Suchergebnis

Red Bull

Red Bull verliert Titelsponsor Aston Martin

Das Formel-1-Team Red Bull verliert seinen Titelsponsor Aston Martin nach dieser Saison an Konkurrenz-Rennstall Racing Point.

Ein Konsortium um den kanadischen Milliardär Lawrence Stroll hat einen Anteil von 16,7 Prozent an dem in der Krise steckenden Nobelkarossenhersteller für 182 Millionen britische Pfund (umgerechnet rund 215 Millionen Euro) übernommen. Stroll hält bereits Anteile an Racing Point, das seinen Sohn Lance und Sergio Perez als Stammpiloten unterhält.

Zwei junge Männer mit Waffen

„Bad Boys for Life“: Will Smith und Martin Lawrence sind zurück

Mitte der 1990er-Jahre kennt man Will Smith schon aus der Fernsehserie „Prinz von Bel-Air“, als ihm eine Actionkomödie auch im Kino den Durchbruch bringt: In „Bad Boys – Harte Jungs“ ermittelt er an der Seite von Martin Lawrence als Drogenfahnder in Miami. Der Film wird schnell Kult. Nach 25 Jahren und einer ersten Fortsetzung kehren die beiden nun zurück. Und zwar mit Karacho.

Der dritte Film „Bad Boys for Life“ beginnt mit Hip-Hop-Beats und einer Verfolgungsjagd.

Alaba + Coman

Song-Wettstreit: Alaba/Coman vs. Smith/Lawrence

David Alaba und Kingsley Coman vom FC Bayern München haben sich einen launigen Song-Wettstreit mit den Hollywood-Stars Will Smith und Martin Lawrence geliefert. Anlass war eine Promo-Aktion der beiden US-Schauspieler für ihren neuen Film „Bad Boys for Life“.

Während die Fußballprofis Alaba und Coman in einem Videoclip das Lied „Bad Boys“ intonieren, versuchen sich Smith und Lawrence an der FC-Bayern-Hymne „Stern des Südens“ - auf Deutsch.

Bad Boys For Life

„Bad Boys for Life“: Smith und Lawrence sind zurück

Mitte der 1990er Jahre kennt man Will Smith schon aus der Fernsehserie „Prinz von Bel-Air“, als ihm eine Actionkomödie auch im Kino den Durchbruch bringt: In „Bad Boys - Harte Jungs“ ermittelt er an der Seite von Martin Lawrence als Drogenfahnder in Miami. Der Film wird schnell Kult. Nach 25 Jahren und einer ersten Fortsetzung kehren die beiden nun zurück. Und zwar mit Karacho.

„Scheiße, Mike!“, schreit Polizist Marcus Burnett (Lawrence) seinen Kollegen an.

Bad Boys For Life

„Bad Boys for Life“: Smith und Lawrence kehren zurück

Schon in den 1990ern verfolgten sie als Fahnder in Miami Verbecher - jetzt kehren Will Smith und Martin Lawrence noch einmal als Polizistenduo zurück.

In „Bad Boys for Life“ spielen sie zum dritten Mal Mike Lowrey und Marcus Burnett. Auf die Fortsetzung mussten Fans lange warten. Will Smith habe den Film erst machen wollen, wenn er auch gut werde, sagte Lawrence in Berlin. Jetzt habe das Drehbuch gepasst. Produziert hat den Film der US-Amerikaner Jerry Bruckheimer („Fluch der Karibik“, „Top Gun“, „Flashdance“).

Will Smith und Martin Lawrence

Bad Boys - Harte Jungs

Nach fast zwei Jahrzehnten kehren Will Smith (51) und Martin Lawrence (54) als „Bad Boys“-Ermittler bald zurück auf die Leinwand. Die beiden Schauspieler merken nach eigenen Angaben mittlerweile auch, dass sie älter geworden sind. Er spüre sein Alter schon, sagte Smith vor einigen Tagen in Berlin.

Er habe seine Actionszenen im Film erst selbst machen wollen. „Wenn Tom Cruise alle seine Stunts macht, kann ich meine auch machen“, so Smith („Men in Black“, „Der Prinz von Bel-Air“).

Bad Boys For Life

„Bad Boys For Life“: Will Smith merkt sein Alter

Nach fast zwei Jahrzehnten kehren Will Smith (51) und Martin Lawrence (54) als „Bad Boys“-Ermittler zurück auf die Leinwand. Die beiden Schauspieler merken nach eigenen Angaben mittlerweile auch, dass sie älter geworden sind. Er spüre sein Alter schon, sagte Smith am Dienstag in Berlin.

Er habe seine Actionszenen im Film erst selbst machen wollen. „Wenn Tom Cruise alle seine Stunts macht, kann ich meine auch machen“, sagte Smith („Men in Black“, „Der Prinz von Bel-Air“).

Hollywoodstar Will Smith stellt neuen Film in Berlin vor

Zur Deutschlandpremiere des Actionfilms „Bad Boys For Life“ werden die Schauspieler Will Smith und Martin Lawrence in Berlin erwartet. Die beiden wollen ihren neuen Film heute Mittag bei einer Pressekonferenz vorstellen, abends ist die Premiere im Zoo Palast geplant. Schon in den 1990ern spielten Smith und Lawrence das Ermittlerduo, nun kommt am 16. Januar der dritte Teil in die deutschen Kinos. Zur Premiere soll unter anderem Produzent Jerry Bruckheimer kommen.

 Japanische Börsenhändler im Jahr 1987.

Welche Lehren EU und USA aus dem japanischen Börsencrash vor 30 Jahren ziehen können

Zentralbanken weltweit reagieren seit 2009 mit einer Politik des billigen Geldes auf das Platzen einer Marktblase. Sie machen dabei eine Erfahrung, die vor ihnen bereits ihre Kollegen von der Bank of Japan in Tokio gemacht haben: Wer einmal mit Niedrigzinspolitik anfängt, kommt später kaum wieder davon los. „Japan war der Vorreiter geplatzter Finanzblasen, rettender Finanzpolitik und Anpassung an wesentlich niedrigere Wachstums- und Zinsraten“, sagt Ökonom Martin Schulz vom Fujitsu-Forschungsinstitut in Tokio.

Lance Stroll

Daddys Fördermittel: „Ganz normaler Junge“ Stroll

Auf der Anfahrt zum Circuit Gilles Villeneuve in Montréal ist Lance Stroll allgegenwärtig. Eine Tribüne ist nach dem kanadischen Formel-1-Piloten und Milliardärssohn benannt.

„Das ist eines der besten Wochenenden im Kalender und ganz bestimmt der Höhepunkt meiner Saison“, sagte der 20 Jahre alte Racing-Point-Fahrer vor seinem Heimspiel.

Der Youngster ist in Montréal geboren, das siebte Saisonrennen ist da naturgemäß etwas ganz Besonderes für ihn.