Suchergebnis

Eine Laborantin setzt eine Probe in eine Vorrichtung

Coronavirus: Land schaltet im Krisenmodus einen Gang höher

Während sich das neuartige Coronavirus auch in Baden-Württemberg ausbreitet, bauen die Behörden die Sicherheitsvorkehrungen deutlich aus und bereiten sich auf weitere Krankenfälle vor. Das Kultusministerium hat angeordnet, dass Lehrer, Schüler, Kita-Kinder und Erzieher vorerst zu Hause bleiben sollen, wenn sie in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet gewesen sind. Dies gelte unabhängig von eigenen Krankheitssymptomen, teilte das Kultusministerium am Freitag in Stuttgart mit.

Burkhard Driest

Schauspieler Burkhard Driest gestorben

Nur wenige Sekunden reichten, um Burkhard Driest einen Platz in der Fernsehgeschichte zu sichern. „Sie gefallen mir!“, sagte Romy Schneider und tätschelte Driests Arm, „Sie gefallen mir sehr!“.

In Jeans und Lederjacke saß Driest 1974 in der WDR-Talkshow „Je später der Abend“ und berichtete von seinem Leben - Bankraub inklusive. Es waren aufregende Zeiten, und in diesem legendären Live-Auftritt schien er sogar „Sissi“ zu verzaubern. Nun ist der Schauspieler und Autor tot.

Klinik-Gebäude

Corona-Patient aus Kreis Göppingen: Vier Kontaktpersonen aus Alb-Donau-Kreis identifiziert

Nach dem Bekanntwerden der Corona-Infektion eines 25 Jahre alten Mannes aus Eislingen im Kreis Göppingen hat das Gesundheitsamt des Alb-Donau-Kreises und Ulm inzwischen auch vier Kontaktpersonen identifiziert. Wie das Landratsamt Alb-Donau am Donnerstag mitteilt, wurden die betroffenen Personen gebeten, 14 Tage in häuslicher Isolation zu verbleiben. Auch Personen, die mit dem 25-Jährigen am Samstag im Dietrich Theater in Neu-Ulm waren, konnten zum Teil ausfindig gemacht werden.

 Denkt mit Wehmut an „ihr Ruthle“: Die Wangenerin Edith Wagner, die einige Ereignisse rund um ihre jüdische Freundin miterlebte.

Erinnerungen an eine besondere Freundschaft: Edith Wagner wird ihre jüdische Freundin nie vergessen

„Das ist sie, mein Ruthle“, sagt Edith Wagner. Auf ihrem Schoß liegt das Buch „Verdrängte Jahre? – Wangen im Allgäu 1933 bis 1945“. Auf Seite 227 ist Ruth Lindauer auf einem Foto aus dem Jahr 1935 abgebildet. Für Edith Wagner war sie damals Freundin, Schulkameradin, Nachbarin.

Die Tochter des angesehenen Viehhändlers Martin Lindauer und dessen Frau Rosa verschwand am 12. Mai 1938 von Wangen aus nach Luxemburg, ihre Eltern folgten ein halbes Jahr später.

 Die Zeit der Kleiderbasare im Frühjahr steht an.

Schnäppchenjäger sind wieder unterwegs

Mit dem Frühling finden in der Region vieler Orts Kinderkleiderbasare statt, bei gut erhaltene Waren zu günstigen Preisen erhältlich sind. Damit die SZ-Leser wissen, wo welcher Basar veranstaltet wird, hat die „Schwäbische Zeitung“ eine Übersicht erstellt.

AICHSTETTEN - Großer Baby- und Kinderkleiderbasar ist am 7. März, von 11 bis 12.30 Uhr in der Turn- und Festhalle in Aichstetten. Verkauft werden Artikel rund ums Kind, wie Kinder- und Teenagerkleidung (bis Größe 176) sowie Umstandskleidung, Kinderwagen, Kinderfahrzeuge, ...

