Suchergebnis

 Ein Migrant, der bei der Firma Fürstenberg THP arbeitete, ist einer der wenigen Flüchtlinge, die bislang aus dem Schwarzwald-Ba

Arbeitgeber fürchten Abschiebung von Mitarbeitern

Der Januartag 2019 bleibt im Gedächtnis wie das erstarrte Gesicht eines dunkelhäutigen Mannes. Er – nennen wir ihn Akal – sitz im Flugzeug nach Gambia. Zurück bleibt Arbeitgeberin Stefanie Holland mit dem Gefühl, „dass hier in Deutschland etwas gründlich schiefläuft.“

Die kaufmännische Leiterin des Unternehmens Fürstenberg THP sitzt an diesem Spätvormittag nicht weit von jenem Büro entfernt, in dem vor einem Dreivierteljahr ein hoffnungsvolles Kapitel für Ihre Firma und einen 32-Jährigen jäh endet.

Vier Siege für den TTC Wangen

Die Tischtennisteams des TTV Wangen haben vier Siege in vier Spielen gefeiert.

Damen-Verbandsklasse: TTC Wangen – SG Aulendorf 8:6

Mit einem hochverdienten Sieg erspielte sich Wangen im vierten Spiel ein ausgeglichenes Spielverhältnis von 4:4 und nimmt einen Tabellenmittelplatz ein. Nach den Eingangsdoppeln, Czaja/Lang siegten klar, Weiland/Kunert unterlagen knapp, blieb Wangen stets in Führung. Für die Punkte sorgten die überragende Angela Weiland mit drei Siegen, Steffie Lang mit zwei Siegen und mit je einem Erfolg ...


Auch der TTC Wangen war aktiv.

Herren trotzen Altshausen einen Punkt ab

Damen Verbandsklasse: SV Amtzell - TTC Wangen 8:1 - Im bedeutungslosen letzten Spiel musste Wangen im Derby bei Amtzell eine hohe Niederlage einstecken. Beim Stande von 0:5 gelang Isabelle Mild ein Sieg gegen Breyer, dabei sollte es bleiben, ansonsten gingen alle Spiele bis auf ein Eingangsdoppel klar an die Gastgeber.

Herren Bezirksliga: TTC Wangen I – SV Altshausen II 8:8 - Gegen einen nicht in Bestbesetzung angetretenen Tabellenführer SV Altshausen II trotzte Wangen I ein hochverdientes Unentschieden ab.

TTC Wangen: Damen I und Herren II holen nach Rückstand noch Remis

TTC Wangen: Damen I und Herren II holen nach Rückstand noch Remis

Zwei Siege, drei Niederlagen und drei Unentschieden: So lautet die Wochenendbilanz des Tischtennisclubs Wangen.

Damen, Verbandsklasse: TTC Wangen – TTTC Gärtringen III 7:7. – Bis zum 3:6-Rückstand sah es im Mittelfeldduell nicht gut aus für die Allgäuerinnen, die bis dahin nur durch Kunert/Weiland, Angi Weiland und Isabelle Mild gepunktet hatten. Mit vier unerwarteten Einzelsiegen hintereinander durch Lisa Kunert, Isabelle Mild, Angi Weiland und Kathja Czaja führte Wangen 7:6 und hatte das Unentschieden sicher.


Auch der TTC Wangen war aktiv.

Bezirksliga-Teams des TTC landen wichtige Siege

In der Tischtennisbezirksliga waren beide Mannschaften des TTC Wangen erfolgreich. Die „Erste“ revanchierte sich gegen Amtzell für die Vorrundenniederlage. Die Zweitvertretung gewann in Laupheim hoch.

Herren-Bezirksliga: TTC Wangen I – SV Amtzell 9:4. – Mit einem letztendlich klaren Sieg revanchierte sich ein verändertes Team für die knappe Vorrundenniederlage. Mitausschlaggebend war die Tatsache, dass Wangen viermal in knappen Spielen das bessere Ende für sich hatte.


