St. Maria dankt früheren Kirchengemeinderäten

Es ist Corona geschuldet, dass die acht aus dem Kirchengemeinderat St. Maria Meckenbeuren ausgeschiedenen Mitglieder erst gut vier Monate nach der konstituierenden Sitzung des neuen Rats offiziell verabschiedet werden konnten. Doch auch hierbei hat das Virus einmal mehr mitgemischt.

War nach dem Gottesdienst in St. Maria ein gemeinsamer Dankeschönabend im Gemeindehaus vorgesehen, so musste dieser aufgrund der jüngst ausgerufenen Corona-Warnstufe 3 erneut verschoben werden.