Suchergebnis

Ständiges Reklamieren

Hütters scharfe Kritik: „Das hat mit Niveau nichts zu tun“

Eigentlich ist Adi Hütter einer der ruhigeren Trainer der Fußball-Bundesliga. Besonnen im Umgang, sachlich in der Ansprache.

Es muss also viel passiert sein, dass dem Chefcoach von Eintracht Frankfurt während und nach der 1:2 (1:0)-Niederlage bei Werder Bremen derart «der Kragen platzte», wie er es selbst nannte.

Das Ende der stolzen Frankfurter Erfolgsserie war natürlich ein Grund dafür. Elf Ligaspiele nacheinander hatte die Eintracht vor dieser Partie nicht verloren.

Zoff

Auseinandersetzungen beim Spiel Bremen gegen Frankfurt

Während und nach dem Freitagabend-Spiel zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt ist es zu zeitweise hitzigen Diskussionen und auch Auseinandersetzungen zwischen beiden Teams gekommen.

Die beiden Trainer Florian Kohfeldt und Adi Hütter gerieten bereits an der Seitenlinie verbal aneinander und stritten nach dem Schlusspfiff zum 2:1-Sieg von Werder auch beim Verlassen des Spielfelds noch weiter.

Frankfurts Martin Hinteregger und der Bremer Niklas Füllkrug lieferten sich auf dem Weg in die Kabinen sogar ein kleines ...

Eintracht-Jubel

Frankfurt hofft auf „Sahnetag“ und nicht perfekte Bayern

Wie man den Weltpokalsieger FC Bayern München besiegen kann, hat Eintracht Frankfurt mehr als einmal gezeigt.

Die Chance, es am Samstag (15.30 Uhr/Sky) wieder zu schaffen, ist mit der derzeit exquisiten Form und der grandiosen Kletterpartie der Hessen auf den dritten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga groß wie selten. „Man braucht einen Sahnetag, Bayern einen nicht so perfekten. Dann haben wir die Chance zu gewinnen“, sagte Trainer Adi Hütter.

Adi Hütter

Eintracht im Höhenflug: Champions League Riesentraum

Mitten im sportlichen Höhenflug von Eintracht Frankfurt hebt Martin Hinteregger tatsächlich ab. Der österreichische Abwehrrecke will irgendwann einen Rettungshubschrauber fliegen und macht deshalb momentan seine Lizenz als Helikopterpilot.

Die Fernsehserie „Der Bergdoktor“ animierte den Eintracht-Kapitän, der mittlerweile auch den einen oder anderen Kollegen für sein Hobby begeistert hat. Bildlich gesprochen schweben Hinteregger und Co.

Andre Silva gegen Kevin Vogt

Eintracht siegt weiter: Champions League „ein Riesentraum“

Die einstigen Europa League-Liebhaber von Eintracht Frankfurt haben plötzlich die Königsklasse im Blick. Nach dem 3:1 (1:0) bei der TSG 1899 Hoffenheim ist die Mannschaft von Trainer Adi Hütter als einziges Team in der Fußball-Bundesliga 2021 noch unbesiegt und meldet als Tabellenvierter nun neue Ambitionen an. Ob die Champions League realistisch ist, wurde der 50 Jahre alte Österreicher gefragt - und Hütter zögerte keinen Moment: „Wenn wir so weiterspielen auf alle Fälle.

1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt

Kostic lässt Frankfurt von Königsklasse träumen

Kaum hatte Eintracht Frankfurt dank eines überragenden Filip Kostic seine famose Erfolgsserie in der Fußball-Bundesliga ausgebaut, rückte auch schon die europäische Königsklasse in den Blickpunkt.

„Wir wollen international spielen. Die Eintracht hat noch nie Champions League gespielt. Das wäre ein Riesentraum, aber das ist noch ein weiter Weg“, sagte Abwehrchef Martin Hinteregger nach dem 3:1 (1:0) bei der TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag.

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

„Der Wille war da“: Comeback von Dardai bei Hertha misslingt

Die Freude über seine Bundesliga-Rückkehr war bei Herthas Pal Dardai nach dem 1:3 (0:0) bei Eintracht Frankfurt der Ernüchterung gewichen.

„Der Wille war da, nicht aber die Punkte. In dieser Situation ist es schwer, Fußball zu spielen“, sagte der 44-jährige Ungar nach seinem Bundesliga-Comeback als Cheftrainer von Hertha BSC nach rund 19 Monaten enttäuscht.

Unter der Regie des Nachfolgers von Bruno Labbadia traten die Berliner ansprechend auf, mussten sich am Ende aber den spielstarken Platzherren beugen.

Es müllert

Bayern gewinnt gegen Hoffenheim - Auch RB Leipzig siegt

Der FC Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga den vierten Sieg in Serie geholt und seine Tabellenführung gefestigt.

Die Münchner setzten sich mit 4:1 (2:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim durch und haben weiterhin sieben Punkte Vorsprung auf RB Leipzig, das am Abend mit 1:0 (0:0) gegen Bayer Leverkusen gewann. Borussia Dortmund gelang nach zuletzt drei Ligaspielen ohne Sieg mit dem 3:1 (1:1) gegen den FC Augsburg wieder mal ein Erfolg.

Gala-Vorstellung

Frankfurt klopft an Tür zur Champions League - Kostic-Gala

Adi Hütter wirkte euphorisch wie lange nicht. Voller Freude über das souveräne 5:1 (3:1) in Bielefeld gewährte der Trainer von Eintracht Frankfurt den Profis zwei freie Tage.

Sein erster Kommentar über den beachtlichen Höhenflug der Mannschaft in den vergangenen Wochen klang wie eine Kampfansage an die Konkurrenz im Rennen um die internationalen Plätze. „Wir haben gezeigt, dass wir vor Selbstvertrauen strotzen. Man sieht, dass die Mannschaft gut in Schuss ist“, sagte der Fußball-Lehrer nach dem höchsten Auswärtssieg der Eintracht ...

Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt

Frankfurt nimmt Kurs auf Europa

Die Mannschaft der Stunde in der Fußball-Bundesliga kommt aus Frankfurt. Mit einem 5:1 (3:1)-Kantersieg bei Arminia Bielefeld setzte die Eintracht ihren bemerkenswerten Höhenflug der vergangenen Wochen fort.

Nach zuletzt 17 von 21 möglichen Punkten und dem Sprung auf Tabellenrang sechs reifen Träume von einer Rückkehr ins internationale Geschäft. Selbst der Champions-League-Platz liegt nur zwei Zähler entfernt. „Das macht im Moment richtig Spaß“, schwärmte Abwehrspieler Martin Hinteregger, „wir bringen es einfach auf den Platz - ...