Suchergebnis

Spanien - Schweden

Spanien gewinnt Topspiel - Österreich dreht Rückstand

Die spanische Fußball-Nationalmannschaft hat den Vorsprung in seiner EM-Qualifikations-Gruppe ausgebaut und im vierten Spiel den vierten Sieg gefeiert.

Gegen Schweden, den wohl größten Konkurrenten um Platz eins in Gruppe F, setzte sich die Mannschaft von Trainer Luis Enrique 3:0 (0:0) durch. Kapitän Sergio Ramos brachte die Spanier per Handelfmeter in der 64. Minute in Führung. Álvaro Morata (85./Foulelfmeter) und Mikel Oyarzabal (87.) sorgten für das am Ende deutliche Ergebnis.

Leistungsträger

Hinteregger über Reuter: „Differenzen ausgeräumt“

Der von Eintracht Frankfurt ausgeliehene Abwehrspieler Martin Hinteregger sieht die Schwierigkeiten mit seinem Stammverein FC Augsburg als geklärt an.

„Ich hatte Dienstag vor einer Woche ein gutes Gespräch mit Stefan Reuter, wir haben offen und ehrlich über alles gesprochen. Ich denke, wir haben die Differenzen ausgeräumt“, sagte Hinteregger der „Sport Bild“. Der 26 Jahre alte Österreicher hatte im Januar nach einem Spiel gesagt, er könne über Trainer Manuel Baum nichts Positives und nichts Negatives sagen.

Martin Hinteregger am Ball

Hinteregger: „Denke, wir haben Differenzen ausgeräumt“

Der von Eintracht Frankfurt ausgeliehene Abwehrspieler Martin Hinteregger sieht die Schwierigkeiten mit seinem Stammverein FC Augsburg als geklärt an. „Ich hatte Dienstag vor einer Woche ein gutes Gespräch mit Stefan Reuter, wir haben offen und ehrlich über alles gesprochen. Ich denke, wir haben die Differenzen ausgeräumt“, sagte Hinteregger der „Sport Bild“ (Mittwoch). Der 26 Jahre alte Österreicher hatte im Januar nach einem Spiel gesagt, er könne über Trainer Manuel Baum nichts Positives und nichts Negatives sagen.

Luka Jovic

„Finanzielle Schmerzgrenze“: Jovic für Rekordgeld zu Real

Den größten Transfer der Vereinsgeschichte verkündete Eintracht Frankfurt nach monatelangem Zerren und Ziehen in einer schnöden Mitteilung: Luka Jovic verlässt die Hessen und wechselt zum Weltclub Real Madrid, wo er nach Vereinsangaben einen Vertrag bis 2025 erhält.

Das 21 Jahre alte Sturmjuwel will nach einer furiosen Saison bei der Eintracht künftig dem Henkelpokal in der Champions League nachjagen und wird bereits in der kommenden Spielzeit an der Seite von Toni Kroos und Sergio Ramos in einer der größten Mannschaften Europas ...

Luka Jovic

Von Kovac bis Nübel: Die Gesichter der Saison 2018/2019

Thomas Müller fliegt aus der Nationalmannschaft, Kai Havertz spielt mit nur 19 Jahren eine herausragende Saison, in München steht Coach Niko Kovac trotz des Meistertitels unter Dauerdruck, und in Frankfurt erhöht ein Stürmer seinen Markwert ganz enorm.

Die Spielzeit 2018/2019 hat viele Geschichten geschrieben. Die Deutsche Presse-Agentur stellt einige Gesichter der Saison vor.

JOCHEN DREES: Der Chef der Videoschiedsrichter beim DFB hat zu Beginn der Saison das Stethoskop gegen die Videokamera eingetauscht.

Martin Hinteregger von Eintracht

Hinteregger will in Frankfurt bleiben:

Der ausgeliehene Abwehrspieler Martin Hinteregger pocht massiv auf einen Verbleib bei Eintracht Frankfurt. Dies erklärte der Österreicher am Samstag nach dem 1:5 (0:1) der Hessen beim FC Bayern München. „Ich fühle mich richtig wohl und würde mich riesig freuen, wenn der Tag x kommt, an dem ich verkünden kann, dass ich die nächsten paar Jahre hier in Frankfurt sein darf“, sagte der 26-Jährige, der im Winter vom FC Augsburg an die Eintracht verliehen wurde.

Hütter

Kurzer Urlaub: Frankfurts Euro-Fighter heiß auf neue Ziele

Eintracht Frankfurt hat schon wieder Bock auf Europa. Das müde Saisonfinale mit zahlreichen Rückschlägen konnte die Stimmung beim ausgezehrten Pokalsieger genauso wenig trüben wie die Ochsentour durch die Europa-League-Quali, die der SGE im Juli und August nun bevorsteht.

„Es ist für uns ein überragendes Jahr mit unglaublich vielen Highlights. Man musste sich manchmal kneifen“, sagte Sport-Vorstand Fredi Bobic. Trainer Adi Hütter verglich sein Team mit einer „ausgepressten Zitrone“ und äußerte riesigen Stolz, dass mit 54 Punkten und ...

Hinteregger

Hinteregger will in Frankfurt bleiben

Der ausgeliehene Abwehrspieler Martin Hinteregger pocht massiv auf einen Verbleib bei Eintracht Frankfurt. Dies erklärte der Österreicher nach dem 1:5 (0:1) der Hessen beim FC Bayern München.

„Ich fühle mich richtig wohl und würde mich riesig freuen, wenn der Tag x kommt, an dem ich verkünden kann, dass ich die nächsten paar Jahre hier in Frankfurt sein darf“, sagte der 26-Jährige, der im Winter vom FC Augsburg an die Eintracht verliehen wurde.

Adi Hütter

Die Eintracht und der „Freifahrtschein“ für Europa

Über sein erstes Jahr in der Bundesliga könnte Adi Hütter locker ein Buch schreiben. Die emotionale Achterbahnfahrt wird der Trainer von Eintracht Frankfurt so schnell nicht vergessen.

Erst wurde der im Vorjahr als Nachfolger von Pokal-Champ Niko Kovac geholte Fußball-Lehrer nach einem Fehlstart als erste Trainerentlassung gehandelt, dann rockte er mit den Hessen die Europa League und etablierte das Team auch in der nationalen Spitzengruppe.

Niko Kovac

Von Kovac bis Nübel: Die Gesichter der Saison 2018/2019

Thomas Müller fliegt aus der Nationalmannschaft, Kai Havertz spielt mit nur 19 Jahren eine herausragende Saison, in München steht Coach Niko Kovac unter Dauerdruck, und in Frankfurt erhöht ein Stürmer seinen Markwert ganz enorm.

Die Spielzeit 2018/2019 hat viele Geschichten geschrieben. Die Deutsche Presse-Agentur stellt einige Gesichter der Saison vor.

JOCHEN DREES: Der Chef der Videoschiedsrichter beim DFB hat zu Beginn der Saison das Stethoskop gegen die Videokamera eingetauscht.