Suchergebnis

Auftakterfolg

Deutsche Hockey-Herren starten mit Torfestival in EM

Die deutschen Hockey-Herren sind mit einem Torfestival in die Europameisterschaft in Belgien gestartet. Gegen Außenseiter Schottland setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas in Antwerpen sicher mit 9:0 (4:0) durch und vergab dabei sogar einen noch höheren Erfolg.

Timm Herzbruch (3), Niklas Wellen (2), Mats Grambusch, Florian Fuchs, Christopher Rühr und Martin Häner erzielten die Tore für die klar überlegenen DHB-Herren.

Stefan Kermas

Herren-Bundestrainer Kermas nominiert Kader für Hockey-EM

Herren-Bundestrainer Stefan Kermas hat am Samstag seinen 18er-Kader für die Hockey-Europameisterschaft in Antwerpen nominiert.

Das Team besteht aus acht EM-Debütanten und zehn Spielern, die 2017 in Amsterdam EM-Platz vier belegt hatten. In Florian Fuchs, Martin Häner, Mats Grambusch, Marco Miltkau und Martin Zwicker waren fünf Akteure schon beim bisher letzten deutschen EM-Titelgewinn 2013 in Boom/Belgien mit dabei.

„Die Nominierung ist Ergebnis der rückblickenden Pro-League-Leistung und der aktuellen ...

Bittere Niederlage

Hockey-Herren ringen nach 0:8-Klatsche um Fassung

Nach der historischen 0:8-Niederlage in der FIH Pro League gegen Belgien suchten die deutschen Hockey-Herren in Krefeld nach Erklärungen.

„Das war absolut ein Desaster, wir haben eine wahnsinnig schlechte Partie abgeliefert. Das darf so nicht passieren“, sagte Kapitän Mats Grambusch. Bundestrainer Stefan Kermas verzichtete auf eine Nachbesprechung mit dem Team. „Das soll jeder erstmal einzeln für sich verarbeiten“, sagte der 40-Jährige.

Niederlage

Hockey-Herren besiegen Argentinien - Damen unterliegen

Die deutschen Hockey-Herren haben in der FIH Pro League den Olympiasieger bezwungen. Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas gewann in Krefeld mit 6:5 im Penaltyschießen gegen Argentinien.

Den Siegtreffer vor 1863 Zuschauern markierte Lokalmatador Niklas Wellen als zwölfter Schütze. Zuvor hatten die deutschen Damen mit 1:2 (0:0) gegen die Südamerikanerinnen verloren.

„Wir sind enttäuscht. Die Mädels waren einfach platt“, sagte Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger.

Stefan Kermas

Deutsche Hockey-Herren bleiben ohne Sieg

Die deutschen Hockey-Herren haben ihre Heimpremiere in der neuen Pro League sieglos beendet. Der Olympia-Dritte unterlag in Mönchengladbach Großbritannien mit 0:1 (0:1).

Zuvor hatten sich die deutschen Damen mit 4:1 (2:2) gegen China durchgesetzt und damit den zweiten Sieg im dritten Heimspiel gefeiert.

Die Entscheidung zugunsten der Briten vor 1437 Zuschauern besorgte Phil Roper (38. Minute). Für die DHB-Auswahl war es nach dem 2:4 gegen die Niederlande am Freitagabend bereits die dritte Niederlage im siebten Spiel der ...

Torschütze

Hockey-Herren erkämpfen 4:4 in Spanien

Die deutschen Hockey-Herren haben in der Pro League trotz dreimaligen Rückstands ein 4:4 (1:1) in Valencia gegen Spanien erkämpft.

Den Extrapunkt, der bei einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit in dem neuen Format vergeben wird, holten sich am Freitag allerdings die Gastgeber durch ein 4:3 im Penaltyschießen. Für die DHB-Auswahl stehen nach fünf Auswärtsspielen zwei Siege (3:1 gegen Neuseeland, 1:0 gegen die Niederlande), zwei Unentschieden (0:0 gegen Argentinien, 4:4 gegen Spanien) und eine 1:3-Niederlage in Australien zu ...

Bernhard Peters

Ex-Bundestrainer sorgen sich um das deutsche Hockey

Der Deutsche Hockey-Bund zählt seit Jahrzehnten zu den Medaillen-Garanten bei Großereignissen. Doch spätestens der offene Brief von vier ehemaligen Bundestrainern deutet an, dass es im erfolgreichsten deutschen Ball-Sportverband bei Olympischen Spielen rumort.

„Aus unserer Perspektive werden komplexe Probleme auf die Schultern zu weniger Mitstreiter abgeladen“, schrieben die mit Titeln und Medaillen hoch dekorierten Bernhard Peters, Markus Weise, Jamilon Mülders und Peter Lemmen in dem Brief, den die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ ...

WM-Aus

Hockey-Herren schieben Frust nach WM-Aus

Für Deutschlands Hockey-Herren ist Frustschieben angesagt - und das ausgerechnet an der Stätte der WM-Enttäuschung.

Denn bis zur Rückreise am Montagmorgen bleibt Kapitän Martin Häner & Co. nichts anderes übrig, die Entscheidung im Kampf um die Weltmeister-Krone in Indien tatenlos von der Tribüne aus zu verfolgen. Vorher führt für sie kein Weg zurück in die Heimat.

Mit Rang fünf in Bhubaneswar unterstrich die DHB-Auswahl zwar ein weiteres Mal ihre Zugehörigkeit zur Weltspitze.

WM-Aus

Hockey-Herren bei WM gegen Belgier auf verlorenem Posten

0:9 nach Strafecken, 1:2 nach Toren: Die deutschen Hockey-Herren waren im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Indien gegen klar überlegene Belgier auf verlorenem Posten und mussten ihren Traum vom WM-Coup früh begraben.

„Wir haben heute nicht unsere beste Leistung abgerufen - weder als Team, noch individuell. Von daher überwiegt jetzt natürlich ganz klar die Enttäuschung“, stellte Bundestrainer Stefan Kermas selbstkritisch nach dem verdienten 1:2 (1:1) des Olympia-Dritten gegen bärenstarke „Rote Löwen“ fest.

Stefan Kermas

Bundestrainer Kermas fordert Fokus auf das Gruppenfinale

Nach Kapitän Martin Häner hat auch Coach Stefan Kermas sein Team nach dem 4:1-Sieg über die Niederlande dazu aufgefordert, die Konzentration im letzten Vorrunden-Spiel bei der Hockey-Weltmeisterschaft in Indien gegen Malaysia hochzuhalten.

„Wir müssen uns jetzt auf das Malaysia-Match fokussieren, in dem es für den Gegner um die letzte Chance auf die Playoffs geht. Da müssen wir genauso unsere Leistung abliefern, sonst war der tolle Sieg gegen die Holländer nichts wert“, sagte der Bundestrainer in Bhubaneswar mit Blick auf das ...