Beim TTC Wangen wurden die Vereinsmeister gekürt.

Stefan Halder und Klaus-Peter Frantz holen Titel

Der TTC Wangen hat die Vereinsmeisterschaften als Vorbereitung auf die am Wochenende beginnende Rückrunde genutzt.

Nachmittags trugen die Jugendlichen den Vereinsmeister in Einzel und Doppel aus. Bei nur einem Jungen wurden die Klassen zusammengelegt, wobei jeder gegen jeden spielte. Nadine Klaiber wurde mit zwei Niederlagen Dritte. Marion Madlener belegte mit nur einer Niederlage den zweiten Platz. Die neue Vereinsmeisterin der Jugend, Isabel Bächstädt, zeigte mit fünf 3:0-Siegen ihre Klasse.


Stark spielten die jungen Mädchen des TTC Wangen in der Kreisliga in der U18 Liga.

Vorrundenrückblick: TTC Wangen ist mit Leistungen zufrieden

Insgesamt kann der TTC mit den gezeigten Leistungen seiner zehn Mannschaften in der Vorrunde sehr zufrieden sein. Wie aus einem Bericht des Vereins hervorgeht, stehen lediglich zwei Mannschaften in den hinteren Tabellenregionen, die restlichen Mannschaften halten sich im vorderen Mittelfeld oder liebäugeln mit dem Aufstieg.

Das Aushängeschild der Abteilung sind in dieser Saison die Damen in der Verbandsklasse, die mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 7:7 Punkten auf dem Tabellenplatz vier überwintern.

TTC Wangen I überwintert als Bezirksliga-Zweiter

TTC Wangen I überwintert als Bezirksliga-Zweiter

Drei Siege, eine Niederlage: Das ist die Wochenendbilanz der Wangener Tischtennis-Herrenteams.

Herren, Bezirksliga: TTC Wangen I – TSV Weingarten 9:5. – Bächstädt/Fischer, Halder/Fießinger und Sohler/Kunkel punkteten, zudem beherrschte Petr Fischer den schwachen Leuprecht. Stefan Halder musste gegen einen starken Städler den ersten Punkt abgeben. Mit einem knappen Sieg nach Abwehr eines Matchballs erhöhte Felix Fießinger auf 5:1. Nach zwei Niederlagen von Frank Bächstädt und Marcel Kunkel kamen die Gäste auf 5:3 heran.

Pflege ist Teamarbeit, beispielsweise im Schwenninger AWO-Seniorenzentrum mit Ilja Puhlmann, Sanela Hasancic, Doris Glöckle, Kuj

Pflegeberuf bringt viel Verantwortung

Auch Männer können in der Alten- und Krankenpflege unterschiedlichste Talente austoben, Erfüllung finden und attraktive Aufstiegschancen haben. Das versichern Pflegefachkräfte bei einem Gespräch im Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in VS-Schwenningen.

Sie ist eine von vielen Einrichtungen im Schwarzwald-Baar-Kreis, die beim bevorstehenden Aktionstag Pflege im Landratsamt nicht nur jüngere, sondern auch schon etwas ältere Menschen für eine Pflegeausbildung ermuntern und ermutigen wollen.


Der TTC Wangen geht mit zehn Teams in die neue Saison.

TTC geht mit 10 Teams in die neue Runde

Mit zehn Mannschaften geht der TTC Wangen in die bevorstehende Tischtennis-Saison. Dies geht aus einer Mitteilung des Vereins hervor.

Die Damen konnten trotz des vorletzten Tabellenplatzes in der Verbandsliga bleiben und sind damit das Team des TTC, das in der höchsten Klasse spielt. Brisant dürften die Lokalderbys gegen Amtzell und Deuchelried werden. Wangen wird mit den Spielerinnen des Vorjahres Angela Weiland, Katja Czaja, Isabelle Mild, Lisa Vochezer-Kunert und Steffi Lang in die Runde gehen.