 Stadtmaus Annika Rössler, Obertormaus Nicola Benz und Kirchenmaus Cornelia Rick machen sich auf die Suche nach dem Dreckkübeldo

Fasnets-Abschluss in Markdorf: Ohne Dompteur übernehmen Mäuse die Regie

Beim Dreckkübelgschwätz am Fasnetsdienstag in der Markdorfer Stadthalle dürfen allen närrischen Gedanken freien Lauf gelassen werden. Fast. Denn eines ist verpönt: Das Wort „Fasching“.

Die Fußstapfen: Der langjährige Dreckkübel-Dompteur Dietmar Bitzenhofer hat mit seinem Abschied im vergangenen Jahr große Fußspuren hinterlassen. Offenbar sind sie so groß, dass sich bisher kein potenzieller Nachfolger traut, hineinzutreten. Birgit Beck, Zunftmeisterin der Historischen Narrenzunft Markdorf, und ihr Stellvertreter Hardy Frick kamen ...

Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts im Labor

„Patient Null“ aus Göppingen: Weitere Coronavirus-Fälle

Irgendwann am Nachmittag wirkte die Kette der Meldungen wie ein Dominoeffekt. Kaum hatte Gesundheitsminister Manne Lucha die Details zum ersten baden-württembergischen Coronavirus-Patienten aus dem Kreis Göppingen veröffentlicht, da schlug zunächst das Universitätsklinikum in Tübingen Alarm und meldete zwei weitere Fälle. Wenige Stunden später folgte der vierte Fall, ein Patient in Rottweil. Spätestens am Mittwoch war klar, dass das Coronavirus auf seinem rasanten Zug um die Welt auch an Baden-Württemberg nicht vorbeiziehen wird.

In Obermachtal gehörte die Bühne den Kindern.

Viel Tanz beim Obermarchtaler Kinderball

Einen närrischen Freitag haben die Kinder in Obermarchtal erlebt. Im Kindergarten und in der Grundschule fand bereits am Vormittag die Befreiung durch die Narren statt. Am Nachmittag folgte in der Turn- und Festhalle der traditionelle Kinderball.

Zunftmeister Florian Siegle begrüßte nach dem Einzug der Lompakapell’ die Kinder, „die Stars des Tages“, mit einem kräftigen „Narri-Narro“. Die Kapelle war am Vormittag bei der Befreiung der Kinder schon mit dabei gewesen und spielte nun auch einige Stücke, ehe die Kinder die Bühne der ...

Jan Schlaudraff

Schlaudraff klagt auf Wiedereinstellung bei Hannover 96

Der ehemalige Sportchef Jan Schlaudraff zieht gegen den Fußball-Zweitligisten Hannover 96 vor Gericht.

Wie die „Bild“ berichtete, klagt der Mitte Januar bei 96 freigestellte Schlaudraff unter anderem auf Wiedereinstellung und Entfristung seines eigentlich bis 2022 laufenden Vertrages. „Jan Schlaudraff hat diese Klage angekündigt, sie ist uns bisher aber noch nicht zugestellt worden“, teilte 96-Mehrheitsgesellschafter Martin Kind auf Anfrage mit.

 Die Kickacher Waldbadhexen hatten Spaß.

Tausende feiern Zunftjubiläum auf dem Marienplatz

Fasnetsfreudige Ravensburger, Schalmeienkapellen, Fanfarenzüge und Hästräger haben das 50-jährige Bestehen der Ravensburger Schwarze-Veri-Zunft zum Anlass genommen, am vergangenen Sonntag mit rund 3000 Gästen auf dem Marienplatz kräftig zu feiern.

Neben diversen Imbissständen gab es zwei Partyzelte, einen zunfteigenen Getränkeverkauf und eine Bühne für Auftritte der neun Fanfarenzüge und Schalmeienkapellen. Diese brachten passend zum Motto „Abend des Klangkörpers“ die Schaulustigen zum Lachen, Tanzen und Mitsingen.